Fürstentum Liechtenstein

pafl: Nahrhafte Mahlzeiten für moldawische Schulkinder

    Vaduz (ots) - Vaduz, 21. November (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, ein Projekt zu Gunsten humanitärer Sofortmassnahmen der Austrian Development Agency (ADA) in Cantemir Rayon (Republik Moldau) mit 100'000 Franken zu unterstützen.

    Die schwere Dürre in der Republik Moldau im Frühjahr und Sommer 2007 hat zu Nahrungsmittelknappheit im gesamten Land geführt. Als Folge haben sich die Preise für landwirtschaftliche Produkte drastisch erhöht. Die Preise für die Mahlzeiten in den Schulkantinen wurden ebenso angepasst. Demzufolge können sich viele Familien die Schulmahlzeiten für ihre Kinder nicht mehr leisten. Im Rahmen des Projektes werden für das Schuljahr 2007/2008 nahrhafte Mahlzeiten für 742 Schulkinder und 255 Kindergartenkinder zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden mindestens zwei Treffen mit den Eltern der betroffenen Kinder und eine Weihnachtsfeier für die Kinder und Schüler organisiert. Das gesamte Projekt wird von einer lokalen Partnerorganisation der ADA, dem Hilfswerk Österreich, in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden der Ortschaft Cantemir Rayon durchgeführt.

    Mit diesem Beitrag wird die seit Jahren bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit im humanitären Bereich mit Österreich fortgesetzt. Diese Zusammenarbeit wurde im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach (Tirol) am 26. August 2007 durch die Unterzeichnung eines "Memorandum of Understanding", welches nunmehr die bilaterale Grundlage für eine noch engere Zusammenarbeit der beiden Länder bei humanitären Hilfeleistungen bildet, institutionalisiert.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Andrea Hoch
Telefon +423 236 60 58



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: