Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

EJPD: Erfolgreiche Afrikareise von Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold

Abuja/Bern (ots) - 09.01.2003. Nach Abschluss eines Migrationsabkommens mit Senegal am Mittwoch Abend in Dakar hat Bundesrätin Ruth Metzler- Arnold am Donnerstag in Abuja ein Rücküber-nahmeabkommen mit Nigeria unterzeichnet. Die Schweiz hat bereits mit 26 Staaten Rückübernahmeabkommen abgeschlossen. Mit dem am Mittwoch in Senegal unterzeichneten Migrationsabkommen (Transitabkommen) ist die Schweiz das erste westeuropäische Land, das mit einem afrikanischen Staat einen derartigen Vertrag abgeschlossen hat. Die Unterzeichnung des Migrationsabkommens mit Senegal war am Mittwoch verzögert worden, weil von senegalesischer Seite gewisse Klärungen verlangt wurden. So wurde schriftlich festgehalten, dass das Abkommen für den Transit in westafrikanische Staaten gilt. Bundesrätin Metzler-Arnold konnte in Gesprächen mit allen Beteiligten sämtliche offenen Fragen klären. Das Abkommen über Migrationsfragen mit Nigeria ermöglicht, dass nigerianische Staatsangehörige, die sich illegal in der Schweiz aufhalten, in ihr Heimatland zurückgeführt werden können. Nigeria ist der wichtigste Herkunftsstaat Afrikas. Die zwei Abkommen müssen noch von den Parlamenten genehmigt werden. Weitere Auskünfte: Brigitte Hauser-Süess, Medien und Kommunikation BFF, Tel. 079/292 08 77

Das könnte Sie auch interessieren: