Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK)

Bundespräsident Moritz Leuenberger in Genf

Bern (ots) - Am Montag, 19. November 2001, spricht Bundespräsident Leuenberger beim internationalen Symposium zum UNO-Jahr der Freiwilligen und stellt sich abends der Diskussion zur neuen Redensammlung "Rêveries et ordre du jour". Unter dem Patronat von Bundespräsident Moritz Leuenberger treffen sich zwischen dem 18. und 21. November Freiwillige aus 108 Ländern im internationalen Kongresszentrum Genf zum Abschluss des internationalen UNO-Jahres der Freiwilligen. Moritz Leuenberger honoriert in seiner Eröffnungsrede «Das Privileg des freien Willens» die Arbeit der unzähligen Freiwilligen. In der Schweiz, so schätzt das Bundesamt für Statistik, leisten 41 Prozent der Bevölkerung in irgend einer Form gemeinnützige Arbeit. Um 17:30 Uhr wird Bundespräsident Moritz Leuenberger in der Stadtbibliothek von Genf seine neue Redensammlung «Rêveries et ordre du jour» vorstellen. Das Buch enthält vorwiegend Reden, die er in seinem Präsidialjahr gehalten hat. Nach einem kurzen Eröffnungsreferat wird sich Moritz Leuenberger der Diskussion mit Roger de Weck stellen. ots Originaltext: UVEK Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: UVEK Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie, Kommunikation Presse- und Informationsdienst

Das könnte Sie auch interessieren: