Bundesamt für Kommunikation (BAKOM)

BAKOM: Keine Behandlung von Gesuchen für Radio-Kurzveranstaltungen in Zürich bis Ende Juni 2003

      Biel (ots) - Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hat
entschieden, bis Ende Juni 2003 keine Gesuche um Erteilung von
Konzessionen für Radio- Kurzveranstaltungen in Zürich zu behandeln.
Es trägt damit dem Umstand Rechnung, dass dieses Jahr die
Konzessionierung eines neuen Jugendradios in Zürich ansteht. Die
Ausschreibung für das Jugendra- dio sollte im März 2003 eröffnet
werden und bis Ende Juni 2003 dauern.

    Verschiedene Personen und Gruppen, die als Kandidaten für das neue Zürcher Jugendradio in Frage kommen, haben bereits Gesuche für diesjährige Kurzveranstaltungen beim BAKOM ge-stellt. Diese Kurzveranstaltungen könnten den Organisatoren mitunter als Plattform dienen, um sich beim Publikum und den lokalen Behörden als spätere Betreiber des Jugendradios zu empfehlen. Der Kreis der Interessenten für die neue Konzession ist heute jedoch noch nicht abschliessend bekannt. Ausserdem wäre es schon aus technischen und organisatorischen Gründen kaum möglich, sämtlichen Bewerbern, welche über den Äther auf ihre Projekte auf-merksam machen möchten, gleiche Bedingungen anzubieten.

    Um ein faires Auswahlverfahren zu gewährleisten, will das BAKOM den Ablauf der Bewer-bungsfrist für das Jugendradio abwarten, bevor es die eingegangenen Gesuche um Erteilung von Kurzveranstaltungkonzessionen behandelt. Falls sich der Gesuchsteller um eine Kurzveranstaltung nicht gleichzeitig um die Dauerkonzession beworben hat, wird das BAKOM seinen Antrag prüfen. Wer sich um die Dauerkonzession beworben hat, wird demnach 2003 keine Kurzveranstaltung in Zürich durchführen können.

    Das BAKOM ist sich bewusst, dass das Zürcher Publikum als Folge der besonderen Umstände dieses Jahr eventuell nicht in den Genuss einiger bislang regelmässig durchgeführter Übertragungen kommen wird. Das Amt nimmt diesen vorübergehenden Nachteil im Interesse einer fairen Selektion des Jugendradiobetreibers in Kauf. Über die Wahl des neuen Veranstalters wird das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) voraussichtlich Ende 2003 entscheiden.

Bundesamt für Kommunikation Amtskommunikation

Auskünfte: Roland Zbinden Bundesamt für Kommunikation +41 32 327 55 51 Roland.Zbinden@bakom.admin.ch



Weitere Meldungen: Bundesamt für Kommunikation (BAKOM)

Das könnte Sie auch interessieren: