PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Velumount GmbH mehr verpassen.

21.07.2021 – 08:45

Velumount GmbH

Velumount-Methode gegen Schlafapnoe
Sichere Mundspange anstelle teurer Beatmungsgeräte

Velumount-Methode gegen Schlafapnoe / Sichere Mundspange anstelle teurer Beatmungsgeräte
  • Bild-Infos
  • Download

Bern (ots)

Philips ruft in den USA Beatmungsgeräte gegen Schlafapnoe zurück. Nicht so in der Schweiz. Verunsicherte Patientinnen und Patienten suchen daher nach einer sicheren Alternative gegen die gefährlichen Atemaussetzer in der Nacht. Das Berner Unternehmens Velumount hat sie - in Form der einer feinen Mundspange.

In der Schweiz leiden rund 100 000 Menschen an Schlafapnoe. Ihre Atmung ist im Schlaf vermindert oder setzt für kurze Zeit ganz aus - oft mehrfach pro Nacht. Das ist gefährlich. Viele Betroffene tragen daher in der Nacht eine sogenannte CPAP-Maske. Das bedeutet: Sie nutzen Geräte zur Überdruckbeatmung. Der Luftdruck sorgt dafür, dass die Atemwege während des Schlafs offenbleiben.

Solche Geräte gibt es beispielsweise vom Medizinproduktehersteller Philips Respironics. Dieser teilte jüngst mit, dass bei einigen Gerätetypen ein Sicherheitsrisiko bestehe. So steht es auf der Webseite das Schweizerische Heilmittelinstituts Swissmedic. Auch "Espresso" - das Konsumentenmagazin von Radio SRF - berichtete diese Woche darüber. Bei den Geräten können sich Schaumstoffpartikel lösen und in die Atemwege gelangen. Das birgt Gefahren.

Sichere und kostengünstige Alternative

In der Schweiz nutzen gemäss "Espresso" rund 40 000 Patientinnen und Patienten ein Gerät von Philips Respironics. Während das Unternehmen in den USA die betreffenden Geräte zurückruft, muss sich der Rest der Welt mit einer "Sicherheitsmitteilung" begnügen. Klar, dass viele Patientinnen und Patienten verunsichert sind. Sie suchen nach Alternativen zum Beatmungsgerät.

Eine davon ist die Mundspange des Berner Unternehmens Velumount. Sie besteht aus einem feinen, korrekt an die Anatomie angepassten Draht, der in der Nacht im Mund getragen wird und das Gaumensegel stabilisiert. Der Atem kann frei fliessen, Schnarchgeräusche werden unterdrückt. Die Spange wird individuell auf den Gaumen angepasst und kostet einen Bruchteil dessen, was Beatmungsgeräte für Miete und Unterhalt an Kosten verursachen.

Geprüfte und empfohlene Methode

Die Velumount-Spangen wurden von Swissmedic als Medizinprodukte zugelassen. Dass die Methode wirkt, belegen Tausende von zufriedenen Kundinnen und Kunden sowie mehrere medizinische Forschungsarbeiten, darunter jene von Prof. Dr. med. Kurt Tschopp, Chefarzt am Kantonsspital Baselland. Die Berner Erfindung wird heute von vielen Hals-Nasen-Ohren-Spezialistinnen und -Spezialisten empfohlen.

Die Velumount-Methode

Die Velumount-Methode eignet sich für alle, die eine einfache und kostengünstige Lösung gegen die Schlafapnoe (Atemunterbrüche im Schlaf) oder gegen das Schnarchen suchen. Eine Mundspange hält das Gaumensegel während des Schlafs mechanisch offen. Die Spange wiegt nur wenige Gramm und wird individuell an die Anatomie des Gaumens angepasst. Die Kosten für die Spangenanpassung beträgt 600 Franken, danach entstehen für Ersatzspangen durchschnittlich Kosten von 150 Franken pro Jahr. Velumount bietet an verschiedenen Standorten der Deutschschweiz Sprechstunden an. www.velumount.ch

Pressekontakt:

Velumount GmbH
+41 (0) 31 351 00 71
info@velumount.ch
www.velumount.ch