Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtensteinische Briefmarken-Ausgabe zu den Olympischen Sommerspielen in Moskau 1980

Vaduz (ots/pafl) - Wie bekannt ist, wurde diese vorbereitete Ausgabe zurückgezogen und nie offiziell in den Verkauf gegeben. Einige der bereits versandten Presseexemplare wurden allerdings nicht zurückgegeben.

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein wurde mehrmals betreffend eine Versteigerung oder den Verkauf dieser Olympiamarken 1980 kontaktiert. Aufgrund der seinerzeitigen polizeilichen Ermittlungen im Jahre 1987 muss davon ausgegangen werden, dass eine gewisse Menge der genannten Olympiamarken 1980 durch deliktisches Handeln in den Besitz Unbefugter gelangt ist. Völlig unklar ist die genaue Menge der entwendeten Postwertzeichen, inklusive Ersttagsbriefe und Maximumkarten.

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein behält sich vor, entsprechende Postwertzeichen im Falle des Nachweises der Bösgläubigkeit des Veräusseres oder des Erwerbers auf gerichtlichem Wege herauszuverlangen.

Kontakt:

Anne-Sophie Constans-Lampert
Mitarbeiterin Ressort Wirtschaft
T +423 236 60 88


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: