Fürstentum Liechtenstein

pafl: Zwei Hybridfahrzeuge in der Landesverwaltung im Einsatz

      (ots) - Vaduz, 27. Oktober (pafl) – Die Anzahl der Fahrzeuge in
der Landesverwaltung, die verwendeten Treibstoffe, die gefahrenen
Kilometer, die Entwicklung des Fahrzeugbestandes und die Busse der
Liechtenstein Bus Anstalt (LBA) waren Gegenstand einer
Landtagsinterpellation, deren Beantwortung die Regierung nun an die
Landtagsabgeordneten weitergeleitet hat. Die Interpellation hatte
sich zum Ziel gesetzt zu überprüfen, inwieweit das Kriterium der
Umweltfreundlichkeit bei der Auswahl der Fahrzeuge berücksichtigt
wird.

    Die Landesverwaltung war eines der ersten Unternehmen im Raum Schweiz-Liechtenstein, die einen Personenwagen mit Hybrid-Antrieb in ihre Flotte aufgenommen hat. Zur Zeit sind zwei Fahrzeuge im Einsatz, mit denen sehr gute Erfahrungen gemacht werden. Beim Hybrid-Antrieb, einer Kombination von Benzin-Antrieb mit einem oder mehreren Elektro-Motoren, ist voraussichtlich in den nächsten Jahren mit einem Innovationsschub zu rechnen, so dass auch Lieferwagen und Nutzfahrzeuge mit Hybrid-Antrieb angeboten werden.

    Bei der Anschaffung der Fahrzeuge werden Anforderungen in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit mit berücksichtigt. Im Vordergrund stehen jedoch diejenigen Kriterien, welche notwendig sind, damit das Fahrzeug seinen Verwendungszweck erfüllen kann. Der Fahrzeugpark der Landesverwaltung ist sehr unterschiedlich und reicht vom Arbeitstraktor über Personenwagen bis zum Lastwagen. Im Gegensatz zu privaten Firmen, die eine grössere Anzahl Fahrzeuge für denselben Einsatzzweck besitzen, müssen die Fahrzeuge der Landesverwaltung unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Bei der Landespolizei beispielsweise werden spezielle Anforderungen an die Leistungsfähigkeit oder an die Ausbauten der Fahrzeuge gestellt. Die Möglichkeiten beschränken sich hier deshalb auf die mit Benzin betriebenen Personen- und Lieferwagen.

    Insgesamt verfügt die Landesverwaltung über 72 Fahrzeuge, 45 mit Benzin-, 25 mit Diesel-Motoren und 2 mit Hybrid-Antrieb. Die 72 Fahrzeuge teilen sich auf in 25 Lieferwagen, 23 Personenwagen für die Landespolizei, je 11 Nutzfahrzeuge und Personenwagen und 2 Lastkraftwagen. Momentan sind bei der Landesverwaltung keine Erdgasfahrzeuge im Einsatz, da es bei den Nutzfahrzeugen und Lieferwagen kein oder nur ein sehr beschränktes Angebot an Erdgasfahrzeugen gibt.

    Für die von der LBA angebotene Verkehrsleistung stehen heute 50 Busse, 19 Erdgas- und 31 Dieselbusse, im Einsatz. Mit den 19 Erdgasbussen, deren Partikelemissionen unter der Nachweisgrenze liegen, werden heute über 50 Prozent der Kilometerleistung zurückgelegt. Die alten Dieselbusse werden jeweils durch neue Dieselbusse mit Partikelfilter ersetzt, so dass Ende 2006 über 80 Prozent der Verkehrsleistung von partikelemissionsarmen Fahrzeugen erbracht werden wird.

Kontakt: Amt für Personal und Organisation Peter Mella Tel.:  +423/236 66 60



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: