Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtensteiner Delegation besucht das Olympische Dorf in Whistler

Vaduz (ots) - Sportminister Hugo Quaderer besuchte auf Einladung des Präsidenten des Liechtensteinischen Olympischen Sportverbandes (LOSV), Leo Kranz, das Olympische Dorf in Whistler. Der Chef de Mission Liechtensteins, Alex Hermann, erklärte der liechtensteinischen Delegation, der auch I.D. Prinzessin Nora, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) angehört, die Besonderheiten der Organisation dieser weltweit grössten Sportveranstaltung, von der Unterkunft über die Verpflegung bis hin zu den medizinischen Einrichtungen. Sportminister Hugo Quaderer, der am vergangenen Freitag die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Vancouver verfolgte, und sich dort von der perfekten Organisation und dem Einfallsreichtum der Gastgeber beeindruckt zeigte, meinte: "Die Kanadier haben es verstanden, die Olympischen Spiele in einem schönen, angemessenen und ihrer Tradition entsprechenden Rahmen, ohne allzu grossen Gigantismus zu eröffnen. Ein spezieller Moment war, als die liechtensteinische Mannschaft das Stadion betrat und unser Land vor der ganzen Welt würdig vertreten hat. Dennoch haben wir heute auch den "Alltag" der Olympischen Spiele gesehen, der sich fern ab der Medien abspielt: Regen, Verschiebungen und Sportler, die auf ihren Einsatz warten, und die Zeit praktisch abgeschottet von der Aussenwelt verbringen müssen, ohne ihre Konzentration und Spannung zu verlieren." Am Abend besuchte die liechtensteinische Delegation das Österreich-Haus in Whistler, wo verschiedene Gespräche mit Spitzenvertretern aus Politik und Sport geführt werden konnten. Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein Tel. +423 236 67 21 info@pia.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: