Fürstentum Liechtenstein

pafl: Scherben bringen Glück - gläserne Vielfalt
Veranstaltung im Landesmuseum

    Vaduz (ots) - Noch haben wir das feine Klingeln der Sektgläser beim Anstossen zum Neuen Jahr im Ohr. Die dazugehörigen Flaschen gehören in die Altstoffsammlung, wegen der neu gefassten guten Vorsätze am Besten sofort, also kurzer Blick durchs doppelverglaste Fenster, ob die Windschutzscheibe am Auto freigekratzt werden muss?

    Aus unserer modernen Welt ist Glas nicht wegzudenken. Die ersten Funde auf Liechtensteiner Boden sind jedoch über 2000 Jahre alt. Es handelt sich um bunte Perlen und Ringe, die von Keltinnen als Schmuck getragen wurden. Seitdem hat der Werkstoff Glas nichts an Faszination eingebüsst, und seine schillernde Transparenz hat Generationen von Kunsthandwerkern inspiriert. Einen Einblick in die Vielfalt der verschiedenen Techniken und der dabei entstandenen Objekte gibt die Kunsthistorikerin Eva-Maria Scheiwiller, begleitet von   Glasmalermeister Stefan Mathies, bei einem geführten Rundgang durchs Liechtensteinische Landesmuseum. Die ca. einstündige Veranstaltung aus der Reihe "Mittwoch Feierabend" beginnt am Mittwoch, 5. Januar 2011, um 18 Uhr. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert.

Kontakt:
Landesmuseum Liechtenstein
T +423 239 68 20
www.llm.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: