PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Western NIS Enterprise Fund (WNISEF) mehr verpassen.

04.08.2020 – 08:30

Western NIS Enterprise Fund (WNISEF)

Western NIS Enterprise Fund (WNISEF) gibt Einigung zum Ausstieg bei führender moldawischen Produktionsplattform für Glasverpackungen und Verkauf an die Swiss Vetropack Group bekannt

Chisinau, MoldawienChisinau, Moldawien (ots/PRNewswire)

Der Western NIS Enterprise Fund gab heute bekannt, ebenso wie andere Anteilsinhaber seine Anteile bei der in Moldawien ansässigen Container Company and Glass Container Prim ("Glas Container Companies", "GCC") an die Vetropack Austria Holding AG, eine Tochterfirma der Vetropack Holding SA (SWX: VET) zu verkaufen. Vetropack ist ein führendes Schweizer Unternehmen im Glasverpackungsmarkt, das 2019 einen jährlichen Umsatz von 714,9 Millionen CHF erzielte und Tochterfirmen in der Schweiz, Österreich, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Kroatien, der Ukraine und Italien hat.

Die Transaktion wurde von Horizon Capital angeführt, einer führenden regionalen Beteiligungsgesellschaft, die mehr als 850 Millionen USD verwaltet, darunter das Investment-Portfolio von WNISEF, einem von der US-Regierung über die U.S. Agency for International Development (USAID) gegründeten Investmentvehikel zur Förderung des Wachstums kleiner und mittelständischer Unternehmen in Moldawien und der Ukraine.

Die Glass Container Companies haben sich zur größten Produktionsplattform für Glasverpackungen entwickelt und haben in verschiedenen Nahrungsmittel- und Getränke-Produktkategorien in Moldawien, Rumänien und der erweiterten CEE-Region eine führende Marktstellung inne. Zudem sind sie bevorzugter Lieferant führender europäischer Hersteller für Wein, Bier, Spirituosen, Mineralwasser und verpackten Lebensmitteln. Das ehrgeizige Wachstum der GCC wurde von EBRD, EIB über die Mobiasbanca OTP Group, BSTDB, Moldova Agroindbank, IFC und VR Capital unterstützt.

"Durch diesen Kauf expandieren wir weiter in eine Region, die uns bereits sehr vertraut ist - eine Region, in der wir fast drei Jahrzehnte Erfahrung bei der Glasherstellung haben", erklärt Johann Reiter, CEO der Vetropack Group. "Durch die unerreichte Erfahrung in der CEE-Region war dies eine natürliche Entscheidung, um die bestehende Glasverarbeitung in Moldawien voranzubringen. Die Strategie von Vetropack war immer, Neuerwerbungen in die breitere Vetropack Group zu integrieren und trotzdem die lokalen Eigenschaften und die ursprüngliche Identität zu bewahren."

"Zusätzlich zu dem rein finanziellen Ertrag ist es die Aufgabe von WNISEF, den privaten Sektor und die lokalen Gemeinschaften in Moldawien nachhaltig zu entwickeln. Daher freuen wir uns, dass GCC von Vetropack, einem strategischen Investor und einem der renommiertesten Namen im weltweiten Glasverarbeitungsgeschäft, übernommen wird. Die Investition von Vetropack ist Zeugnis der soliden Strategie der GCC und ihrer beeindruckenden Leistung, sowie der Stärke des Managements, die die Tradition der Glasproduktion in Moldawien unter neuer Inhaberschaft weiter ausbauen wird", fügte Jaroslawa Z. Johnson, President und CEO von WNISEF hinzu.