Fürstentum Liechtenstein

pafl: Sportfamilie Liechtensteins trifft sich

Vaduz (ots) - Vaduz, 13. Juni (pafl) - Am vergangenen Donnerstag trafen sich auf Einladung von Regierungschef-Stellvertreter Klaus Tschütscher die Vertreter der Sportkommission, der Gemeindesportkommissionen und des Liechtensteinischen Olympischen Sportverbands mit dem Ressort Sport zum jährlich stattfindenden gemeinsamen Informations- und Gedankenaustausch. Im neu errichteten Liechtenstein Center in Vaduz bedankte sich der Sportminister bei der versammelten Sportfamilie Liechtensteins für die geleistete Tätigkeit. In seinen Ausführungen betonte er die wichtige Rolle und grosse Bedeutung der Gemeinden bei der Sportförderung und Freizeitgestaltung. Im Weiteren gab er mit seinen Ausführungen einen Einblick in die Arbeiten und Projekte im Bereich des Sports. Der gemeinsame Informations- und Gedankenaustausch der Sportfamilie Liechtensteins fand erstmals im Mai 2007 statt. Seit damals sind verschiedene sportpolitische Weichenstellungen vorgenommen worden, sei es durch rechtliche Anpassungen in der Sportgesetzgebung oder durch Erwirkung entsprechender Finanzbeschlüsse im Landtag. So konnte unter anderem eine grössere Anerkennung von Berufssportlern erreicht, wichtige Vorhaben bei der Verbesserung der Sportinfrastruktur verwirklicht, das Projekt der Sportschule mittelfristig gesichert und eine Gleichstellung im Bereich Jugend und Sport mit der Schweiz durch das diesbezügliche Anschlussprogramm für 7- bis 9-Jährige gewährleistet werden. Durch wissenschaftliche Studien wird erstmals Grundlagenforschung betrieben, mit dem Ziel der Erlangung gesicherter Erkenntnisse für den Sport in Liechtenstein. Schliesslich konnte Sportminister Tschütscher über verschiedene Sportveranstaltungen im In- und Ausland berichten, welche als Plattform zur Imagebildung des Landes Liechtenstein genutzt werden konnten. In diesem Zusammenhang richtete er seinen Blick auch schon in die Zukunft: Gemeinsam mit dem Bundesland Vorarlberg bewirbt sich Liechtenstein um die Ausrichtung der europäischen Winterjugendspiele 2015. Mit besonderer Vorfreude erwartet das Sportland Liechtenstein die Kleinstaatenspiele 2011, deren gemeinsame Finanzierung bei Land und Gemeinden bereits erwirkt werden konnte. Abschliessend bedankte sich Regierungschef-Stellvertreter Klaus Tschütscher bei den Mitgliedern der Sportkommission und den Gemeindesportkommissionen für die geleistete Arbeit. Den neuen Sportkommissionsmitgliedern wünschte er viel Freude und Erfolg für die neue Aufgabe. Eine spezielle Würdigung richtete er an Josef Eberle, den abtretenden Präsidenten der Sportkommission, für seinen grossen Einsatz und seine herausragenden Verdienste um den Sport in Liechtenstein während der letzten 30 Jahre. Kontakt: Ressort Sport Johann Pingitzer, Mitarbeiter der Regierung Tel.: +423 236 60 44

Das könnte Sie auch interessieren: