PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MariaDB mehr verpassen.

06.05.2021 – 15:00

MariaDB

MariaDB SkySQL verstärkt die Leistungsfähigkeit von Xpand

Helsinki und REDWOOD CITY, Kalif. (ots)

Die MariaDB®Corporation hat heute neue Aktualisierungen für die Cloud-Datenbank MariaDB SkySQL angekündigt, darunter erweiterte Nutzungsmöglichkeiten für Amazon Web Services (AWS). Mit diesem Update wird SkySQL dank transparenter Hochverfügbarkeit noch resistenter gegen Datenbankausfälle. Zusätzlich ist nun Xpand - die verteilte SQL-Datenbank von MariaDB, die für massive Skalierbarkeit sorgt - allgemein in SkySQL verfügbar. Dabei ist sie mindestens um ein Drittel günstiger als andere verteilte SQL-Datenbanken in AWS oder der Google Cloud Platform (GCP).

"Mit MariaDB SkySQL, das jetzt transparente Hochverfügbarkeit und elastische Skalierbarkeit für Millionen von Transaktionen pro Sekunde bietet, können Unternehmen ihre geschäftskritischen Datensysteme problemlos in die Cloud verlagern. Selbst, wenn sie bisher auf spezialisierte Hardware wie Oracle RAC oder Exadata gesetzt haben", sagt Jags Ramnarayan, Chief Product Officer der MariaDB Corporation. "SkySQL befreit Kunden von den Beschränkungen vorhandener Implementierungen, damit sie sich modernisieren und die Vorteile der Cloud nutzen können. Der Zeitpunkt für den Umstieg war noch nie so passend wie jetzt."

AWS und SkySQL: Leistungsstarke Skalierung und Hochverfügbarkeit ohne überraschende IOPS-Kosten

SkySQL unterstützt AWS nun vollständig. Für eine komplett sichere Verbindung zwischen den Kunden und SkySQL Virtual Private Clouds (VPCs) implementiert SkySQL einen PrivateLink. Mit diesem Release werden auch konfigurierbare IOPS ermöglicht, um das gesamte Leistungsspektrum zu erschließen. Gleichzeitig bleibt die Preisstruktur berechenbar, so dass Kunden nicht mit einer unerwartet hohen Rechnung überrascht werden. Mit SkySQL erhalten Kunden eine Multi-Cloud-Übersicht über alle Datenbanken, die auf AWS und GCP bereitgestellt werden.

Versteckte Stärken der Datenbank

Heutige Unternehmen sind rund um die Uhr aktiv und verfolgen daher eine Null-Toleranz-Politik hinsichtlich jeglicher Ausfallzeit. SkySQL ist gegen jede Gefahr immun und implementiert transparente Hochverfügbarkeitsfunktionen. Diese schützen die Anwendung davor, jemals zu erfahren, dass Ausfälle oder Veränderungen in der Datenbankinfrastruktur stattgefunden haben.

Die versteckten Stärken werden durch MaxScale und Xpand ermöglicht.

  • MaxScale, MariaDBs leistungsfähiger Datenbank-Proxy, verbirgt die Datenbank-Ebene vor der Anwendung und koordiniert automatisches Failover, Transaktionswiederholung, Lastverteilung sowie die Lese- und Schreibaufteilung. MaxScale ist in allen SkySQL-Mehrknoten-Implementierungen - sonst bei DBaas-Angeboten unüblich - ohne zusätzliche Kosten enthalten. Mit dieser Version von SkySQL können Kunden zusätzliche und leistungsfähigere MaxScale-Instanzen einsetzen. Diese laufen in einer Aktiv/Aktiv-Konfiguration, um die Redundanz zu erhöhen und mehr simultane Verbindungen zu verarbeiten. In Kombination mit der Kubernetes-Basis von SkySQL bietet diese Konfiguration eine robuste Hochverfügbarkeitsinstallation, so dass der Failover automatisch erfolgt und die Wiederherstellung verlorener Kapazitäten nahezu sofort und ohne Ausfallzeiten geschieht. Andere Clouds benötigen hingegen manuelle Interaktionen, um Datenbankausfälle zu beheben.
  • Xpand ist darauf ausgelegt, Infrastrukturausfälle zu tolerieren und die Verfügbarkeit aufrechtzuerhalten. Dazu werden mehrere Kopien der Daten auf verschiedenen Datenbankknoten gespeichert. Dieser Release fügt Xpand-Implementierungen Zone Awareness hinzu. Damit wird sichergestellt, dass redundante Daten an den richtigen Stellen gehalten werden und erhalten bleiben, wenn eine Zone komplett ausfällt.

Paradigmenwechsel innerhalb relationaler Datenbanken

Da Unternehmen mit Kunden zunehmend über digitale Kanäle interagieren, müssen sie sicherstellen, dass ihre Datenbank mit der höheren Nachfrage Schritt halten kann und gleichzeitig Datenintegrität und Hochverfügbarkeit gewährleistet. Bisherige Lösungen konnten diese Skalierbarkeit und Datenintegrität nicht gewährleisten. Xpand bietet alle Vorteile relationaler Datenbanken und gibt Kunden die Möglichkeit, weiter zu expandieren und uneingeschränkt zu skalieren.

Xpand in SkySQL ist vollständig auf Leistung und Skalierbarkeit optimiert und bietet eine 2,5-fache Verbesserung des Durchsatzes und eine 4-fache Verbesserung der Latenz im Vergleich zum Tech Preview Release. Xpand ist nun in SkySQL allgemein verfügbar und kann für geschäftskritische Arbeitslasten genutzt werden. SkySQL bietet somit die beste Leistung aller in AWS und GCP verfügbaren Optionen und ist dabei am kostengünstigsten - mindestens ein Drittel der Gesamtkosten werden somit eingespart.

"Wir konnten feststellen, dass MariaDB Xpand eine sehr robuste Lösung darstellt," sagt Doug Churchill, CEO von ShortStack. "Seitdem wir auf Xpand umgestiegen sind, hatten wir keinerlei Ausfallzeiten. Es hat allen unseren geschäftlichen Anforderungen standgehalten, einschließlich hoher Lastspitzen während der saisonalen Nutzung."

SkySQL ermöglicht Kunden uneingeschränkte Arbeitslasten in jeder Cloud - beliebig skalierbar. Darüber hinaus ist die Cloud-Datenbank sehr flexibel und somit in der Lage, mit sich ändernden Anforderungen der Kunden Schritt zu halten und gleichzeitig 90 % der Datenbankkosten einzusparen. Seit der Einführung im Jahr 2020 wird SkySQL von einer Vielzahl an Kunden für unterschiedlichste Anwendungsfälle genutzt, die vorher andere Datenbanklösungen wie Oracle, SQL Server, Db2, MySQL, PostgreSQL und MariaDB nutzten.

Bei der Registrierung für SkySQL erhalten Neukunden eine Gutschrift im Wert von 500 US-$. Kunden können SkySQL ab sofort testen.

Zusätzliche Informationen

Über MariaDB Corporation

MariaDB befreit Unternehmen von den Kosten, Einschränkungen und der Komplexität proprietärer Datenbanken und ermöglicht es ihnen, in das Wesentliche zu investieren - die schnelle Entwicklung innovativer, kundenorientierter Anwendungen. MariaDB verwendet modulare, speziell entwickelte Speicher-Engines zur Unterstützung von Arbeitslasten, für die bislang eine Vielzahl spezialisierter Datenbanken erforderlich waren. Durch die Beseitigung von Komplexität und Einschränkungen können Unternehmen sich jetzt auf eine einzige vollständige Datenbank für alle ihre Anforderungen verlassen, sei es auf Standardhardware oder in der Cloud ihrer Wahl. MariaDB kann innerhalb weniger Minuten für transaktionale, analytische oder hybride Anwendungsfälle bereitgestellt werden und bietet eine unübertroffene operative Agilität, ohne dass dabei die wichtigsten Unternehmensfunktionen wie echte ACID-Konformität und vollständiges SQL auf der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, ServiceNow, Verizon und Walgreens vertrauen auf MariaDB, denn MariaDB erfüllt die gleichen Grundanforderungen wie proprietäre Datenbanken, jedoch zu einem Bruchteil der Kosten. Kein Wunder, dass MariaDB die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank ist.

Pressekontakt:

Florian Sasse
mariadb@piabo.net
PIABO PR GmbH
Markgrafenstraße 36, 10117 Berlin | Germany

Weitere Storys: MariaDB
Weitere Storys: MariaDB