Fürstentum Liechtenstein

Regierung spricht sich für Subventionierung des Sportparks Eschen/Mauren aus

    Vaduz (ots) - Der Sportpark in Eschen genügt trotz  
verschiedenen Erneuerungen und Ausbauten den heutigen Anforderung  
nicht mehr. Deshalb soll die Anlage abgebrochen und neu  
konzipiert werden. Die Regierung will dieses Vorhaben zum Wohle  
der Jugendförderung sowie der zweckmässigen Freizeitgestaltung der  
Bevölkerung mit einer Subvention von 50 Prozent, das sind rund  
5.25 Millionen Franken, unterstützen.  
    
    Das neu erstellte Konzept für den Sportpark Eschen/Mauren  
beinhaltet eine Kombinationsanlage für Vereinssport, Schulsport  
und Freizeitsport in verschiedenen Tätigkeitsbereichen mit  
Erholungsraum sowie einen gross angelegten, regional benutzbaren  
Kinderspielplatz. Die Sportanlage soll nach internationalem  
Standard neu errichtet werden. Schwerpunktmässig sind Anlagen für  
Fussball, Leichtathletik, Handball, Inline-Hockey und ein  
polysportives Sport/Freizeit/Gesundheitsangebot vorgesehen.  
    
    Die Gesamtkosten des Neubaus betragen 10.8 Millionen Franken  
und sehen unter anderem ein Haupt- und Trainingsspielfeld, eine  
Leichtathletikanlage, eine Finnenbahn, eine Inline-Hockey-Anlage  
sowie eine Spielwiese vor. Nach Abzug der nicht  
subventionsberechtigten Kosten wie Abbruchkosten und die ehemals  
subventionierten Neubauten für die Trafostation und den  
Geräteschuppen bleiben Anlagekosten von rund 10.5 Millionen  
Franken.  
    
    Regionale Sportanlagen von besonderem öffentlichen Interessen  
in den Gemeinden sind zu 50 Prozent subventionsberechtigt. Die  
Regierung anerkennt das regionale und landesweite Interesse des  
Sportparks Eschen/Mauren und unterstützt deshalb eine Subvention  
von 5.25 Millionen Franken.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Ressort:              Bauwesen
Regierungschef:  Otmar Hasler
Sachbearbeitung: Hochbauamt
Tel. +423/236 60 72

Presse- und Informationsamt
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax +423/236'64'60
Internet: www.presseamt.li
Nr. 195



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: