PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Imbio mehr verpassen.

02.09.2021 – 23:20

Imbio

National Institute for Health and Care Excellence (NICE) veröffentlicht Medtech Innovation Briefing (MIB) für den Algorithmus zur Analyse der Lungentextur von Imbio

Minneapolis (ots/PRNewswire)

Imbio, Inc. gab heute bekannt, dass das National Institute for Health and Care Excellence, eine öffentliche Einrichtung des Gesundheitsministeriums in England, die evidenzbasierte Technologieempfehlungen durch unabhängige Ausschüsse gibt, ihr Medtech Innovation Briefing mit dem Titel: "Lung texture analysis for measuring interstitial lung diseases". Das MIB stellt fest, dass der Lung Texture Analysis(TM) (LTA)-Algorithmus von Imbio eine wirksame Ergänzung zur Standardbehandlung bei der Beurteilung interstitieller Lungenerkrankungen sein könnte.

Der vollautomatische Algorithmus Lung Texture Analysis(TM) wendet fortschrittliche Computer Vision an, um ein Standard-Thorax-CT mit medizinischer Bildgebung in eine detaillierte Karte und Quantifizierung der Lungentexturen umzuwandeln, die für die Identifizierung interstitieller Lungenerkrankungen und anderer fibrotischer Zustände entscheidend sind. LTA bietet ein intuitives Textur-Overlay auf dem Patientenscan, um Anomalien hervorzuheben und die Diagnosesicherheit zu erhöhen, und enthält einen detaillierten Arztbericht zu jeder Patientenanalyse. LTA basiert auf einer Technologie, die in mehreren von Fachleuten begutachteten Veröffentlichungen als CALIPER bekannt ist.

Das Briefing enthielt eine Beschreibung der LZA-Technologie, ihrer Anwendung, ihrer potenziellen Auswirkungen auf die Patienten und das System sowie einen Überblick über einschlägige veröffentlichte Belege und die voraussichtlichen Kosten des Einsatzes dieser Technologie. Auch klinische Sachverständige gaben Kommentare ab, unter anderem:

  • Die verbesserte Genauigkeit der Diagnose und die Verringerung der individuellen Abweichungen zwischen den CT-Berichten könnten den Menschen enorme Vorteile bringen.
  • Eine verbesserte diagnostische Genauigkeit würde eine frühere Behandlung ermöglichen, was die Lebensqualität und das Überleben von Menschen mit interstitieller Lungenerkrankung verbessern könnte.
  • LTA kann dazu beitragen, das Niveau der Berichterstattung durch objektive Quantifizierung von CT-Scans bei Menschen mit interstitieller Lungenerkrankung zu standardisieren.

Dr. Graham Robinson, Präsident der British Society of Thoracic Imaging und Mitbegründer von Heart & Lung Imaging Ltd., erklärt: "Am Royal United Hospital in Bath, Großbritannien, und bei Heart & Lung Imaging Ltd. (www.heartlunghealth.com) setzen wir LTA von Imbio seit einiger Zeit sowohl in der klinischen Routine als auch in der Forschung ein. Es ist ein aufregendes, intuitives und wirklich nützliches Produkt im Bereich ILD."

"Imbio freut sich über die Unterstützung für den Einsatz der Lung Texture Analysis(TM) durch eine weltweit anerkannte Quelle klinischer Expertise wie NICE", sagte Dave Hannes, CEO von Imbio. "Dieses Briefing ist ein großer Meilenstein für die Technologie und für die Zentren, die von dem Mehrwert einer effektiveren Patientenversorgung aufgrund der verbesserten diagnostischen Genauigkeit, die LTA bieten kann, profitieren können."

Das NICE-Briefing kann hier abgerufen werden: Zusammenfassung | Lungentexturanalyse zur Messung interstitieller Lungenerkrankungen | NICE

Informationen zu Imbio

Imbio ist führend in der vollautomatischen KI-Bildanalyse für chronische Lungenerkrankungen. Die von den Behörden zugelassenen Lösungen von Imbio verändern die Art und Weise, wie Patienten entdeckt, diagnostiziert und behandelt werden, und ermöglichen so eine höhere Produktivität der Ärzte und eine individuellere Betreuung der Patienten. Die Lungentexturanalyse ist CE-gekennzeichnet und kann direkt über Imbio oder über einen unserer Partner wie Siemens Healthineers syngo.via und Wellbeing Software bezogen werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.imbio.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1607051/Imbio_Logo.jpg

Pressekontakt:

Michael Hostetler
mikehostetler@imbio.com