PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Surge Copper Corp. mehr verpassen.

16.12.2020 – 00:33

Surge Copper Corp.

Surge Copper bohrt in Ootsa 0,51 % Kupferäquivalent auf 700 Metern mit 0,60 % Kupferäquivalent auf 422 Metern

Vancouver, Bc (ots/PRNewswire)

Surge Copper Corp. (das "Unternehmen" oder "Surge Copper") (TSXV: SURG) freut sich, die Untersuchungsergebnisse des Bohrlochs S20-219 auf dem zu 100 Prozent unternehmenseigenen Ootsa-Areal in British Columbia bekannt zu geben.

Entlang des goldreichen Seel Trend bei Ootsa wird derzeit ein 10.000-Meter-Bohrprogramm durchgeführt. Eine Bohrung konzentriert sich auf die Erprobung des Erweiterungspotenzials und des lagerstättennahen Explorationspotenzials bei den Porphyr-Cu-Au-Lagerstätten East und West Seel, die zweite auf die Erprobung neuer Explorationsziele.

HIGHLIGHTS

- Das Bohrloch S20-219, das bei der Lagerstätte West Seel gebohrt wurde, ergab 0,51 % Kupferäquivalent auf 700 Metern, einschließlich 0,60 % Kupferäquivalent auf 422 Metern.
- Das Bohrloch S20-219 durchschnitt den längsten durchgehend mineralisierten Abschnitt, der bisher auf dem Ootsa-Areal gebohrt wurde, wobei die Mineralisierung am oberen Ende des Grundgesteins in 15 Metern Tiefe beginnt und sich kontinuierlich bis zum Ende des Bohrlochs in 1028 Metern Tiefe erstreckt und 0,42 % Kupferäquivalent auf 1013 Metern liefert. 
- Eine höhergradige Zone mit 0,76 % Kupferäquivalent auf 110 Metern wurde zwischen 436 und 546 Meter Tiefe angetroffen. 
- Die Ergebnisse zeigen ein großes und robustes Mineralisierungssystem bei West Seel mit einem bedeutenden hochgradigen Kern. 

Bohrloch S20-219

Das Bohrloch S20-219 wurde bei der Lagerstätte West Seel mit einem Azimut von 208 Grad und einer Neigung von -50 Grad bis in eine Gesamttiefe von 1028 Metern gebohrt. Mit dem Bohrloch wurde erfolgreich eine 200 mal 200 Meter große Zone an der Oberfläche mit begrenzten Bohrdaten getestet, bevor es 600 Meter der bekannten Lagerstätte durchteufte und dann die bekannte Mineralisierung etwa 228 Meter neigungsabwärts in Richtung Südwesten erweiterte.

Das Bohrloch S20-219 stellt die längste durchgehende Mineralisierungszone dar, die bisher auf dem Ootsa-Areal gebohrt wurde, und ist das beste Bohrloch auf der Basis von Kupferäquivalentgehalt mal Mächtigkeit. Die Untersuchungsergebnisse für Bohrloch S20-219 sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst.

Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse für Bohrloch S20-219

 Bohrloch                von (m)   bis (m)    Breite     Cu Äq.%** Cu %   Au g/t Mo %     Ag
                                              (m)*                                        g/t

 S20-219                 15,0      1028,0     1013,0     0,42      0,20   0,13   0,025    2,9
                                   (EOH)

 einschließlich          204,0     904,0      700,0      0,51      0,23   0,16   0,031    3,1

 einschließlich          294,0     716,0      422,0      0,60      0,25   0,20   0,042    3,3

 einschließlich          436,0     546,0      110,0      0,76      0,33   0,20   0,061    4,8

 einschließlich          476,0     544,0      68,0       0,82      0,35   0,21   0,070    5,1
 

 *       Die Breite bezieht sich auf Bohrlochabschnitte, die wahren Breiten wurden nicht
         ermittelt.

 **      Cu Äq. (Kupferäquivalent) wurde verwendet, um den kombinierten Wert von Kupfer,
         Molybdän, Gold und Silber als Prozentsatz des Kupfers auszudrücken, und wird nur zu
         Veranschaulichungszwecken angegeben. Es wurden keine Wertberichtigungen für Verluste
         bei der Bergung vorgenommen, die bei einem eventuellen Abbau auftreten könnten. Für
         die Berechnungen wurden die folgenden Metallpreise verwendet: US $3/lb Kupfer,
         $1800/oz Gold, $22 Silber und $10/lb Molybdän, wobei die folgende Formel zugrunde
         gelegt wurde: Cu Äq.% = Cu% + (Au g/t x 0,877) + (Ag g/t x 0,0107) + (Mo% x 3,33).
 

Dr. Shane Ebert, CEO von Surge, kommentierte: "Die Ergebnisse von Bohrloch S20-219 verdeutlichen den Umfang und den Gehalt des West-Seel-Systems, was zu einer erheblichen Erhöhung der aktuellen Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 führen könnte und schließlich dazu führen könnte, dass die konzeptionellen Grubendesigns von East Seel und West Seel zu einer einzelnen sehr großen konzeptionellen Grube kombiniert werden. Das Bohrloch hat die Mineralisierung sowohl nahe der Oberfläche in nordöstlicher Richtung als auch in der Tiefe in südwestlicher Richtung erweitert. Dies ist ein großartiger Start für unser Bohrprogramm zur Erweiterung der Lagerstätte. Es ist bekannt, dass die Lagerstätte West Seel einen beträchtlichen hochgradigen Kern des Systems enthält, insbesondere im Vergleich zu den in Betrieb befindlichen BC-Porphyr-Minen, und das Verständnis und die vollständige Definition dieser hochgradigen Zone sowie des größeren Lagerstättenumrisses ist ein Hauptziel des aktuellen Programms."

Mineralisierter Bohrkern aus Bohrloch S20-219. Links, 425 Meter Tiefe, Biotit-Hornfels mit vereinzeltem und bruchkontrolliertem Pyrit-Chalkopyrit-Pyrrhotit, der von Quarz-Chalkopyrit-Molybdänit-Adern durchschnitten wird. Rechts, 430 Meter Tiefe, mineralisierte Zone, die von Quarz-Molybdänit-Chalkopyrit-Adern durchschnitten wird.

Aktualisierung des Bohrprogramms

Zwei Bohrgeräte sind auf dem Areal aktiv und 7 Diamantbohrlöcher wurden fertiggestellt, bearbeitet und dem Labor zur Untersuchung vorgelegt. Bohrloch S20-226 wird derzeit in West Seel gebohrt. Bohrloch S20-225 ist derzeit im Gange, um das West Target zu testen. Abbildung 1 zeigt die Standorte der Bohrlöcher für 2020, Abbildung 2 zeigt den langen Abschnitt B - B' von West Seel, der die Mineralisierung von Bohrloch S20-219 veranschaulicht.

Qualitätskontrolle

Alle Bohrkerne werden protokolliert, fotografiert und mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geschnitten. Die Hälfte des Kerns wird in Säcke verpackt und zur Analyse an Activation Laboratories Ltd. in Kamloops British Columbia geschickt (die nach ISO/IEC 17025 akkreditiert ist), während die andere Hälfte archiviert und zu Verifizierungs- und Referenzzwecken vor Ort aufbewahrt wird. Gold wird mittels einer 30-g-Brandprobenmethode untersucht und 37 zusätzliche Elemente werden mittels Induced Coupled Plasma (ICP) unter Verwendung eines 4-Säuren-Aufschlusses analysiert. Doppelproben, Leerproben und zertifizierte Standards werden jeder Probencharge beigefügt und dann überprüft, um eine ordnungsgemäße Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zu gewährleisten.

Über Surge Copper Corp.

Das Unternehmen besitzt eine 100%-Beteiligung am Areal Ootsa, einem fortgeschrittenen Explorationsprojekt, das die Porphyrlagerstätten East Seel, West Seel und Ox enthält, die an den Tagebau der Kupfermine Huckleberry angrenzen, die sich im Besitz von Imperial Metals befindet. Das Areal Ootsa enthält grubenbeschränkte NI 43-101-konforme Ressourcen an Kupfer, Gold, Molybdän und Silber in den gemessenen und angezeigten Kategorien. Für das Projekt sind zwei Bohrgeräte im Einsatz, wobei sich die Bohrungen auf die Bestimmung der Ausdehnung der großen Lagerstätte West Seel und die Erprobung neuer Ziele entlang des Seel Trend konzentrieren.

Dr. Shane Ebert P.Geo. ist der Beauftragte für das Ootsa-Projekt gemäß National Instrument 43-101 und hat den technischen Bericht in dieser Pressemitteilung genehmigt.

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS

"Shane Ebert"

President und Chief Executive Officer

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie "wird", "kann", "sollte", "erwartet", "plant" oder "antizipiert" oder dem Negativ dieser Begriffe oder anderer vergleichbarer Begriffe erkennen. Diese Aussagen sind lediglich Vorhersagen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu solchen Ungewissheiten und Risiken können unter anderem gehören, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten des Unternehmens von den Erwartungen des Managements abweichen, dass es zu Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterlangung der erforderlichen staatlichen oder sonstigen behördlichen Genehmigungen oder Finanzierungen kommt, dass es nicht möglich ist, Ausrüstung und Vorräte in ausreichender Menge und rechtzeitig zu beschaffen, dass die Ausrüstung ausfällt und dass das Wetter schlecht ist. Obwohl diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie basieren, in gutem Glauben gemacht werden und die aktuelle Einschätzung des Unternehmens hinsichtlich der Richtung seines Geschäfts widerspiegeln, werden die tatsächlichen Ergebnisse fast immer, manchmal sogar erheblich, von allen Schätzungen, Vorhersagen, Prognosen, Annahmen oder anderen zukünftigen Leistungen, die hierin vorgeschlagen werden, abweichen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren, um diese Aussagen an die tatsächlichen Ergebnisse anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1384484/SurgeCopper_IMG1.jpg 
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1384485/SurgeCopper_IMG2.jpg 
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1384486/SurgeCopper_IMG3.jpg 
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1384491/surge_copper_logo.jpg 

Riley Trimble - Corporate Communications, téléphone : 604-416-2978, info@surgecopper.com, http://www.surgecopper.com