Das Beste Reader's Digest

"Unser Steuerrecht ist ein verstimmtes Klavier"
Steuerexperte Kirchhof fordert Vereinfachung des deutschen Steuerrechts

    Stuttgart (ots) - Für eine radikale Vereinfachung des deutschen Steuerrechts hat sich der renommierte Steuer- und Rechtsexperte Prof. Dr. Paul Kirchhof ausgesprochen. "Unser Steuerrecht ist ein total verstimmtes Klavier", schreibt Kirchhof in einem Exklusiv-Beitrag für Reader's Digest. "Wir nutzen es, indem wir ihm virtuos schöne Klänge der Steuerersparnis entlocken. Notwendig wäre ein Klavierstimmer, der das Instrument auf die gesetzlich gemeinte Melodie einstimmt: Steuer zahlt, wer wirtschaftlich erfolgreich war", so Kirchhof in der soeben erschienenen September-Ausgabe von Reader's Digest.

    Weil das deutsche Steuerrecht nicht mehr verständlich sei, ist der Bürger nach Kirchhofs Auffassung kaum mehr in der Lage, seine Steuererklärung richtig abzugeben. "Der Steuerzahler gewinnt so den Eindruck, er müsse Steuern zahlen, nicht weil er in Deutschland wirtschaftlich erfolgreich gewesen ist, sondern weil er im taktischen Wettbewerb mit dem Finanzamt nicht clever genug war". Damit verliere die Steuerpflicht an Überzeugungskraft.

    "Es ist ein Gebot der Gegenwart, das Steuerrecht wieder auf einfache, für jedermann verständliche Grundprinzipien zurückzuführen", schreibt Kirchhof. "Diese Vereinfachung könnte darin liegen, dass das Einkommensteuergesetz auf die fast 100 Ausnahmetatbestände verzichtet, die rund 30 Bundessteuern auf vier Steuerarten - eine Steuer auf das Einkommen, den Umsatz, die Erbschaft und eine Sonderverbrauchssteuer - zurückgeführt wird. Mehr als 180 Bundessteuergesetze können in einem einzigen Steuergesetzbuch zusammengeführt werden".

    Die Steuerlast würde sich dann wieder allein nach dem wirtschaftlichen Erfolg des Steuerpflichtigen bestimmen. Kirchhof: "Jeder, der auf unserem Markt Einkommen erzielt und Kaufkraft eingesetzt hat, weiss, dass er dafür an die Gemeinschaft einen Teil seines Markterfolges abgeben muss. Denn es ist die Gemeinschaft, die es dem Einzelnen ermöglicht, Geld zu verdienen: sie schafft Nachfrage und Angebot, sie nimmt Leistung entgegen. Die Gemeinschaft bietet mit ihrem Finanzsystem Geld und Kredite, bildet Arbeitskräfte aus und schützt das geistige Eigentum".

    Professor Dr. Paul Kirchhof ist Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Heidelberg und war Richter des Zweiten Senats am Bundesverfassungsgericht.

    Für nähere Informationen und Interviews zu diesem Reader's Digest-Thema steht Chefredakteur Andreas Scharf zur Verfügung.

    Pressemitteilung zum Download:

    http://www.readersdigest.de. Auf Presseservice klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

ots Originaltext: Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt und Interviewwünschen:
Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH
Öffentlichkeitsarbeit, Uwe Horn
Augustenstr. 1, D-70178 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521
Fax +49 (0) 711/6602-160
E-Mail: presse@readersdigest.de



Weitere Meldungen: Das Beste Reader's Digest

Das könnte Sie auch interessieren: