Fürstentum Liechtenstein

pafl: Elftes Sportseminar zum Thema "Die Förderung des Ehrenamts"

    Vaduz (ots) - Am Mittwoch, 14. Oktober 2009, fand das 11. Sportseminar des Ressorts Sport mit der Sportkommission und dem Liechtensteinischen Olympischen Sportverband (LOSV) zum Thema "Die Förderung des Ehrenamts" statt.

    Als allgemeiner Trend im Umfeld von Sportvereinen und -verbänden wurde in den vergangenen Jahren eine Abnahme an aktivem Vereinsleben und ein Mangel an ehrenamtlichen Funktionären und Helfern beklagt. Deshalb wurde im Jahre 2008 von der Regierung die Studie "Der organisierte Sport im Fürstentum Liechtenstein - eine Situationsanalyse der Fachverbände, Sportvereine und Mitglieder" in Auftrag gegeben. Trotz des grundsätzlich sehr positiven Gesamtfazits betreffend die momentane Situation des Sports in Liechtenstein kommt die Studie zum Schluss, dass insbesondere beim Ehrenamt Verbesserungspotential vorhanden ist.

    Das diesjährige Sportseminar widmete sich vor diesem Hintergrund dem Thema "Die Förderung des Ehrenamts" in Liechtenstein. Dabei wurden die Aspekte der Freiwilligenarbeit bereichsübergreifend diskutiert. So befassten sich die Teilnehmer mit der Studie zum "Sozialkapital", welche u.a. den freiwilligen Einsatz von Menschen für die Gemeinschaft zum Inhalt hat. Zudem informierte sich die Regierung über die Arbeiten der Sportkommission und des LOSV auf dem Gebiete des Ehrenamts.

    Bei der anschliessenden Diskussionsrunde wurden Möglichkeiten erörtert, wie Sportkommission und LOSV die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und Verbänden stärken können. Die Teilnehmer waren sich einig, dass der soziale Wert, den die Verbände und Vereine für die Gesellschaft haben, sehr hoch ist. Deshalb besteht Konsens, dass das im Sport geleistete gemeinnützige Engagement besser anerkannt und attraktiver gestaltet werden soll.

Kontakt:
Ressort Sport
Johann Pingitzer, Mitarbeiter der Regierung
T +423 236 60 44



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: