Crossair

Absturz einer Crossair-Maschine bei Zürich

    Basel (ots) - Ein Avro RJ 100 Jumbolino der Crossair ist heute Samstag, 24. November, nach 22 Uhr beim Anflug auf Zürich verunfallt. Es handelt sich um den Flug LX3597, der um 21.01 Uhr Lokalzeit in Berlin Tegel abgeflogen ist. An Bord befanden sich 33 Personen, 28 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder. Bei den beiden Piloten handelt es sich um Schweizer Bürger; der Captain ist ein langjähriger Crossair-Pilot.

    Das Flugzeug befand sich im Landeanflug nach Zürich-Kloten (planmässige Ankunft 22.15 Uhr) und stürzte auf einem waldigen Gebiet nach Nürensdorf/Birchwil bei Bassersdorf ab. Es gab Tote und Verletzte - die genaue Zahl ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr ist mit einem Grossaufgebot mit der Bergung beschäftigt.

    "Wir sind äusserst bestürzt, schon wieder von einem Unfall betroffen zu sein", erklärt Crossair-CEO André Dosé. Die Crossair spricht den Angehörigen ihr tief empfundenes Beileid aus.  

Es wurden für die Angehörigen verschiedene Hotlines eingerichtet: - in Zürich: 0800 707 507 - aus dem Ausland: ++41 1 543 67 67 - in Basel ++41 61 325 71 20

Um 03.00 findet in Zürich eine Medienkonferenz statt. Der genaue Ort wird noch bekannt gegegeben.

ots Originaltext: Crossair
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.  +41 61 325 45 53
Fax:  +41 61 325 35 54



Weitere Meldungen: Crossair

Das könnte Sie auch interessieren: