Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Studienpreise Musik

Zürich (ots) - Auch dieses Jahr fördert der Migros-Genossenschafts-Bund im Rahmen des Kulturprozents in Zusammenarbeit mit der Ernst Göhner Stiftung und der Hans Schaeuble Stiftung junge Instrumental-Musikerinnen und -Musiker. Eine internationale Jury hat aufgrund eines kürzlich in Zürich durchgeführten Wettbewerbs 20 Studienpreise (12 neue und 8 Verlängerungen) vergeben. Insgesamt 57 Kandidatinnen und Kandidaten haben sich für die Studienpreise, die mit je 14'400.- Franken pro Jahr dotiert sind, beworben. StudienpreisträgerInnen 2000: Sarah CHARDONNENS, Villars-sur-Glâne, (Klarinette) Pierre-Yves DUBOIS, Bevaix, (Klarinette) Rachel FEHR, Genève, (Klavier) Martin FRUTIGER, Koppigen, (Oboe) Cordelia HAGMANN, Winterthur, (Violine) Claude HAURI, Chiasso, (Violoncello) Esther HOPPE, Cham, (Violine) Christophe HORAK, Neuchâtel, (Violine) Isabelle LAMBELET, Lausanne, (Violine) Nerina MANCINI, Genève, (Violoncello) Eve-Anouk JEBEJIAN, Chêne-Bourg, (Klavier) Adam MITAL, Luzern, (Violoncello) Polina PESKINA, Basel, (Querflöte) Susanne SCHLEGEL, Interlaken, (Klarinette) Fredi SONDEREGGER, Lausanne, (Posaune) Sebastian USZYNSKI, Riehen, (Violoncello) Marlis WALTER, Oberdorf SO, (Klavier) Moritz WEBER, Zürich, (Klavier) Daria ZAPPA, Minusio, (Violine) Julien ZUFFEREY, Chippis, (Violine) ots Originaltext: Migros-Genossenschafts-Bund Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch Rückfragen: Migros-Genossenschafts-Bund, Kulturprozent / Musik, Postfach, 8031 Zürich, Tel. +41 1 277 20 48, Fax +41 1 277 23 35. [ 007 ]

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: