PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Medison Pharma mehr verpassen.

06.11.2020 – 20:16

Medison Pharma

Medison Pharma beschließt regionsübergreifende Vertriebspartnerschaft mit Deciphera Pharmaceuticals zur Vermarktung von QINLOCK® (Ripretinib)

Petach Tikva, Israel und Waltham, MassachusettsPetach Tikva, Israel und Waltham, Massachusetts (ots/PRNewswire)

Medison Pharma ist ein weltweit führender Handelspartner für hochmoderne Therapien. Das Unternehmen hat heute seine exklusive Vertriebspartnerschaft mit Deciphera Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: DCPH) angekündigt. Medison Pharma übernimmt in Kanada und Israel die Vermarktung von QINLOCK - ein Tyrosinkinase-Inhibitor zur Viertlinientherapie gastrointestinaler Stromatumoren (GIST), die Wachstumssignale in Krebszellen blockieren.

Beim GIST handelt es sich um eine Krebsart, die den Verdauungstrakt betrifft, und die am häufigsten im Magen und Dünndarm vorkommt. QINLOCK ist ab Juli 2020 in Kanada zur Behandlung erwachsener Patienten mit GIST zugelassen, die bereits mit Imatinib, Sunitinib und Regorafenib behandelt wurden. Medison Canada hat vor, das Medikament im Q4 2020 auf den Markt zu bringen. Medison Israel möchte QINLOCK im Q1 2021 zur Zulassung vorlegen. Außerdem ist direkt im Anschluss ein Early Access Program (EAP) geplant, das israelischen Patienten einen frühzeitigen Zugang zum Medikament ermöglicht. Auch die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat QINLOCK zur Viertlinientherapie von GIST zugelassen.

"Die Partnerschaft mit Deciphera ist ein wichtiger Schritt für uns. Wir verfolgen das gemeinsame Ziel, Krebspatienten hochmoderne Therapieformen zugänglich zu machen. Dank der regionsübergreifenden Partnerschaft kann Deciphera noch schneller marktübergreifend Patienten mit seiner bahnbrechenden Krebstherapie versorgen", so Meir Jakobsohn, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Medison Pharma.

"QINLOCK passt hervorragend in unser Portfolio. Das Unternehmen deckt den wachsenden Bedarf der kanadischen Bevölkerung an hoch innovativen Therapieformen. Medison Canada ist der einzige Handelspartner auf dem kanadischen Markt, der sich ausschließlich darauf konzentriert, der kanadischen Bevölkerung lebensverlängernde innovative Medikamente bereitzustellen", meint Joe O'Neill, Generaldirektor von Medison Canada.

"Unsere Mission ist, GIST-Patienten in aller Welt mit QINLOCK zu versorgen. Wir sind stolz darauf, die geografische Verteilung dieses wichtigen Arzneimittels auf Kanada und Israel ausweiten zu können", sagt Steve Hoerter, Direktor und Vorstandsvorsitzender von Deciphera. "Es ist schön, dass wir jetzt zusammen mit Medison diese so wichtige Therapieform Patienten und Ärzten zur Behandlung von GIST im fortgeschrittenen Stadium an die Hand geben können."

Über Medison Pharma

Medison ist einer der weltweit größten Handelspartner führender globaler Biotech-Unternehmen. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es das komplette Spektrum integrierter Dienstleistungen weltweit operierenden Partnern bereitstellt, die internationale Märkte erobern oder ihre Marktpräsenz verstärken möchten. Der Fokus liegt dabei auf Kanada, Israel sowie mittel- und osteuropäischen Ländern. Medison unterhält eine Corporate-Venture-Abteilung mit einem eigenen Forschungs- und Evaluierungsteam, das über tiefgehendes wissenschaftliches und geschäftliches Know-how verfügt. Der Konzern unterstützt seine Partner mit einem Scouting-Programm und beteiligt sich als aktiver Investor in den Bereichen Arzneimittelentwicklung und digitale Gesundheit an Life-Science-Projekten. Weitere Informationen finden sich auf der Firmenwebsite unter www.medison.co.il sowie im LinkedIn-Profil des Unternehmens.

Über QINLOCK (Ripretinib)

Bei QINLOCK handelt es sich um einen Tyrosinkinase-Inhibitor, der die Wachstumssignale in Krebszellen blockiert. Der Wirkstoff ist darauf ausgelegt, allgemein Mutationen der Tyrosinkinase KIT und des PDGF-Rezeptors zu hemmen. Dies geschieht über einen doppelten Wirkungsmechanismus, der auf die Bindetasche und die Aktivierungsschleife der Kinase abzielt. Das Medikament verhindert primäre und sekundäre KIT-Mutationen in Exon 9, 11, 13, 14, 17 und 18, die an der Entstehung von GIST beteiligt sind. Außerdem wirkt QINLOCK Mutationen im primären Exon 17 D816V entgegen. Das Mittel hemmt darüber hinaus primäre PDGFRA-Mutationen in Exon 12, 14 und 18, einschließlich Mutationen in Exon 18 D842V, die bei bestimmten GIST-Unterformen eine Rolle spielen.

Die amerikanische FDA hat QINLOCK für die Behandlung erwachsener Patienten mit GIST im fortgeschrittenen Stadium zugelassen, wenn diese zuvor mit drei oder mehr Kinase-Inhibitoren einschließlich Imatinib behandelt wurden. Das Arzneimittel ist auch durch Health Canada für die Behandlung erwachsener Patienten mit GIST im fortgeschrittenen Stadium zugelassen, wenn diese zuvor mit Imatinib, Sunitinib und Regorafenib behandelt wurden. Die Australian Therapeutic Goods Administration hat das Medikament zur Behandlung erwachsener Patienten mit GIST im fortgeschrittenen Stadium zugelassen, wenn diese zuvor mit drei oder mehr Kinase-Inhibitoren einschließlich Imatinib behandelt wurden.

Deciphera Pharmaceuticals entwickelt QINLOCK zur Behandlung von Krebsarten wie GIST, die auf KIT- und/oder PDGFRA-Mutationen zurückgehen. Das Unternehmen hält die Rechte zur weltweiten Entwicklung und zum globalen Vertrieb in den meisten Regionen.

Über GIST

Ein gastrointestinaler Stromatumor (GIST) ist eine Krebsart, die den Verdauungstrakt oder umliegende Strukturen im Bauchraum betrifft. Am häufigsten kommt der Tumor im Magen oder Dünndarm vor. Der GIST ist das am weitesten verbreitete Sarkom des Verdauungstraktes. In den Vereinigten Staaten treten jedes Jahr 4.000 bis 6.000 neue Fälle auf. In anderen Ländern inner- und außerhalb Europas ist die Krankheit in etwa genauso häufig. Die meisten GIST-Fälle sind durch unterschiedliche Mutationen bedingt. Die häufigsten primären Mutationen betreffen die KIT-Kinase mit einem Anteil von etwa 80 %. Mutationen der PDGFRA-Kinase machen circa 6 % der Fälle aus. Die aktuellen Behandlungen können nicht das gesamte Spektrum der primären und sekundären Mutationen unterbinden - was sich negativ auf den Behandlungserfolg und den Krankheitsverlauf auswirkt. Die geschätzte 5-Jahres-Überlebensrate liegt je nach Krankheitsstadium bei Diagnosestellung bei 48 bis 90 %.

Über Deciphera Pharmaceuticals

Das biopharmazeutische Unternehmen Deciphera erforscht, entwickelt und vermarktet wichtige neue Medikamente, die sich positiv auf die Lebensqualität von Krebspatienten auswirken. Der Hersteller hat es sich zum Ziel gesetzt, ein breites Portfolio innovativer Arzneimittel bereitzustellen. Dafür schöpft Deciphera sein ganzes Potenzial voll aus: von seinen selbst entwickelten Kinase-Inhibitoren zur Blockierung der Wachstumssignale in Krebszellen bis hin zum tiefgehenden Know-how seiner Mitarbeiter zur Kinasebiologie. Das Unternehmen treibt die Entwicklung verschiedener Produktkandidaten auf Basis der QINLOCK-Plattform in klinischen Studien voran. QINLOCK ist außerdem der von der FDA zur Viertlinientherapie gastrointestinaler Stromatumore (GIST) zugelassene Wirkstoff von Deciphera, der über die Blockierung der Wachstumssignale in Krebszellen funktioniert. Das Medikament ist in Kanada und Australien ebenfalls als Viertlinientherapie für GIST zugelassen. Weitere Informationen finden sich auf der Website www.deciphera.com, auf LinkedIn und Twitter (@Deciphera).

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1327958/Medison_Pharma_Logo.jpg

Pressekontakt Medison:
Maya Nix
Corporate Communications Lead
mayan@medison.co.il 
+972-3-925-0260 
Investorenkontakt Deciphera:
Jen Robinson
Deciphera Pharmaceuticals, Inc.
jrobinson@deciphera.com
+1-781-906-1112 
Pressekontakt Deciphera:
David Rosen
Argot Partners
david.rosen@argotpartners.com
+1-212-600-1902