Bundesamt für Berufsbildung und Technologie

Welche Berufsbildung braucht die Informationsgesellschaft?

Bern (ots) - Welche Berufsbildung braucht es in der Informationsgesellschaft? Diese Frage steht im Zentrum des internationalen Kongresses, der vom 8.-10. November 2001 im Kongresszentrum Lugano stattfindet. Organisiert vom Schweizerischen Institut für Berufspädagogik (SIBP) werden dort rund 50 Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Forschung und Bildungsplanung aus der Schweiz, aus Europa und aus den USA zusammenkommen. Das SIBP ist im Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) angesiedelt. Mit Schwerpunkt auf das aktuelle Thema der Anwendung der neuen Informationstechnologien in der Lehrtätigkeit befassen sich die Schweizerischen Berufsbildungstage 2001 mit den zwingendsten Fragen der Entwicklung der Weiterbildung, die sich durch den technologischen Fortschritt in die Arbeitswelt aufdrängen. Gibt es konkrete Szenarien, die auf eine neue Art des Wissenserwerbs hindeuten? Welches sind in solchen Szenarien die Berufsprofile, denen die Rolle zukommt, die Aus- und Weiterbildung zu fördern? Und wie lassen sich die neuen Technologien mit dem Bedürfnis nach Präsenz und Entwicklung von Personen vereinbaren, die in Randregionen leben? Wo stehen erzieherische Werte angesichts einer Offensive des wirtschaftlichen Liberalismus? Die Referate der Fachleute behandeln Themen, die von den Auswirkungen der neuen Informationstechnologien auf die Welt der Berufsbildung, über die Möglichkeiten im Bereich der Grundausbildung und Weiterbildung, bis hin zur Schaffung neuer Berufsprofile reichen. Die Plenarveranstaltungen mit Grundsatzreferaten, Podiumsgesprächen und Schlussfolgerungen werden per Streaming-Video via Internet übertragen, um die Beteiligung möglichst aller Anwesenden und die Schaffung neuer Vernetzungen zu begünstigen. Getreu seiner traditionellen Berufung als Brücke zwischen verschiedenen Kulturen der italienischen Schweiz bietet das SIBP den Kongressteilnehmenden einen Übersetzungsdienst in vier Sprachen (italienisch, französisch, deutsch und englisch) an. ots Originaltext: BBT Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Osvaldo Arrigo, Projektleiter SIBP Lugano, Tel. +41 91 960 77 88 Matilde Gaggini, Presse und Kommunikation SIBP Lugano, Tel. +41 91 972 31 08 Helen Stotzer, Presse und Kommunikation, BBT, Tel. +41 31 322 83 63 Unterlagen und Kursprogramm unter: www.gsfp.ispfp.ch, Anmeldefrist: 19. Oktober 2001

Das könnte Sie auch interessieren: