Fürstentum Liechtenstein

pafl: Impfung gegen die Pandemische Grippe (H1N1) 2009

Vaduz (ots) - In den nächsten Tagen kann mit der Impfung gegen die pandemische Grippe (H1N1) 2009 in den liechtensteinischen Arztpraxen begonnen werden. Die Impfung gegen die pandemische Grippe läuft genau gleich ab wie die Impfung gegen die jährliche Grippe. Wer sich impfen lassen möchte, soll direkt mit seinem Hausarzt oder seiner Hausärztin Kontakt aufnehmen, um einen Termin zu vereinbaren. Die Impfstoffe werden in Tranchen geliefert. Wie schon bei früheren Gelegenheiten mitgeteilt, schliessen sich die liechtensteinischen Behörden den Empfehlungen der Eidgenössischen Kommission für Impffragen und des Bundesamtes für Gesundheit an: Medizinische und zeitliche Priorität hat die Impfung von Personen, welche ein erhöhtes Risiko von Komplikationen aufweisen oder das Virus auf Personen mit einem erhöhten Risiko übertragen können: 1. Beschäftigte im Gesundheitswesen (mit Patientenkontakt) und Personen, die beruflich Säuglinge unter 6 Monaten betreuen; 2. Schwangere (vorzugsweise ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel) und Wöchnerinnen; 3. Kinder und Erwachsene mit chronischen Herz- und Lungenkrankheiten, chronischen Stoffwechselkrankheiten mit Auswirkungen auf Lungen, Herz oder Nieren (Diabetes, etc.), Niereninsuffizienz, Erkrankungen des Blutes oder Immunsuppression; 4. Frühgeborene Kinder, die während der Grippezeit zwischen 6 und 24 Monate alt sein werden; 5. Enge Kontaktpersonen (gleicher Haushalt) dieser Patienten und von Säuglingen unter 6 Monaten. Die pandemische Grippe (H1N1) 2009 kann selten auch bei gesunden Personen schwere Komplikationen nach sich ziehen. Daher wird die Impfung (dann) auch allen Personen empfohlen, die sich und ihre Umgebung gegen die pandemische Grippe (H1N1) 2009 und ihre Komplikationen schützen wollen. Alle geimpften Personen vermindern das Risiko einer Erkrankung für sich und ihre Umgebung. Kontakt: Ressort Gesundheit Anton Banzer, Kommunikationsveranwortlicher T +423 777 30 63 pandemie@rfl.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: