Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell AG
Intercell AG veröffentlicht die Ergebnisse des 1. Quartals 2011 und informiert über F&E-Fortschritt

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

3-Monatsbericht

10.05.2011

Signifikanter Anstieg der Produktumsätze bei IXIARO®/JESPECT® im Vergleich zum Q1 2010 Kostenreduktion schreitet gut voran - Nettoverlust um 23,4 % auf EUR 11,3 Mio. reduziert

Wien (Österreich), 10. Mai 2011 - Die Intercell AG (VSE: ICLL) veröffentlichte heute die Finanzergebnisse des 1. Quartals 2011 und berichtete über Fortschritte bei den Entwicklungsprogrammen des Unternehmens.

Finanzergebnis » Umsatzzuwachs von 19,7 % gegenüber Vorjahr durch starke IXIARO®/JESPECT® Verkaufserlöse getrieben » Restrukturierungsprozess verläuft erfolgreich - operativer Verlust um 33,1 % reduziert » Höhere Produktumsätze und niedrigere Ausgaben führen zu einem geringeren Nettoverlust von EUR 11,3 Mio. » Der Bestand an liquiden Mitteln am Quartalsende beträgt EUR 87,7 Mio. » Prognose zum erwarteten Nettoverlust von EUR 30 - 40 Mio. für das Gesamtjahr 2011 bleibt aufrecht

Finanzkennzahlen

TEUR                        Erstes Quartal        Geschäftsjahr
                           2011      2010           2010

Umsatzerlöse               5.692      4.756         34.215

Periodenergebnis         (11.257)    (14.702)     (255.182)

Nettomittelabfluss aus
der laufenden
Geschäftstätigkeit       (23.453)    (15.468)      (65.120)

Barbestand, kurzfristige
Guthaben und
handelbare Wertpapiere
am Ende der Periode       87.697     158.216        86.182


IXIARO®/JESPECT®

Die Verkaufserlöse von IXIARO®/JESPECT®, Intercells Impfstoff gegen Japanische
Enzephalitis (JE), stiegen von EUR 0,4 Mio. in Q1 2010 auf EUR 3,3 Mio. in Q1
2011. Dieses Ergebnis ist angesichts des traditionell eher geringen
Reiseaufkommens während der ersten Monate im Jahr äußerst bemerkenswert. Es
bestätigt den weiteren Aufwärtstrend bei den Verkaufszahlen für
IXIARO®/JESPECT®, welcher sich bereits im Jahr 2010 aufgrund der steigenden
Nachfrage in Schlüsselreisemärkten sowie seitens des US-Militärs abgezeichnet
hat. 

Aufgrund höherer Impfraten und der Tatsache, dass die Lagerbestände des bisher verwendeten JE-Vax®-Impfstoffs final ausgelaufen sind, erwartet Intercell für 2011 einen deutlichen Anstieg der Verkäufe an das US-Militär.

Intercell wird sich weiteren regulatorischen Genehmigungsverfahren stellen, um die globale Verfügbarkeit von IXIARO® ständig auszubauen und somit die Verkaufszahlen durch Produktzulassungen in verschiedenen neuen Märkten noch zu steigern. Konkret plant das Unternehmen für 2011 gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Novartis die Produkteinführung in zusätzlichen europäischen Ländern sowie in Hongkong und Singapur als erste asiatische Destinationen.

Fortschritte bei Intercells wachsendem Impfstoff-Portfolio gegen nosokomiale Erkrankungen » Impfstoffkandidat gegen Pseudomonas - nächste Entwicklungsschritte definiert: Vereinbarung mit Novartis über Fortführung der Entwicklung des Impfstoffkandidaten gegen Pseudomonas aeruginosa in eine bestätigende klinische Wirksamkeitsstudie bei künstlich beatmeten Intensivpatienten » Update zu Impfstoffkandidat gegen Staphylococcus aureus: Studie erfüllt vorher definierte Wirksamkeitskriterien für die Phase II/III (Herz-Thoraxchirurgie)- Unabhängiges DMC (Data Monitoring Committee) hat Aussetzung der weiteren Probandenrekrutierung bis zum Abschluss der laufenden Analyse des Nutzen/Risiko-Profils empfohlen - Weiteres Update wird von Intercell nach Vorliegen der Analyse-Ergebnisse bekannt gegeben » Impfstoffkandidat gegen Clostridium difficile: Phase I-Studie verläuft nach Plan - Erste Studienergebnisse werden 2011 erwartet

Fortschritt bei immunstimulierendem Impfpflaster (Vaccine Enhancement Patch -VEP) gegen pandemische Grippe - Intercell und GSK führen Kooperationsvereinbarung zu ihrer strategischen Allianz im Bereich Pflastertechnologie weiter

Adjuvans IC31®: Novartis initiierte eine klinische Phase I, bei der ein Impfstoff zu einer bislang nicht genannten Indikation mit dem Adjuvans IC31® von Intercell kombiniert wird. Im Rahmen einer strategischen Allianz, die 2007 unterzeichnet wurde, erhielt Novartis die nicht exklusive Lizenz zur Nutzung von IC31® für ausgewählte neue Impfstoffe. Unternehmen

» Thomas Lingelbach mit Wirkung vom 10. Mai 2011 zum neuen CEO bestellt; Gerd Zettlmeissl tritt mit heutigem Datum aus dem Vorstand zurück.

Der gesamte Bericht steht auf unserer Homepage zur Verfügung http://w ww.intercell.com/de/main/forinvestors/downloads/quartalsberichte/

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Intercell AG
Nina Waibel
Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1222
communications@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN: AT0000612601
WKN: A0D8HW
Index: ATX Prime, ATX
Börsen: Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: