Fürstentum Liechtenstein

pafl: Internationaler Währungsfonds beendet Besuch in Liechtenstein

      (ots) - Vaduz, 4. April (pafl) - Vom 22. März bis 4. April 2007
weilte eine achtköpfige Delegation des Internationalen Währungsfonds
(IWF) in Liechtenstein. Die Delegation des IWF hat das Regulierungs-
und Überwachungssystem  in Liechtenstein sowie dessen Effizienz im
Detail überprüft. Dabei haben die IWF-Delegierten intensive Gespräche
mit Vertretern der Finanzmarktaufsicht, der Strafverfolgungsbehörden,
der Verwaltung sowie insbesondere auch mit den Fachverbänden und der
Wirtschaft geführt.

    Die Gespräche verliefen sehr kooperativ und in angenehmer Atmosphäre. "Es war ein äusserst konstruktiver und wertvoller Dialog. Wir sehen das Assessment des IWF als Chance für den Finanzplatz Liechtenstein. Es bietet die Möglichkeit, die in den vergangenen Jahren im Bereich der Aufsicht und Finanzmarktregulierung ergriffenen Massnahmen durch eine internationale Organisation mit hoher Reputation im Finanzbereich beurteilen zu lassen", sagte Regierungschef Otmar Hasler zum Abschluss der Gespräche.

    Der IWF wird einen umfassenden und ausführlichen Evaluationsbericht über die Regulierung und Überwachung des Finanzplatzes Liechtenstein erstellen. Die Regierung wird den Bericht - bei Vorliegen der definitiven Version - der Öffentlichkeit vorstellen.

    "Wir erwarten uns, dass das IWF Assessment zu einer nochmaligen ausdrücklichen internationalen Anerkennung der umfassenden Massnahmen Liechtensteins zur Bekämpfung der Geldwäscherei, der Terrorismusfinanzierung und der organisierten Kriminalität führt", so Regierungschef Hasler abschliessend.

Pressekontakt:
Dr. Stephan Ochsner
Tel. 236 62 35

Dr. Martin Frick
Tel. 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: