APA - Austria Presse Agentur

APA präsentierte digitale Services und Prototypen auf GEN Expo

APA präsentierte digitale Services und Prototypen auf GEN Expo
BILD zu OTS - Beim vom APA-medialab entwickelten Virtual-Reality-Spiel konnten sich Interessierte darin versuchen, "Fake News" von echten Nachrichten zu unterscheiden.

Internationaler Kongress versammelt die besten Köpfe der Medienbranche in Wien - APA ist mit Technologie- und Innovationsthemen dabei

Wien (ots) - Im Rahmen des vom Global Editors Network ausgerichteten GEN Summit trafen sich von 21. bis 23. Juni in Wien in der Aula der Wissenschaften über 750 Redakteure, Medieninnovatoren und Entscheidungsträger aus etwa 70 Ländern, um gemeinsam die Zukunft des Journalismus zu diskutieren. Auf der begleitend stattfindenden GEN Expo stellten die Digital-Experten der APA - Austria Presse Agentur innovative Lösungen für Information, Kommunikation und Newsroom-Management vor.

Die Besucher konnten sich unter anderem über SourceCheck, eine Neuentwicklung des APA-medialab, informieren. Das Tool liefert verifizierte Informationen über Web-Quellen. Kompakte Quellenporträts, nach redaktionellen APA-Standards erstellt, geben Auskunft über Betreiber, Selbstbeschreibung des Mediums, die Einhaltung journalistischer Grundsätze und die Präsenz auf anderen Plattformen. So kann SourceCheck Redakteuren dabei helfen, Verbreiter von Nachrichten und anderer Inhalte rascher und zuverlässiger einzuordnen. Der Prototyp dazu kann bereits getestet werden. Für die steigende Nachfrage nach bewegten Bildern wurde VideoNow entwickelt, das die Produktion von Video-Clips in nur wenigen Minuten ermöglicht. Mit NewsCards steht für Redakteure eine individualisierbare Weboberfläche zur Beobachtung und Analyse unterschiedlicher Nachrichtenfeeds zur Verfügung. Zusätzlich konnten sich die Besucher der GEN Expo über innovative Mobile-Publishing-Lösungen der APA-IT informieren.

Beim vom APA-medialab entwickelten Virtual-Reality-Spiel konnten sich Interessierte darin versuchen, "Fake News" von echten Nachrichten zu unterscheiden. Die Gewinner durften sich über "Snap Spectacles", Sonnenbrillen mit eingebauter Kamera und WLAN- sowie Bluetooth-Verbindung, freuen.

Der GEN Summit fand in diesem Jahr unter dem Titel "From post-truth to virtual reality: navigating media?s future" statt. Etwa 80 namhafte internationale Expertinnen und Experten nahmen in ihren Vorträgen zu aktuellen Fragen und Trends wie Trusted Content, Automated News, Virtual Reality, Content-Monetarisierung, User-Engagement sowie Kollaborations-Strategien für Medien Stellung. In einem Panel zum Thema "Digital Disruption - A Roadmap for Reinvention" gab etwa APA-CEO Clemens Pig Einblicke aus der Praxis, wie die Austria Presse Agentur ihren genossenschaftlichen Grundauftrag in einer Sharing-Economy-Strategie neu interpretiert und digitale Innovationen aus den hauseigenen Entwicklungsabteilungen für die Eigentümer und die gesamte Branche nutzbar macht.

Wie jedes Jahr wurden am GEN Summit auch die wichtigsten Erkenntnisse des aktuellen Digital News Report des Reuters Institut für Journalismus bekannt gegeben, eine der weltweit größten Studien zum digitalen Nachrichtenkonsum, für die mehr als 70.000 Personen in 36 Ländern befragt wurden. Die Nutzung digitaler Medien nimmt laut den Studienergebnissen auch in Österreich weiter zu, vor allem auf mobilen Geräten. Bereits 56 Prozent nutzen ihr Smartphone, um Nachrichten zu konsumieren und ein Viertel der Österreicher verwendet dafür eigene News-Apps. Die Bereitschaft, für Onlinenachrichten zu bezahlen, ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen und liegt aktuell bei 7,4 Prozent - ein immer noch niedriger Wert im internationalen Vergleich.

Servicehinweis:

Mehr Informationen zu Produkten, Services und Prototypen der APA finden Sie hier:

[http://www.medialab.apa.at] (http://www.medialab.apa.at/)

[http://www.apa-it.at] (http://www.apa-it.at/)

Mehr Informationen zum Digital News Report 2017 finden Sie hier:

[http://www.digitalnewsreport.org] (http://www.digitalnewsreport.org/)

Zwtl.: Über APA-medialab

Das APA-medialab ist der Innovations-Hub der APA - Austria Presse Agentur. Ein interdisziplinäres Team mit Experten aus den Bereichen Journalismus, Technologie, User Experience, Forschung und Marketing erarbeitet mit modernsten Methoden, wie Rapid Prototyping oder Innovationsprints, in hoher Geschwindigkeit digitale Lösungen für Information und Kommunikation, die in Form von Tools, Services, Research Papers und Testing-Daten für die Branche nutzbar gemacht werden. Als weitere Kernaufgabe erstellt das APA-medialab - basierend auf laufenden Trend-Monitorings - Zukunftsprognosen zu gesellschaftlichen, technologischen sowie branchenrelevanten Themen und versteht sich als Netzwerk- und Austauschplattform für APA-Genossenschafter, -Kunden und Experten.

Zwtl.: Über APA-IT

Die APA-IT Informations Technologie GmbH bietet Komplettlösungen mit Fokus auf die Bereiche Media Solutions, IT-Outsourcing und Content Management. Als Tochterunternehmen der APA - Austria Presse Agentur betreibt die APA-IT die Infrastruktur der österreichischen Nachrichtenagentur sowie zahlreicher weiterer Medienbetriebe. Etablierte Systeme und Tools werden kontinuierlich weiterentwickelt und für individuelle Kundenbedürfnisse maßgeschneidert. Dabei steht die APA-IT ihren Kunden als zuverlässiger Partner - von der Konzeption bis zum laufenden Betrieb - zur Verfügung. Know-how und Branchenverständnis machen das Unternehmen zum Spezialisten für IT-Lösungen von Verlagen und Unternehmen mit mediennahen Aufgabenstellungen.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   APA - Austria Presse Agentur
   Petra Haller
   Unternehmenssprecherin
   Leiterin Unternehmenskommunikation
   Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/339/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: APA - Austria Presse Agentur

Das könnte Sie auch interessieren: