Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierung informiert sich über die Expansionspläne der Hilcona

Vaduz (ots) - Vaduz, 28. Januar (pafl) - Regierungschef Klaus Tschütscher und Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer erkundigten sich bei einem Betriebsbesuch im Liechtensteiner Leitbetrieb Hilcona über die neue Kooperation mit dem Geschäftspartner Bell-Holding und die weiteren Expansionspläne des Familienbetriebes. Hilcona-Verwaltungsratspräsident Jürgen Hilti informierte die beiden Regierungsvertreter über die strategischen Pläne des Unternehmens und betonte bei dieser Gelegenheit auch, dass es keinen Stellenabbau in Schaan geben werde. "Durch das anvisierte Wachstum werden wir die Standorte optimieren und die Zahl der Mitarbeiter in der Gruppe steigern können, wovon dann alle Standorte - auch Schaan als der grösste - profitieren werden. Hilcona wird eigenständig bleiben. Sie hat neu zwei starke Aktionäre, die ein gemeinsames Ziel konsequent verfolgen werden: nämlich den Ausbau der wichtigsten Kompetenzen, um die Markleaderposition für ein stark erweitertes Frisch-Convenience-Sortiment erreichen zu können", erläuterte Verwaltungsratspräsident Jürgen Hilti. Qualität, Innovation und Fortschritt Sowohl Regierungschef Klaus Tschütscher als auch Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer zeigten sich in der gemeinsamen Diskussion und der anschliessenden Firmenbesichtigung über den Hilcona-Standort Schaan und die vielen innovativen Ideen begeistert. "Liechtensteiner Leitbetriebe wie Hilcona stehen für Qualität, Innovation und Fortschritt und sind mit ihren Produkten und Dienstleistungen die beste Werbung für den Standort Liechtenstein. Das gilt nicht nur für die grossen Unternehmen, sondern auch für viele Liechtensteiner Klein- und Mittelbetriebe, die mit ihren täglichen innovativen Produkten und Dienstleistungen den Weltmarkt erobern", betonte Regierungschef Klaus Tschütscher in Schaan. Gezielte Wirtschaftsförderung Anlässlich der Betriebsbesichtigung informierte Verwaltungsratspräsident Jürgen Hilti Regierungschef Klaus Tschütscher und Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer auch über die räumlichen und personellen Hilcona-Entwicklungen in den vergangenen Jahren. Er betonte dabei, dass der Standort Schaan mit seinen 750 Mitarbeitern ein wesentlicher Motor für den internationalen Erfolg des Familienbetriebes darstellt. Gerade die Stärkung des Standortes Liechtenstein ist auch für Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer ein zentrales Anliegen: "Ziel aller Anstrengungen ist es, die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes zu steigern. Dies gelingt uns dann, wenn wir die Rahmenbedingungen so ausgestalten, dass wir so wenig Regulation wie nötig haben und die Unternehmer einen möglichst grossen Gestaltungsspielraum vorfinden." Die verbesserte Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Liechtenstein erlaubt dem langfristig, marktnahen und verantwortungsvoll denkenden und handelnden Unternehmen, vermehrt Kontinuität, Sicherheit und Weiterentwicklung zu generieren. Kontakt: Markus Kaufmann Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschef-Stellvertreters T +423 236 63 03 Information und Kommunikation der Regierung Markus Amann T +423 236 63 06

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: