PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MSC Mediterranean Shipping Company mehr verpassen.

28.04.2021 – 07:00

MSC Mediterranean Shipping Company

MSC führt neue elektronische Frachtbriefe für Kunden weltweit über die WAVE BL Plattform ein

Genf (ots/PRNewswire)

- MSC-Kunden werden die Frachtbriefe elektronisch erhalten können, ohne dass es zu Änderungen oder Unterbrechungen im täglichen Geschäftsbetrieb kommt.

- Durch die Eliminierung von Papier aus der Versandtransaktion wird jeder Aspekt des kommerziellen Containerversands einfacher, schneller, effektiver und sicherer.

- Die Schifffahrtsbranche kann durch die Umstellung auf ein eBL fast 4 Mrd. US-Dollar einsparen.

- Elektronische Frachtbriefe (eBL) helfen, die Auswirkungen von Handelsunterbrechungen auf die Frachtströme während der COVID-19 abzumildern.

Die MSC Mediterranean Shipping Company, ein weltweit führendes Unternehmen in der Containerschifffahrt und -logistik, führt nach einer erfolgreichen Pilotphase offiziell den elektronischen Frachtbrief (eBL) für seine Kunden auf der ganzen Welt ein und nutzt dabei eine Lösung auf der unabhängigen Blockchain-Plattform WAVE BL. Das eBL ermöglicht es Verladern und anderen wichtigen Akteuren der Lieferkette, das Frachtbriefdokument elektronisch zu empfangen und zu übermitteln, ohne dass es zu einer Änderung oder Unterbrechung des täglichen Geschäftsbetriebs kommt.

WAVE BL ist ein Blockchain-basiertes System, das die Distributed-Ledger-Technologie nutzt, um sicherzustellen, dass alle an einer Frachttransportbuchung beteiligten Parteien Dokumente über ein sicheres, dezentrales Netzwerk ausstellen, übertragen, bestätigen und verwalten können. Benutzer können alle Originale, verhandelbar oder nicht verhandelbar, ausgeben und über eine direkte, verschlüsselte Peer-to-Peer-Übertragung austauschen. Es ist auch möglich, dass Benutzer Dokumente ändern können. Das Kommunikationsprogramm von WAVE BL ist von der International Group of Protection & Indemnity Clubs zugelassen und erfüllt die höchsten Industriestandards für Sicherheit und Datenschutz.

"MSC hat sich für WAVE BL entschieden, weil es die einzige Lösung ist, die den traditionellen papierbasierten Prozess widerspiegelt, an den die Schifffahrts- und Frachttransportbranche gewöhnt ist", sagt André Simha, Global Chief Digital & Information Officer bei MSC. "Es bietet eine digitale Alternative zu allen Möglichkeiten, die es mit herkömmlichen Druckdokumenten gibt, nur viel schneller und sicherer."

Die WAVE BL-Plattform ist für Exporteure, Importeure und Trader das ganze Jahr 2021 über kostenlos nutzbar. Benutzer zahlen nur für die Ausstellung der Originaldokumente und müssen nicht in eine IT-Infrastruktur investieren oder betriebliche Änderungen vornehmen, um die Dienstleistung zu nutzen. Sie können sich einfach über die Website von MSC anmelden: www.msc.com/eBL.

Langjähriges Eintreten für die Digitalisierung in der Schifffahrt

MSC hat die Bedeutung der Digitalisierung in der gesamten Schifffahrtsbranche schon lange erkannt und gehört zu den Vorreitern bei der digitalen Transformation der Branche. Als Gründungsmitglied der Digital Container Shipping Association (DCSA) hat sich MSC an einer Reihe von Initiativen beteiligt, die die Standardisierung, Digitalisierung und Interoperabilität in der Containerschifffahrt vorantreiben. André Simha ist auch der Chairman des DCSA.

Die Einführung einer eBL-Lösung ist ein entscheidender Schritt in der Gesamtdigitalisierung der Branche. "Traditionell hat sich die Schifffahrtsbranche ziemlich stark auf physische Papierdokumente verlassen. Und unter diesen ist der BL das wichtigste Transportdokument im internationalen Handel", so André Simha. "Während es in der Vergangenheit Versuche gab, eine eBL-Lösung zu schaffen, sind wir jetzt in der Lage, eine Lösung vorzustellen, die den Weg zu einer massenhaften eBL-Einführung ebnen kann, was für die Schifffahrtsindustrie erhebliche Einsparungen bedeuten wird."

Milliardeneinsparungen für die Schifffahrtsindustrie

DCSA-Forschungen zeigen, dass die Industrie bei einer eBL-Einführung von nur 50 % bis 2030 potenziell mehr als 4 Milliarden US-Dollar pro Jahr einsparen könnte. Zusätzlich zu den erheblichen Kosteneinsparungen bietet das eBL eine Vielzahl von Vorteilen für Verlader, einschließlich der Eliminierung des Faktors "Dokumententransport" aus der Lieferkette. Spediteure können Original- und verhandelbare elektronische Dokumente sofort grenzüberschreitend übertragen. Die Lösung ermöglicht einen schnelleren Dokumententransfer, was wiederum zu einem kürzeren Zahlungszyklus führt. Und elektronische Prozesse sind weit weniger anfällig für Fälschungen, Betrug, Verlust oder menschliche Fehler.

André Simha: "Die Eliminierung von Papier aus der Versandtransaktion wird jeden Aspekt der kommerziellen Containerschifffahrt besser, schneller, effektiver, sicherer und umweltfreundlicher machen."

Gadi Rushin, CEO und Co-Founder von WAVE BL: "Unser Ziel war es von Anfang an, die Art und Weise des weltweiten Handels zu verändern, indem wir Dokumenten-Workflows digitalisieren und dabei die höchsten rechtlichen, Sicherheits- und Datenschutzstandards gewährleisten. MSC trägt dazu bei, eine neue Handelsnorm zu schaffen, die sich letztlich auch auf den Rest des Marktes auswirken und der Handelsindustrie Milliarden von Dollar einsparen wird."

Hilfe für Länder, die von COVID-19 stark betroffen sind

Während MSC bereits seit 2019 mit WAVE BL bei der Pilotierung der eBL-Lösung zusammenarbeitet, hat COVID-19 einen noch stärkeren Antrieb für die Digitalisierung des BL geschaffen. "Die weltweite Pandemie hat vielerorts die Mobilität von Menschen und Transportmitteln eingeschränkt", erklärt André Simha. "Unzählige Container sind in verschiedenen Häfen, Terminals, Depots und Lagern auf der ganzen Welt stecken geblieben, weil der Empfänger nicht über das Original-Papier BL verfügt, das für die Freigabe dieser Güter am Zielort erforderlich ist."

Hier adressiert die eBL einen sehr aktuellen Bedarf, der es den Beteiligten ermöglicht, Grenzbeschränkungen, Unterbrechungen von Postdienstleistungen und andere pandemiebedingte Störungen zu überwinden. Spediteure können ihren Mitarbeitern auch die Möglichkeit geben, aus der Ferne zu arbeiten, indem sie die BL und andere Versanddokumente entmaterialisieren.

Weltweite Einführung

Nach erfolgreichen Pilotprojekten in ausgewählten Ländern seit 2019 führt MSC seine digitalen Lösungen nun bei allen Kunden weltweit ein und ebnet damit den Weg für eine breite eBL-Einführung. MSC prüft auch andere eBL-Plattformen, um sich den Marktanforderungen anzupassen.

"Jetzt führen wir unsere eBL-Lösung bei unserer breiten Kundenbasis ein, um sicherzustellen, dass noch mehr unserer Kunden von den Vorteilen einer digitalen BL-Lösung profitieren können. Wir erwarten, dass das eBL in wenigen Jahren zur neuen Norm wird." So André Simha.

Weitere Informationen zum eBL von MSC finden Sie unter: www.msc.com/eBL

Weitere Informationen zu WAVE BL finden Sie unter: www.wavebl.com

Informationen zu MSC: MSC Mediterranean Shipping Company mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Transport und Logistik, das sich in Privatbesitz befindet und 1970 von Gianluigi Aponte gegründet wurde. Als eine der weltweit führenden Containerschifffahrtslinien verfügt MSC über 524 Niederlassungen in 155 Ländern mit über 100.000 Mitarbeitern weltweit. Mit Zugang zu einem integrierten Netzwerk von Straßen-, Schienen- und Seetransportressourcen, das sich über den gesamten Globus erstreckt, ist das Unternehmen stolz darauf, globale Dienstleistungen mit lokalem Wissen bereitzustellen. Die Schifffahrtslinie von MSC fährt auf mehr als 215 Handelsrouten und läuft über 500 Häfen an.

Weitere Informationen finden Sie auf www.msc.com

Informationen zu WAVE BL: WAVE BL ist eine Blockchain-basierte digitale Kurierplattform, die den traditionellen Prozess zur Übertragung von Original-Papierdokumenten widerspiegelt ?- elektronisch. Unsere Lösung ermöglicht die sofortige, verschlüsselte und authentifizierte Übertragung von Frachtbriefen und anderen einzigartigen digitalen Dokumenten. Die Plattform von WAVE BL ist so konzipiert, dass sie die Anforderungen aller Mitglieder entlang der Lieferkette erfüllt, vom kleinsten Importeur bis hin zu den größten Spediteuren und Banken.

Weitere Informationen finden Sie auf www.wavebl.com

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1495491/MSC_Mediterranean_Shipping_Company_Logo.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1496547/WAVE_BL_Logo.jpg

Pressekontakt:

media@msc.com. Weitere Informationen zu WAVE BL erhalten akkreditierte
Journalisten bei Noga Balaban: noga@wavebl.com. Giles Broom
Global PR & Internal Communications Manager
MSC Mediterranean Shipping Company
m: +41 (0)79 754 8827
E-Mail: media@msc.com. Cecile Beal
Global PR & Internal Communications Specialist
MSC Mediterranean Shipping Company
t: +41 (0)22 703 8321
E-Mail: media@msc.com