Caritas Schweiz / Caritas Suisse

"Philips Caritas Schülerfonds" ermöglicht unbürokratische Hilfe: 160'000 Franken für armutsbetroffene Kinder in der Schweiz

Luzern (ots) - Philips Schweiz stellt der Caritas 160'000 Franken für den "Philips Caritas Schülerfonds" zur Verfügung, um Kindern aus Familien in finanziellen Notlagen rasch und nachhaltig zu helfen. Wie bereits im vergangenen Jahr spendete die Konzernleitung von Philips 100'000 Franken für den Fonds. Die Belegschaft der Firma sammelte darüber hinaus bei verschiedenen Anlässen weitere 60'000 Franken, die ebenfalls in den "Philips Caritas Schülerfonds" fliessen. Die wachsende Armut in der Schweiz trifft immer mehr Kinder. Der "Philips Caritas Schülerfonds" unterstützt daher Schülerinnen und Schüler, die aus einkommensschwachen Familien stammen. Bisher erhielten 180 Kinder Gelder aus dem Fonds, der von Caritas Schweiz verwaltet wird. Am häufigsten wurden zahnärztliche Behandlungen mitfinanziert. Auch um einen finanziellen Beitrag für sportliche Betätigungen, Musikunterricht oder Schulmaterial wurde vielfach angesucht, denn hier müssen sozial schwache Familien häufig den Rotstift ansetzen. 56 Prozent der Gesuche kamen aus der Deutschschweiz, 44 Prozent aus dem Welschland. Ein Grossteil der unterstützen Kinder hat mehrere Geschwister. "Wir konnten mit dem Philips Caritas Schülerfonds eine Menge erreichen. Es ist unser Anliegen Schülerinnen und Schüler zu fördern, weil mit einer guten Ausbildung eine wichtige Grundlage für die Zukunft dieser Mädchen und Buben gelegt wird.", erklärte Ruedi Haeny, Leiter Unterhaltungselektronik bei Philips Schweiz, bei der Checkübergabe. Weitere 60'000 Franken von den Philips MitarbeiterInnen Neben den 100'000 Franken der Konzernleitung sammelte die Belegschaft von Philips Schweiz bei verschiedenen Veranstaltungen im letzten Jahr weitere 60 000 Franken. Ein Teil dieser Summe kommt dem Patenschaftsprojekt "mit mir!" zugute. Dieses Programm der Regionalen Caritas-Stellen vermittelt freiwillige Patinnen und Paten an Kinder, die in sozial schwierigen Verhältnissen aufwachsen und denen es oft an einer Bezugsperson fehlt. Dank dem Beitrag aus dem Schülerfonds kann dieses Projekt ausgebaut werden. Mehr über Philips Schweiz und den Philips Caritas Schülerfonds findet sich unter http://www.philips.ch/about/company/local/section-13681/index.html. ots Originaltext: Caritas Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Odilo Noti Caritas Schweiz Tel. +41/41/419'22'70 Ruedi Haeny Philips Schweiz Tel. +41/44/488'22'46

Weitere Meldungen: Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: