Fürstentum Liechtenstein

pafl: Aufschaltung des Registers der Datensammlung auf die Internetseite der Stabsstelle für Datenschutz

      (ots) - Vaduz, 22. Dezember (pafl) - Das Register der
Datensammlungen, das nach dem Datenschutzgesetz über bestehende
Datensammlungen informiert, ist ab sofort auf der Internetseite der
Stabsstelle für Datenschutz einsehbar: www.sds.llv.li

    Der Zweck des Registers besteht darin, dass jede Person erfahren kann, welche Datensammlungen bestehen und wer Daten bearbeitet. Dies ist eine wichtige Grundlage, damit die betroffenen Personen ihr „Recht auf informationelle Selbstbestimmung“ wahrnehmen können. In das Register werden nur summarische Angaben aufgenommen, welche einen Überblick über die gesamte Datenbearbeitung erlauben. Genaue Angaben erhalten die Betroffenen beim Inhaber der Datensammlung selbst, der gemäss Gesetz gehalten ist, die notwendigen Auskünfte nach Art. 11 DSG erteilen zu können.

    Das Register umfasst derzeit 490 Datensammlungen. Während Behörden (dazu gehören vor allem die Landesverwaltung, die Gemeinden oder öffentlich-rechtliche Institutionen wie die AHV-IV-FAK- Anstalten) verpflichtet sind, sämtliche Datensammlungen anzumelden, ist dies bei Privaten nur der Fall, wenn die Betroffenen von der Bearbeitung keine Kenntnis haben oder für das Bearbeiten keine gesetzliche Pflicht besteht. Private müssen somit in der Regel weder Kunden- noch Personalsammlungen anmelden, da die Betroffenen von der Bearbeitung Kenntnis besitzen. Somit ist die Anmeldepflicht für Private die Ausnahme. Als Datensammlung versteht man dabei jeden Bestand von Personendaten, der so aufgebaut ist, dass die Daten nach betroffenen Personen erschliessbar sind.

    So besitzt z.B. die Motorfahrzeugkontrolle ein Fahrzeug- und Fahrzeughalterregister, in dem 30’000 Personen erfasst sind, jede Gemeinde ein Einwohnerregister, das auch ehemalige Einwohner umfassen kann oder die AHV-IV-FAK Anstalten Angaben über etwa 24'000 Leistungsbezüger verschiedener Leistungen.

Kontakt:
Stabsstelle für Datenschutz
Philipp Mittelberger
Tel.:  +423/236 60 91



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: