Redaktion "TV Movie"

Jim Carrey glaubt nicht an die grosse Liebe

    Hamburg (ots) - Hollywoodstar Jim Carrey glaubt nach zwei gescheiterten Ehen und zahlreichen Affären nicht mehr an die grosse Liebe für sich. "Es gibt sie bestimmt. Ich bezweifle aber, dass ich sie finden werde", sagt der 42-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "TV Movie". Und von ewiger Treue hält er nichts. "Ich glaube nicht an das Märchen, dass man für immer zusammenbleibt. Zehn Jahre mit einem anderen Menschen sind genug, in zehn Jahren kann man viel Liebe geben", sagt Carrey.

    In der Komödie "Vergiss mein nicht" (Kinostart: 20. Mai) spielt Carrey einen Mann, der sich ebenso wie Film-Partenerin Kate Winslet an den Ex-Partner aus dem Gehirn löschen lässt. Carrey hat den Dreh genossen, "obwohl die Rolle alte Wunden bei mir aufgerissen hat", wie er gesteht. "Ich habe im Laufe der Jahre viele schmerzliche Trennungen erlebt, bin selbst mehrfach ausradiert worden. Ich möchte aber keine Beziehung ganz aus meinen Erinnerungen streichen."

    Mit Niederlagen und Verlust kann Carrey inzwischen gelassen umgehen. "Ich verzeihe schnell, blicke dann wieder nach vorn", sagt der Hollywood-Millionär und fügt hinzu: "Je älter man wird, desto wetterfester wird man. Man lernt, dass niemand und nichts perfekt ist. Schon gar nicht in der Liebe."

    Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: Redaktion "TV Movie"
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Redaktion "TV Movie"
Rüdiger Rapke
Tel.    +49/40/3019-3666



Weitere Meldungen: Redaktion "TV Movie"

Das könnte Sie auch interessieren: