Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Arbeitsbesuch von Bundespräsident Joseph Deiss in Prag

      Bern (ots) - Am 1. und 2. November 2004 hält sich Bundespräsident
Joseph Deiss auf Einladung des Präsidenten der Tschechischen
Republik, Václav Klaus, für einen offiziellen Arbeitsbesuch in Prag
auf. Im Zentrum der Gespräche der Schweizer Delegation steht die
Förderung der Beziehungen zum wichtigsten Handelspartner der Schweiz
in Zentraleuropa. Bundespräsident Deiss wird von leitenden
Mitgliedern von Schweizer Wirtschaftsverbänden sowie von
hochrangigen Firmenvertretern begleitet. Im Laufe des rund
24-stündigen Besuchs wird die Schweizer Delegation Gespräche führen
mit Präsident Václav Klaus, Ministerpräsident Stanislav Gross, dem
für wirtschaftliche Belange zuständigen Vize- Ministerpräsidenten
Martin Jahn sowie mit dem Vorsitzenden des Tschechischen
Abgeordnetenhauses, Lubomír Zaorálek.

    Thematische Schwerpunkte dieser Treffen werden das ökonomische Umfeld der Region und die Rahmenbedingungen für Schweizer Unternehmen sein sowie Fragen zu EU-Erweiterung, Freizügigkeitsabkommen, Bilaterale II, Kohäsionsleistungen, WTO.

    Über diese offiziellen Gespräche hinaus ist ein Treffen mit Vertretern von Schweizer Firmen in Tschechien und der Handelskammer Schweiz-Tschechien geplant.

    Seit 2002 ist Tschechien der wichtigste Handelspartner der Schweiz in Zentraleuropa und knapp hinter Polen der zweitwichtigste Absatzmarkt für Schweizer Produkte. In den ersten neun Monaten dieses Jahres erhöhten sich Exporte nach und Importe aus Tschechien um je 14%.

Auskünfte: Manuel Sager, Chef Kommunikation EVD, 031 322 20 25, 079 777 67 85



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: