KIPA / APIC

Kipa: Wochen-Uebersicht vom 25. April bis 1. Mai

Freiburg (ots) - Zwischen dem 25. April und 1. Mai hat die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (Schweiz) Beiträge unter anderem zu folgenden Themen verbreitet: Inland: - Die internationale RaÎl-Sekte greift die katholische Kirche wegen angeblicher "Pädophilie" heftig an. Seit einigen Tagen verteilen RaÎl-Anhänger in einigen Kantonen der Westschweiz Flugblätter mit krassen Verleumdungen. Die Sekte, die selber regelmässig beschuldigt wird, die Pädophilie zu fördern, geht mit ihrer Aktion zum "Gegenangriff" über, wie sie gegenüber der Presseagentur Kipa bestätigt hat. - Eine Meldung. - Das älteste katholische Hilfswerk der Schweiz, die Inländische Mission (IM) mit Sitz in Zug, ist im Umbruch: "Die geografische Diaspora, für die das Hilfswerk gegründet wurde, ist weitgehend verschwunden, heute ist die demografische Diaspora das Problem", erklärt Direktor Adrian Aellig. Das Hilfswerk will deshalb mithelfen, eine "Familienkirche" entstehen zu lassen. Geplant sind Projekte wie etwa neue katholische Kindertagesstätten oder seelsorgerlich begleitete Ferien für bedürftige Familien. - Ein Hintergrund. Ausland: - Der unverweste Leichnam von Papst Johannes XXIII. wird am Pfingstsonntag, 3. Juni, öffentlich ausgestellt. Die in einem Kristallsarkophag liegenden sterblichen Ueberreste des am 3. Juni 1963 verstorbenen Papstes werden während eines Gottesdienstes auf dem Petersplatz zu sehen sein. Anschliessend werden sie in einer feierlichen Prozession ins Innere des Petersdoms gebracht, wo der Sarkophag zunächst vor dem Hauptaltar aufgestellt werden soll. Später wird er dann unter dem als "Altare di San Girolamo" (auf deutsch: Altar des hl. Hieronymus) fest untergebracht. - Eine Meldung. Die Beiträge können bei der Presseagentur Kipa angefordert werden. ots Originaltext: Kipa Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Katholische Internationale Presseagentur (Kipa), Deutschsprachige Redaktion: Tel. +41 26 426 48 21, Fax +41 26 426 48 00, E-Mail: kipa@dm.krinfo.ch, Internet: www.kipa-apic.ch

Das könnte Sie auch interessieren: