PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von IMA (Institute of Management Accountants) mehr verpassen.

17.06.2020 – 15:00

IMA (Institute of Management Accountants)

IMA veröffentlicht Bericht über die digitale Transformation von Compliance und Business-Reporting

Montvale, New JerseyMontvale, New Jersey (ots/PRNewswire)

Offene Datenstandards und technologische Innovationen können globale, digitalisierte Compliance- und Reporting-Prozesse fördern

Das https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2833067-1&h=1760761210&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2833067-1%26h%3D501347099%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.imanet.org%252F%253Fssopc%253D1%26a%3DIMA&a=IMA ® (Institute of Management Accountants) veröffentlichte heute einen Bericht, indem es sich für eine Datenrevolution ausspricht, die das Berichtswesen, die Aufsicht, Rechnungsprüfung und die Überwachungssysteme von Unternehmen verändern würde.

Zunehmend kompliziertere und fragmentiertere regulatorische Rahmenbedingungen machen die Einhaltung der Vorschriften für Unternehmen zu einer übermäßigen Belastung und hindern Investoren und andere Nutzer von Unternehmensberichten daran, nützliche Informationen zu erhalten. Inmitten einer globalen Pandemie, für die der Zugriff auf qualitativ hochwertige Daten von entfernten Standorten aus von entscheidender Bedeutung ist, ist der Bedarf an einer Lösung sogar noch kritischer.

"The Digital Transformation of Compliance and Business Reporting in the Fourth Industrial Revolution: From Fragmentation to Connected Reporting" (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2833067-1&h=3363280240&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2833067-1%26h%3D547493939%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.imanet.org%252Finsights-and-trends%252Fexternal-reporting-and-disclosure-management%252Fa-digital-transformation-brief-business-reporting-in-the-fourth-industrial-revolution%253Fssopc%253D1%26a%3D%2522The%2BDigital%2BTransformation%2Bof%2BCompliance%2Band%2BBusiness%2BReporting%2Bin%2Bthe%2BFourth%2BIndustrial%2BRevolution%253A%2BFrom%2BFragmentation%2Bto%2BConnected%2BReporting%2522&a=%E2%80%9EThe+Digital+Transformation+of+Compliance+and+Business+Reporting+in+the+Fourth+Industrial+Revolution%3A+From+Fragmentation+to+Connected+Reporting%22) ( Die digitale Transformation von Compliance und Business-Reporting in der vierten industriellen Revolution: von der Fragmentierung zur zusammenhängenden Berichterstattung ) ermutigt Standardsetzer, Unternehmen, politische Entscheidungsträger und andere Interessengruppen, eine Datenrevolution auszulösen, indem sie Daten freisetzen, die derzeit in Silo-Berichten und Plattformen eingeschlossen sind.

Der Bericht enthält ein Vorwort vom IMA President und CEO Jeff Thomson, CMA, CSCA, CAE, und wurde mitverfasst von Liv A. Watson, Senior Director of Strategic Customer Initiatives bei Workiva und IMA-Vorstandsmitglied; Dermot Murray, General Manager of EMEA bei Workiva; Tanuj Agarwal und Urmish Mehta, Forschungsteamleiter bei Workiva; Deborah Lelpziger, Managing Director bei The Leipziger Group und David Wray, Senior Director, Accounting and Reporting bei Huawei.

"IMA hat seit langem erkannt, wie wichtig vertrauenswürdige, prüfbare, zugängliche und maschinenlesbare Informationen für die Modernisierung der Unternehmensberichterstattung sind", so Jeff Thomson. "Die Maßnahmen der im Bericht dargelegten Schritte werden die Compliance erheblich vereinfachen und sicherstellen, dass sowohl finanzielle als auch nicht-finanzielle Informationen zur Verbesserung der Entscheidungsfindung im Unternehmen genutzt werden können."

Das Dokument umreißt mehrere Schritte, die befolgt werden müssen, um Compliance- und Reporting-Prozesse vollständig zu digitalisieren:

- Die Einrichtung einer Stakeholder-Taskforce, die sich für die
  digitale Transformation des regulatorischen Berichtswesens
  einsetzt.
- Sicherstellen, dass Standardsetzer, Framework-Entwickler und
  Best Practices dem Informationsrepository als Autorität der
  digitalen Taxonomien für die Wissensträger der Industrie in
  Bezug auf Reporting und Compliance verpflichtet sind.
- Vorbereitung eines hochrangigen Lösungsentwurfs für die
  Implementierung eines globalen digitalen Rahmens innerhalb von
  Produkten. Nutzung eines hochrangigen Verständnis des
  Regulierungs-Ökosystems und seines Umfangs, um den Wert zu
  beurteilen, den digitale Transformationsprogramme sowohl für
  politische Entscheidungsträger als auch für Kontrollbehörden
  bieten.
- Sicherstellen, dass Software- und Dienstanbieter eine
  Protoyp-Implementierung entwickeln, um die Zuordnung und
  Hinterlegung der Reporting-Anforderungen zu testen. 

"Mit einem universellen gemeinsamen Ansatz für den Austausch und die Wiederverwendung regulierter Daten können wir die Compliance-Kosten erheblich senken und Risiken reduzieren", so Liv Watson. "Diese Technologie existiert jetzt. Der nächste Schritt besteht darin, alle Beteiligten auf den Weg zu einer Lösung zu bringen."

Lesen Sie den vollständigen Bericht https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2833067-1&h=1731177067&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2833067-1%26h%3D1571200280%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.imanet.org%252Finsights-and-trends%252Fexternal-reporting-and-disclosure-management%252Fa-digital-transformation-brief-business-reporting-in-the-fourth-industrial-revolution%253Fssopc%253D1%26a%3Dhere&a=hier .

Informationen zu IMA® (Institute of Management Accountants)

IMA®, das vom The Accountant/International Accounting Bulletin 2017 und 2018 zum "Berufsverband des Jahres" ernannt wurde, ist einer der größten und angesehensten Verbände, der sich ausschließlich auf die Förderung des Berufsstandes der Bilanzbuchhalter konzentriert. Global unterstützt IMA den Berufsstand durch Forschung, die Programme CMA® (Certified Management Accountant) und CSCA® (Certified in Strategy and Competitive Analysis), Weiterbildung, Networking und das Eintreten für höchste ethische Geschäftspraktiken. IMA verfügt über ein globales Netzwerk mit mehr als 125.000 Mitgliedern in 150 Ländern und 300 Berufs- und Studentenverbänden. Mit seinem Hauptsitz in Montvale, N. J., USA, bietet IMA lokalisierte Dienstleistungen in den folgenden vier globalen Regionen an: Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien/Pazifik, Europa und Naher Osten/Indien. Weitere Informationen zu IMA finden Sie auf https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2833067-1&h=1084206056&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2833067-1%26h%3D3917064936%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.imanet.org%252F%26a%3Dwww.imanet.org&a=www.imanet.org .

Kontakt:

Pressekontakt:

Giuseppe Barone
IMA
(201) 474-1681
giuseppe.barone@imanet.org oder Taylor Fenske
Stern Strategy Group
(908) 325-3866
tfenske@sternstrategy.com