PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hagleitner Hygiene International GmbH mehr verpassen.

06.08.2021 – 08:16

Hagleitner Hygiene International GmbH

Terminaviso: Internationales Hagleitner-Hygieneforum am 9. und 10. September 2021

Zell am See (ots)

Hochkarätiges Symposium zur Infektionsprävention in Zell am See (Österreich)

Das Internationale Hagleitner-Hygieneforum befasst sich jährlich mit brisanten Gesundheitsfragen. 2021 steht die Tagung im Zeichen der Infektionsprävention, das Thema lautet:

Resistenzen gegenüber Desinfektionsmitteln (Antiseptic Stewardship)

9. bis 10. September 2021

Hagleitner-Academy

Lunastraße 5

5700 Zell am See

Österreich

Presseticket

Vertreterinnen und Vertreter sämtlicher Medien sind herzlich willkommen: Print- und Onlineredaktionen, Radio- und TV-Teams, Fotografinnen und Fotografen.

Das Presseticket umfasst eine Eintrittskarte sowie Kost und Logis. Bitte um Anmeldung bis 31. August 2021 bei Megan Purdon:

megan.purdon@hagleitner.com

+43 5 0456-11308

Während der gesamten Veranstaltung gilt die Drei-G-Regel [1], eine Teststraße wird vor Ort eingerichtet.

Programm am 9. September 2021 (Donnerstag)

12:00 bis 13:15 Uhr

Check-in und Mittagessen

13:15 bis 13:45 Uhr

Priv.-Doz. Dr. Markus Hell: Antiseptic Stewardship – Begrüßung und Einleitung zum Thema

13:45 bis 14:30 Uhr

Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Miranda Suchomel: Was ist Antiseptic Stewardship? Theoretische Grundlagen und Überlegungen

14:30 bis 15:15 Uhr

Dr. Alexander Blacky: Was heißt Antiseptic Stewardship bezogen auf die Wundantiseptik? Klarstellung aus Sicht der Hygiene

15:15 bis 15:45 Uhr

Pause

15:45 bis 16:30 Uhr

Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Miranda Suchomel: Was bedeutet Antiseptic Stewardship im klinischen Alltag?

16:30 bis 17:00 Uhr

Podiumsdiskussion mit allen Vortragenden

Programm am 10. September 2021 (Freitag)

8:30 bis 10:00 Uhr

Werksführung beim Hygieneunternehmen Hagleitner

10:00 bis 11:00 Uhr

Brunch in der Hagleitner-Academy

11:00 bis 11:45 Uhr

Dr. Alexander Taubinger: Zwischen regulatorischen Vorgaben, Wirksamkeitseffizienz und Kundenanforderungen – Desinfektionsmittelentwicklung als aktuelle Herausforderung

11:45 bis 12:30 Uhr

Dr. Arno Sorger: Antiseptic Stewardship aus Sicht des Desinfektionsmittelprüfers

12:30 bis 13:15 Uhr

Univ.-Prof. Dr. Josef Peter Guggenbichler: Mögliche Alternativen beziehungsweise Ergänzungen zur Oberflächendesinfektion in Gesundheitseinrichtungen

13:15 bis 13:30 Uhr

Abschlussworte

Über das Symposium

Das Internationale Hagleitner-Hygieneforum gilt als Plattform für Hygiene- und Desinfektionsexperten, Ärzte sowie Pflegefachkräfte; gemeinsam beleuchten sie je Termin ein herausragendes Gesundheitsthema. Die Tagung findet seit 2017 statt, jährlich ist sie ein fixer Programmpunkt [2] in Zell am See (Österreich). Dabei richtet sie sich an das gesamte Gesundheitswesen: Akut-, Arbeits- und Präventivmedizin, Rehabilitation sowie Langzeitpflege.

Über das Unternehmen Hagleitner

Hagleitner gestaltet Hygiene: Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Kosmetik – dazu Spender, Dosiergeräte und Apps. Die Ware entsteht in Österreich, und zwar in Zell am See. Hier hat Hagleitner den Muttersitz; hier wird geforscht, entwickelt und produziert. Jede weitere Niederlassung ist eine Vertriebsstätte. So wirkt das Unternehmen an 27 Standorten in zwölf europäischen Ländern, in 63 Ländern weltweit sind Erzeugnisse zudem über Partner verfügbar.

Was Hagleitner bietet, zielt auf Betriebe und öffentliche Institutionen ab. Direkt an Privatkunden richtet sich die junge Marke hagi, am 6. März 2020 fiel der Startschuss.

1.240 Menschen arbeiten bei Hagleitner mit.

An Hagleitner angegliedert ist die Handelsfirma Buls, sie hat sich auf professionelle Gebäudereinigungsartikel spezialisiert. Buls betreibt in Österreich eigenständig vier weitere Geschäftsstellen mit insgesamt 49 Beschäftigten zusätzlich.

Von April 2019 bis März 2020 hat die Hagleitner-Gruppe in Summe 136,5 Millionen Euro umgesetzt (Wirtschaftsjahr), der Exportanteil macht 47,2 Prozent aus.

Familie

Hagleitner Hygiene gibt es seit 1971, dabei ist das Unternehmen fest in Familienhand. Hans Georg Hagleitner hat 1988 die Geschäfte seines Vaters Johann übernommen und lenkt seither die Firma. Hans Georgs Töchter Katharina und Stefanie wirken 2021 federführend im Betrieb mit: Katharina leitet den Italienhandel, Stefanie ist für das Produktsortiment sowie für die Konsumentenmarke hagi verantwortlich.

[1] Stand vom 6. August 2021 (8:00 Uhr)

[2] Nur 2020 ist das Internationale Hagleitner-Hygieneforum pandemiebedingt ausgefallen.

Internationales Hagleitner-Hygieneforum 2021 (Tag eins)

Datum: 09.09.2021, 12:00 - 17:00 Uhr

Ort: Hagleitner-Academy

Lunastraße 5, 5700 Zell am See, Österreich

Internationales Hagleitner-Hygieneforum 2021 (Tag zwei)

Datum: 10.09.2021, 08:30 - 13:30 Uhr

Ort: Hagleitner-Academy

Lunastraße 5, 5700 Zell am See, Österreich

Pressekontakt:

Hagleitner Hygiene International GmbH
Bernhard Peßenteiner
Pressesprecher
+43 5 0456-11303
bernhard.pessenteiner@hagleitner.com
www.hagleitner.com