Crossair

Crossair-Geschäftsleitung trifft Personal der Swissair Group

Crossair-Geschäftsleitung trifft Personal der Swissair Group

    Basel (ots) - Nur gemeinsam, über sämtliche hierarchische und Unternehmensgrenzen hinweg, kann das Projekt Phoenix realisiert werden. Dies ist das Fazit einer über zweistündigen Aussprache zwischen der Geschäftsleitung der Crossair und dem Personal der Swissair Group. Die Veranstaltung fand am Freitag im Bogenhangar der SR Technics auf dem Flughafen Zürich statt.

    Das Treffen erfolgte auf Initiative und Einladung der Crossair. Swissair-Präsident Mario Corti begrüsste einleitend die vollständige Crossair-Geschäftsleitung und rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Swissair Group.

    Im Mittelpunkt der Aussprache standen die Ausführungen von Crossair-CEO André Dosé zum Stand des Projekts Phoenix. Dosé gab den Anwesenden einen detaillierten Überblick über den Stand der Dinge. Dabei stellte er in aller Deutlichkeit klar, dass das Projekt Phoenix nach wie vor auf der Variante 26/26 gemäss Business Plan beruhe. Im weiteren bekräftigte er die Absicht der Crossair, mit den Flugnebenbetrieben der Swissair Group zusammen zu arbeiten. Die Verhandlungen dazu seien auf gutem Wege, sagte Dosé. Auch in den Bereichen Netzwerk, Operations, Sales und Produkt würden die Arbeiten auf Hochtouren laufen.

    Der operative Chef der Crossair appellierte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Swissair Group, ihn und das ganze Team bei der Realisierung von Phoenix zu unterstützen. «Unsere Behörden und unsere Wirtschaft haben uns einen Auftrag erteilt. Sie wollen, dass unser Land auch weiterhin eine eigene nationale Airline hat», sagte Dosé, dieses Ziel wollen wir gemeinsam erreichen und zusammen unsere Zukunft bauen.»

    Dosé appellierte in diesem Zusammenhang an die Anwesenden: Lassen Sie uns alle Vorurteile begraben und neu anfangen. Wir werden allen, die an Phoenix mitarbeiten, auf die gleiche faire Weise begegnen. Egal, ob sie bisher bei der Crossair waren oder neu zu uns stossen.»

    Der CEO der Crossair äusserte Verständnis für die Ängste und Sorgen der von Kündigung betroffenen Swissair-Mitarbeiter. André Dosé führte weiter aus: «Die Crossair wird deshalb alles daran setzen, möglichst vielen von Ihnen eine Zukunft bieten zu können».

    Anschliessend an die Ausführungen Dosés nahm das Crossair-Management zu Fragen und Statements der Swissair-Mitarbeiter Stellung.  

ots Originaltext: Crossair
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.  +41 61 325 45 50
Fax:  +41 61 325 35 54
E-mail:  communications@crossair.ch
Internet:  www.crossair.com



Weitere Meldungen: Crossair

Das könnte Sie auch interessieren: