Fürstentum Liechtenstein

Grenzüberschreitendes Lehrlingsaustauschprogramm «x change»

Chancen für Lehrlinge und Unternehmen Vaduz (ots) - Lehrlinge und Betriebe aus Baden-Württemberg, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein erhielten am 4. März 2002 in Konstanz in feierlichem Rahmen ihre Zertifikate für die Teilnahme am internationalen Lehrlingsaustauschprogramm «x change» der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK). Der Festvortrag im Inselhotel wurde von Staatssekretär Mehrländer vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gehalten. Vier Wochen lang haben Lehrlinge in einem Betrieb jenseits der nationalen Grenzen verbracht. Im Gegenzug haben sich Betriebe dazu bereit erklärt, ihre Lehrlinge für vier Wochen freizustellen, beziehungsweise für vier Wochen einen neuen Lehrling bei sich aufzunehmen. Für dieses Engagement sollten alle Beteiligten in einer offiziellen Feierstunde, veranstaltet von der Arbeitsgruppe «Grenzüberschreitende Berufliche Bildung» der IBK, geehrt werden. 18 Jugendliche aus Handwerk, Industrie und Handel erhielten zusätzlich zum begehrten Zertifikat ein Buch über Europa, um dem Gedanken eines zusammenwachsenden Wirtschafts- und Lebensraumes weiter Gewicht zu verleihen. Präsident Bernhard Hoch von der Handwerkskammer Konstanz wies in seiner Begrüssungsrede nicht nur auf die Horizonterweiterung hin, die «x change» den Jugendlichen auf fachlicher wie privater Ebene ermöglicht, sondern betonte auch die Rolle des Austauschprogrammes als ausbaufähiges Netzwerk zwischen Unternehmen diesseits und jenseits der bestehenden Grenzen. Vor diesem Hintergrund bezeichnete Staatssekretär Mehrländer in seinem Festvortrag die Regio Bodensee als «Kompetenzzentrum von internationalem Rang». Ein regional geartetes Netzwerk müsse sich in Zukunft nicht nur auf das Gebiet der beruflichen Bildung beschränken. Bei dem Festakt in Konstanz kamen auch die Beteiligten zu Wort. Bettina Treinen, derzeit in der Lehre bei der Firma Raumwerk in Konstanz, schilderte ihre Eindrücke vom Praktikum bei dem Restaurator von Deichmann in Schaan anhand einer sehr gut ausgearbeiteten Präsentation. Im November 2001 hatte auch Philipp Wurster, Bäckerlehrling aus Meersburg, ein Praktikum bei der Bäckerei/Konditorei Wanger in Eschen absolviert. Von Unternehmerseite berichtete Konditorenobermeister Häring, der sowohl einen Lehrling entsandt als auch aufgenommen hat, von seinen Erfahrungen mit «x change» Seit Oktober 2000 existiert das von Regio Bodensee und Arge Alp ins Leben gerufene und vom Arbeitskreis «Grenzüberschreitende Berufliche Bildung» der IBK umgesetzte Austauschprogramm «x change» für Lehrlinge. Seitdem sind hierdurch rund 40 Lehrlinge in den Genuss eines Betriebspraktikums in einem anderen Land gekommen. Mehr zum Austauschprogramm erfahren Sie auch im Internet unter www.xchange-info.net ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Silvia Risch-Wirth Amt für Berufsbildung 9494 Schaan Tel. +423/236'72'14 Fax +423/236'72'19 E-Mail: Silvia.Risch@abb.llv.li Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236'67'22 Fax +423/236'64'60 Internet: www.presseamt.li Nr. 98

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: