Fürstentum Liechtenstein

pafl: Junge österreichische Opinion-Leaders diskutierten mit Regierungschef Klaus Tschütscher

    Vaduz (ots) - Vaduz, 29. Oktober (pafl) - Über Einladung von Botschafterin Maria-Pia Kothbauer konnte Regierungschef Klaus Tschütscher während seines Wien-Aufenthaltes elf junge österreichische Opinion-Leaders in der Botschaft Liechtensteins in Wien zu einem Gedankenaustausch begrüssen. Die Gästeliste der jungen Meinungsbildner setzte sich aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Neben Medienvertreterinnen waren auch Rechtanwälte, Industrievertreter, Kulturschaffende, Integrationsverantwortliche, Spitzensportler und politische Vertreter der Einladung in die Botschaft gefolgt. Mit Kurzreferaten konnten Botschafterin Maria-Pia Kothbauer und Regierungschef Klaus Tschütscher das Fürstentum Liechtenstein in seinen verschiedenen Facetten beschreiben. "Den Vorteil unserer Kleinheit betrachte ich als grosse Chance, weil die Möglichkeiten zur Mitbestimmung und Mitgestaltung für junge Leute bedeutend besser sind als für andere Alterskollegen in grösseren Staaten", führte Klaus Tschütscher beim Small Talk mit den verschiedenen Opinion-Leaders aus.

    Liechtenstein ist mehr

    Im Verlauf des rege genutzten und lebhaften Gedankenaustausches wurden wichtige Zukunftsthemen wie insbesondere die Herausforderungen an künftige Bildungssysteme, die Thematik der Nachhaltigkeit und auch Fragen zur Wettbewerbsfähigkeit und Innovation diskutiert, dies unter dem spezifischen Blickwinkel der grossen Wirtschaftskraft der Liechtensteiner Klein- und Grossbetriebe. Botschafterin Maria-Pia Kothbauer und Regierungschef Klaus Tschütscher konnten im Verlaufe des Gesprächs insbesondere auch das unvollkommene Bild, das viele im Ausland von Liechtenstein haben, entsprechend präzisieren und ergänzen. Liechtenstein ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort, darüber hinaus jedoch viel mehr. Mit der Agenda 2020 hat die Regierung die Leitplanken und Strategien gelegt, um dieses Mehr auch für künftige Generationen zu erhalten.

    Engagement der Jugend ist gefragt

    "Das Engagement junger Menschen ist mir ein persönliches Anliegen", betonte Regierungschef Tschütscher. In diesem Sinne diskutierten die jungen Meinungsbildner in der Botschaft Liechtenstein auch über die grundsätzliche Rolle der Jugend in der Politik. Regierungschef Klaus Tschütscher erläuterte dabei, dass das Engagement der Jugend noch grösstenteils ausserhalb von Parteien und Organisationen stattfindet: "Entscheidend ist, dass dieses Engagement bei allen Jugendlichen, egal ob in Österreich oder auch in Liechtenstein, vorhanden ist."

Kontakt:
Information und Kommunikation der Regierung
Markus Amann
T +423 236 63 06



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: