PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Zayed Award for Human Fraternity mehr verpassen.

05.02.2021 – 14:41

The Zayed Award for Human Fraternity

Zayed Award for Human Fraternity ernennt UN-Generalsekretär und marokkanisch-französische Aktivistin zu Preisträgern 2021

Abu Dhabi, Uae (ots/PRNewswire)

Der Papst und der Großimam von Al-Azhar überreichen gemeinsam Auszeichnungen per virtueller Zeremonie am Internationalen Tag der menschlichen Brüderlichkeit

Die Zeremonie wird am 4. Februar auf www.zayedaward.org um 17:30 GST/13:30 GMT gestreamt

Der Zayed Award for Human Fraternity hat heute offiziell bekannt gegeben, dass UN-Generalsekretär António Guterres und die marokkanisch-französische Aktivistin Latifa Ibn Ziaten die beiden Preisträger des Jahres 2021 sind.

Die Preisverleihung des Zayed Award for Human Fraternity (ZAHF), der dieses Jahr erstmals vergeben wird, findet am Donnerstagabend um 17:30 Uhr GST über eine virtuelle Zeremonie vor der Kulisse des Founder's Memorial in Abu Dhabi statt. Sie wird auf der Website der Initiatoren übertragen.

Diese Auszeichnung, die zum Anlass der Unterzeichnung des Dokuments über menschliche Brüderlichkeit in Abu Dhabi im Jahr 2019 gestiftet wurde, orientiert sich an den humanitären Werten des Gründers der VAE, dem verstorbenen Scheich Zayed. Sie würdigt Personen, die sich für die Förderung eines friedlichen Zusammenlebens einsetzen.

Beim historischen Treffen wurde der Zayed Award for Human Fraternity den beiden Unterzeichnern des Dokuments als Ehrenpreis verliehen: Seiner Eminenz dem Großimam von Al-Azhar, Dr. Ahmed Al-Tayeb und dem Oberhaupt der katholischen Kirche, Seiner Heiligkeit Papst Franziskus.

António Guterres ist seit 2017 Generalsekretär der Vereinten Nationen und engagiert sich im Rahmen seines Mandats insbesondere für den Weltfrieden und die Sicherheitspolitik. Zu den wichtigsten Initiativen, die er während seiner Amtszeit angestoßen hat, gehören die Bekämpfung von Volksverhetzung und Gewalt, die Modernisierung der UN-Friedenssicherung und sein globaler Aufruf zur Feuerpause während der COVID-19-Pandemie, dem 170 Mitglieds- und Beobachterstaaten folgten.

Die Preisträgerin des Jahres 2021, Latifa Ibn Ziaten, ist eine Mutter und marokkanisch-französische Aktivistin. Sie verlor 2012 ihren Sohn Imad durch einen Terroranschlag und setzt sich seitdem für die Bekämpfung des eskalierenden religiösen Extremismus ein. Die bekannte Friedensaktivistin arbeitet mit Familien und Gemeinden zusammen, um die Radikalisierung von Jugendlichen zu verhindern und die Botschaft von Frieden, Dialog und gegenseitigem Respekt zu verbreiten.

Vor der Entgegennahme seiner Auszeichnung am Donnerstag sagte Guterres: "Es ist mir eine große Ehre, mit Demut und tiefer Dankbarkeit den Zayed Award for Human Fraternity entgegenzunehmen. Ich betrachte ihn auch als Anerkennung für die alltägliche Arbeit, die die Vereinten Nationen überall leisten, um Frieden und Menschenwürde zu fördern."

"Wir leben in schwierigen Zeiten. Wir sind konfrontiert mit den Bedrohungen, die von der Pandemie ausgehen, vom Klima, von Bedrohungen durch Krieg und Konflikte in verschiedenen Teilen der Welt. Deshalb freue ich mich, die enorme Führungsstärke Seiner Heiligkeit des Papstes und Seiner Eminenz, des Großimams von Al-Azhar, zu sehen. Sie drängen die Menschheit dazu, zusammenzukommen, in Einheit, im Dialog, zur Förderung des Friedens, zur Förderung der Brüderlichkeit und zur Förderung der Einheit. Diese Einheit ist notwendig, um alle Herausforderungen anzugehen, um den Hass zu besiegen und sicherzustellen, dass die Menschheit durch Solidarität die aktuellen Kämpfe gewinnt."

Bei der Entgegennahme ihrer Auszeichnung sagte Latifa Ibn Ziaten: "Es ist eine große Ehre und auch demütigend, mit dem Zayed Award for Human Fraternity für die Arbeit ausgezeichnet zu werden, die ich und viele andere jeden Tag leisten, um Extremismus durch Dialog, gegenseitigen Respekt und friedliche Koexistenz zu bekämpfen. Vor allem aber hoffe ich, dass dieser Preis dazu beiträgt, ein breiteres Publikum für die Notwendigkeit zu sensibilisieren, diese Bemühungen fortzusetzen."

"Die Situation in Frankreich und anderswo in Europa ist nicht immer leicht, weil so viele junge Menschen ein Gefühl der Ausgrenzung und Marginalisierung haben. Dennoch habe ich das Gefühl, dass Fortschritte gemacht werden. Wir arbeiten weiterhin mit Familien und Gemeinden zusammen, um die Radikalisierung von Jugendlichen zu verhindern. Wir wollen mehr Möglichkeiten für einen offeneren Dialog und Fürsprache schaffen; damit Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis zur Norm werden - nicht zur Ausnahme", schloss Ibn Ziaten.

Vor der Zeremonie am Donnerstag sagte der Generalsekretär des Höhere Komitee für menschliche Brüderlichkeit (HCHF) und Mitverfasser des Dokuments über menschliche Brüderlichkeit, Richter Mohamed Abdelsalam:

"Während seiner Amtszeit als Generalsekretär der UNO hat Herr Guterres viele Einzel- und Gemeinschaftsinitiativen ins Leben gerufen, die darauf abzielen, die Gewalt der Menschheit gegen sich selbst und die Verstöße gegen die Natur zu beenden. Sein Engagement und seine Hingabe in dieser Rolle haben gezeigt, dass er ein wahrer Verfechter des Ansatzes und der Werte ist, für die das Dokument zur menschlichen Brüderlichkeit steht."

"Die Anerkennung von Latifa Ibn Ziaten als Preisträgerin des Jahres 2021 ist bittersüß. Sie würdigt den Umstand, dass solch schweres persönliches Leid zu einem passenden Tribut für ihren Sohn und alle anderen Opfer terroristischer Gewalt verwandelt wurde. Die großartige Arbeit von Frau Ibn Ziaten, Ihr Einsatz für die Werte der menschlichen Brüderlichkeit als Weg zur Beendigung der Gewalt, ist wirklich inspirierend."

"Diese unabhängige, internationale Auszeichnung wurde geschaffen, um diejenigen zu ermutigen und anzuerkennen, die uns alle motivieren, unseren Teil dazu beizutragen, eine verständnisvollere, integrativere und friedlichere Welt zu schaffen. Die beiden Preisträger des Jahres 2021 sind beide mit ihrer Arbeit und ihrem Einfluss Vorbilder für die nächste Generation, für führende Persönlichkeiten in der Welt und für all jene, die sich in ähnlich edler Weise für den Frieden einsetzen", fuhr er fort.

"Die Ehrung von Herrn Guterres und Frau Ibn Ziaten mit dem erstmals vergebenen Zayed Award for Human Fraternity, nachdem der Großimam und Papst Franziskus im Jahr 2019 geehrt wurden, ist eine Hommage an alle, die den Frieden lieben, und eine Aufforderung an die Menschheit, diesen Weg weiter zu verfolgen", fügte Abdelsalam hinzu.

"Das Höhere Komitee für menschliche Brüderlichkeit wird seine Bemühungen fortsetzen, um die Ziele des Dokuments über menschliche Brüderlichkeit zu verwirklichen. Unterstützt wird es dabei von S.H. Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, der das Komitee und seine Projekte sponsert. Er möchte sicherstellen, dass diese unabhängige und unparteiliche Auszeichnung weiterhin das friedliche Zusammenleben der Menschen fördert - eine bedeutsame Botschaft und ein großes Ziel", schloss er.

Zuschauer können auf www.zayedaward.org miterleben, wie die beiden Preisträger ihre Auszeichnung von Seiner Heiligkeit Papst Franziskus und Seiner Eminenz, dem Großimam von Al-Azhar, Dr. Ahmed Al-Tayeb, entgegennehmen. Die 30-minütige Sendung wird von 17:30-18:00 GST/13:30-14:00 GMT/08:30-09:00 EST, am Donnerstag ausgestrahlt.

Die Preisverleihung am 4. Februar fällt auch mit dem ersten Internationalen Tag der menschlichen Brüderlichkeit zusammen, der durch eine Resolution der UN-Generalversammlung im Dezember 2020 ausgerufen wurde. Dieses Datum ist jetzt ein offizieller Tag zur Sensibilisierung und Anerkennung der Bemühungen derer, die weltweit für Frieden, Harmonie und interkulturellen Dialog eintreten. Das Datum wurde zur Erinnerung an die Unterzeichnung des Dokuments über menschliche Brüderlichkeit im Jahr 2019 gewählt.

Für die diesjährige Auszeichnung konnten erstmals Nominierungen aus aller Welt eingereicht werden. Sie wurden von einer unabhängigen Jury ausgewertet, die vom Komitee für menschliche Brüderlichkeit (HCHF) berufen wurde und aus internationalen Experten besteht.

Der Jury des diesjährigen Zayed Award for Human Fraternity im Jahr 2021 gehörten an:

- Richter Mohamed Abdelsalam, Generalsekretär des HCHF 
- Adama Dieng, ehemaliger UN-Sonderberater zur Verhütung von Völkermord 
- The Right Hon. Michaelle Jean, 27. Generalgouverneurin und Oberbefehlshaberin von Kanada 
- Seine Exzellenz Muhammad Jusuf Kalla, ehemaliger Vizepräsident der Republik Indonesien 
- Kardinal Dominique Mamberti, Präfekt des Obersten Gerichtshofs der Apostolischen Signatur. 
- Ihre Exzellenz Catherine Samba-Panza, ehemalige Präsidentin der Zentralafrikanischen Republik 

Der Nominierungsprozess für die Auszeichnungen 2022 wird im Mai 2021 eröffnet und endet im Oktober 2021. Um herauszufinden, ob Sie sich als Nominator qualifizieren oder einen Kandidaten für die Auszeichnung im nächsten Jahr nominieren können, besuchen Sie bitte: www.zayedaward.org.

Informationen zum ZAHF

Der Zayed Award for Human Fraternity soll das Vermächtnis des Gründers der Vereinigten Arabischen Emirate weiterführen. Die Auszeichnung soll Menschen von überall auf der Welt zukommen, die durch ihre Arbeit sein lebenslanges Engagement für die Brüderlichkeit unter den Menschen verkörpern. Sie wird vom Höheren Komitee für Menschliche Brüderlichkeit verliehen und ist mit einer Million Dollar dotiert. Die Auszeichnung wurde im Februar 2019 anlässlich der historischen Zusammenkunft in Abu Dhabi zwischen dem Oberhaupt der katholischen Kirche, Seiner Heiligkeit Papst Franziskus, und Seiner Eminenz, dem Großimam von Al-Azhar, Dr. Ahmad al-Tayeb, bei der die beiden Kirchenoberhäupter gemeinsam das Dokument der menschlichen Brüderlichkeit unterzeichnet haben, ins Leben gerufen. Papst Franziskus und der Großimam al-Tayeb waren gemeinsam die Ehrenpreisträger des ersten Zayed Award for Human Fraternity.

Informationen zum HCHF

Das 2019 gegründete Höhere Komitee für menschliche Brüderlichkeit ist ein unabhängiges Komitee, das sich der Verwirklichung der Ziele des Dokuments für menschliche Brüderlichkeit widmet, indem es Menschen auf der ganzen Welt im Geiste des friedlichen Zusammenlebens zusammenbringt. Das Komitee besteht aus einer heterogenen Gruppe von internationalen religiösen Führern, Gelehrten und Kulturschaffenden.

Video: https://mma.prnewswire.com/media/1432391/Zayed_Award_for_Human_Fraternity_Trophy.mp4 
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1432389/Antonio_Guterres.jpg 
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1432390/Latifa_Ibn_Ziaten.jpg  

Pressekontakt:

Aala Bashir
Aala.Bashir@edelman.com
+971 4 568 2540

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Aala Bashir
Aala.Bashir@edelman.com
+971 4 568 2540