Friendlyway AG

friendlyway und NEC vereinbaren Vertriebskooperation - Gemeinsame Vermarktung von Kommunikationsprodukten für den öffentlichen Bereich

München (ots) - friendlyway und die NEC Deutschland GmbH kooperieren ab sofort bei der Vermarktung öffentlicher multimedialer Kundenkommunikation. Mit der umfassenden Kooperationsvereinbarung bündeln die führenden Anbieter der Bereiche Informationsterminals und Plasma Displays Vertrieb, Marketing und Know-how. Ziel ist die gemeinsame Vermarktung von Informations-, Kommunikations- und Verkaufslösungen, die sich aus den interaktiven Terminals von friendlyway und den grossen Plasmabildschirmen von NEC zusammensetzen. Diese Zusammenarbeit ermöglicht, neue Anwendungen und Zielgruppen zu erschliessen. Der Vorteil für den Kunden liegt in der Bündelung der Kompetenz der beiden Partner und des gemeinschaftlichen Auftritts; somit erhält er eine komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits auf der vergangenen Systems präsentierten die Partner erfolgreich das neue Produkt Multimedia XXL. Multimedia XXL besteht aus einem interaktiven Terminal von friendlyway und einem grossflächigen Plasmabildschirm von NEC. Plasma Displays haben eine Diagonale von einem bis über 1,5 Meter und können aufgrund ihrer geringen Bautiefe überall aufgestellt werden. Auf dem Plasmabildschirm werden bewegte Informationen, aus den Bereichen Information, Unterhaltung und Werbung gezeigt, die den Kunden zur Interaktion mit dem Informationsterminal animieren. Am Terminal können individuelle Informationen abgerufen oder direkt im Internet bestellt werden. Diese neue Technologiekombination ist vor allem auf die Erfordernisse bei Präsentationen, Verkaufsberatung und Animationen von Produkten und Dienstleistungen in Banken, Handel, Autohäusern, Flughäfen, Kinos und Messen zugeschnitten. Banken können mit dem Multimedia XXL ihr Finanz-, Versicherungs- oder Immobilienangebot auf dem Plasma Display im öffentlich zugänglichen Bereich bewerben. Auf dem nebenan aufgestellten Infoterminal kann der Interessierte individuelle Informationen abrufen und detaillierte Unterlagen abfordern oder Beratungstermine vereinbaren. Bei Verkaufsausstellungen und Messen werden künftig auf grossflächigen Bildschirmen Produkte vorgestellt. Aufgrund der hohen Helligkeit und der exzellenten Videodarstellung können Produktvorteile multimedial demonstriert und Leistungsangebote einem breiten Publikum unterbreitet werden. Der interessierte Betrachter kann auf einem touch-basierten Terminal weitere Informationen erhalten und Angebote direkt bestellen. Zum Unternehmen friendlyway: friendlyway hat sich auf die Schnittstelle der zwei Megatrends "online/offline" und "mobil/stationär" konzentriert. Im Megatrend "online/offline" bringen Banken und Handelskunden eCommerce in die klassische Filiale. Im Megatrend "mobil/stationär" werden diese eCommerce Angebote von mobilen Endgeräten steuer- und abrufbar sein. Kunden werden beispielsweise Produktinformationen elektronisch auf ihren mobilen Computer laden und mit nach Hause nehmen. Hierzu entwickelt friendlyway technologische Lösungen und vermarktet diese über das friendlyway Partnernetzwerk in ganz Europa, in Asien und über die eigene Tochtergesellschaft friendlyway Inc. in San Francisco auch in den USA. Friendlyway wurde mit dieser Positionierung im Frühjahr 2001 von der Zeitschrift "Netinvestor" zu einem der top-innovativsten Unternehmen Deutschlands gewählt. Innerhalb von 24 Monaten konnte friendlyway seine Marktposition von Rang 13 auf Platz 2 verbessern (siehe i-Business Augustausgabe 2001, erschienen im Hightext Verlag). Weitere Informationen für die Presse: Andreas Stütz friendlyway AG Münchner Str. 12-16 D-85774 Unterföhring +49/89/95'97'91'55 +49/89/95'97'91'40 E-Mail: andreas.stuetz@friendlyway.com Zum Unternehmen NEC (http://www.necd.de) Die NEC Corporation mit Sitz in Tokio ist weltweit einer der grössten Hersteller von Informations- und Telekommunikationstechnik und kann eine Historie von über 100 Jahren vorweisen. Der Umsatz belief sich im vergangenen Geschäftsjahr auf rd. 42 Mrd. US-$. Das Unternehmen produziert eine Palette von mehr als 15.000 Produkten und verfügt weltweit über 98 Tochterunternehmen und Forschungseinrichtungen. Mit der Gründung der NEC Deutschland GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der weltweit operierenden NEC Corporation, wurde 1985 eine Erfolgsstory initiiert, die bis heute anhält. Das derzeitige Produktportfolio umfasst sowohl modernste Präsentationstechnik wie Video-, LCD-, DLP(-Projektoren und Plasma-Monitore, als auch Peripheriegeräte wie CD-ROM, DVD-Laufwerke und Floppy-Disks. Das Angebotsspektrum wird durch Telekommunikations-Produkte und Supercomputer abgerundet. In allen Bereichen besetzt NEC Spitzenplätze bis hin zur Marktführerschaft und ist bestens für weiteres Wachstum positioniert. Insgesamt beschäftigt das Headquarter in Ismaning bei München ca. 115 Mitarbeiter. Das Vertriebsgebiet der NEC Deutschland GmbH umfasst die Regionen Zentraleuropa mit Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Benelux und Osteuropa. Plasma-Displays von NEC sorgen für eine helle und kontraststarke Wiedergabe der multimedialen Inhalte am Point-of-Sale, in Wartebereichen oder anderen Orten mit hohem Publikumsverkehr. Diese Grossbildschirme liefert NEC in den Grössen 42-, 50- und 61-Zoll. Das eindrucksvollste Produkt ist das grösste weltweit bisher nur von NEC in Serie gefertigte 61-Zoll-Multimedia-Display mit einer Bilddiagonalen von über 1,55 Meter. Weitere Informationen für die Presse: Ralf Wolf NEC Deutschland GmbH Reichenbachstr.1 D-85737 Ismaning Tel. +49/89/96'274-260 Fax +49/89/96'274-542 E-Mail: Ralf.Wolf@de.neceur.com ots Originaltext: friendlyway AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Andreas Stütz friendlyway AG Münchner Str. 12-16 D-85774 Unterföhring Tel. +49/89/95'97'91'55 Fax +49/89/95'97'91'40 E-Mail: andreas.stuetz@friendlyway.com

Das könnte Sie auch interessieren: