Fürstentum Liechtenstein

pafl: Mittelfristige Planung staatlicher Bauten und Anlagen

      (ots) - Vaduz, 29. Oktober (pafl) - Die Regierung hat den
Bericht zur mittelfristigen Planung staatlicher Bauten und Anlagen
(Hochbauten-Bericht September 2004) zuhanden des Landtags
verabschiedet. Der Hochbauten-Bericht gibt eine aktuelle Übersicht
über den Stand des Planungs- und Bauablaufs staatlicher Bauten und
Anlagen. Er zeigt stärker als bislang ein Entwicklungskonzept auf
und legt darauf aufbauend eine Vorgehensstrategie dar. Dadurch
sollen die Grundlagen für die mittelfristige Projektplanung
möglichst gesichert und präzis geschaffen werden.

    Im Wissen um die Nachfolgekosten des Baubestandes und künftiger Projekte formuliert der Hochbauten-Bericht 2004 hauptsächlich folgende Kernaussagen:

    Der Bestand muss optimal genützt werden.

    Neubauten sollen dann realisiert werden, wenn die Bedürfnisse objektiv nachgewiesen und nicht auf andere Weise erfüllt werden können.

    Die Betriebs- und Folgekosten werden durch eine angemessene Zusammenfassung von Verwaltungsbereichen reduziert.

    Bauten und Anlagen, die für die staatliche Aufgabenerfüllung nicht benötigt werden, werden verkauft.

Kontakt: Ressort Bauwesen Norman Hoop Tel.:  +423/236 60 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: