Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Cytiva mehr verpassen.

14.09.2020 – 18:54

Cytiva

5 Jahre, 500 Mio. USD und fast 1.000 Personen: Cytiva investiert in globale Kapazitätserweiterung

Amersham, Großbritannien (ots/PRNewswire)

- Geplante Gesamtinvestitionen von rund 500 Mio. USD über fünf Jahre hinweg zur Steigerung der Produktionskapazität 
- Man setzt die langfristige Kapazitätssteigerung fort, um auf die wachsende Industrienachfrage und auf neue Marktchancen zu reagieren 
- Cytiva stellt fast 1.000 Mitarbeiter in Österreich, China, Singapur, Schweden, der Schweiz und den USA ein 
- Neue Fertigungslinien, Schichtbetrieb rund um den Tag und verstärkte Automatisierung werden zusätzliche Fertigungskapazitäten liefern 

Cytiva, ein weltweit führendes Unternehmen der Biowissenschaften, erweitert seine Produktionskapazität und stellt in Hauptbereichen Personal ein, um das langfristige Wachstum der Biotechnologieindustrie zu fördern.

Emmanuel Ligner, Präsident und CEO von Cytiva, erläutert: "Wir wissen von unseren Kunden, dass Verfügbarkeit und Vorlaufzeit nach der Qualität an wichtigster Stelle stehen. Cytivas intensive und langfristige Bemühungen sind darauf orientiert, das beste Produkt zur richtigen Zeit zu liefern und unsere Kunden mit Fachwissen zu unterstützen. Die Branche wächst in der COVID-19-Periode schneller denn je. Die Beschleunigung dieser Investitionen wird unseren Einsatz intensivieren."

Die COVID-19-Pandemie erhöht die kurzfristige Nachfrage und der Biotherapeutika-Industrie wurde bereits ein zweistelliges Wachstum bis 20251 vorausgesagt. Das globale Produktions- und Vertriebsnetz von Cytiva umfasst 13 Standorte in Asien, Amerika und Europa. Die Investitionen (insgesamt ca. 500 Mio. USD) werden die Nachfrage in der Region selbst decken, die Versorgungssicherheit durch duale Fertigung stärken und die weltweite Gesamtkapazität in entscheidenden Produktbereichen erhöhen.

Auch Cytiva investiert in Personal und stellt auf globaler Ebene ca. 1.000 Mitarbeiter ein. Ligner weiter: "Wir stellen in jedem Unternehmensbereich ein - im kaufmännischen Bereich sowie auch z. B. in den Fertigungsstraßen. Wir möchten unseren Kunden langfristig besser entgegenkommen können."

Einwegtechnologien werden zur Herstellung von 85%2 der Produkte verwendet, die sich derzeit in vorkommerziellen und klinischen Fertigungslinien befinden. Da die behördlichen Zulassungen erfolgen, wird erwartet, dass die Nachfrage nach Einwegprodukten in hoher Produktion erheblich intensiviert wird. Durch zusätzliche Ausrüstung und Infrastruktur an mehreren Standorten wird sich die Kapazität von Cytiva im Rahmen der Herstellung von Einwegprodukten mehr als verdoppeln.

Im asiatisch-pazifischen Raum wird sich diese durch eine Partnerschaft mit einem der größten Anbieter von Gesundheitstechnologie in China, Wego, verdreifachen, der bereits Verbrauchsmaterialien für Cytivas regionale Abnehmer produziert.

Die Produktion von Zellkulturmedien wird im Rahmen neuer Produktionslinien und Reinraumflächen in Logan, Utah, sowie zusätzlicher Schichten und Mitarbeiter erhöht. Die Standorte Singapur und Pasching, Österreich, erhöhen die Leistung durch mehr Personal und zusätzliche Schichten. Dies folgt auf eine im Mai 2018 angekündigte Verzehnfachung der Produktion von Zellkulturmedien in Pulverform.

Die Produktionskapazität der Chromatographie-Produktplattformen MabSelect und Capto von Cytiva hat sich im Rahmen eines Kapazitätssteigerungs- und Anlagenmodernisierungsprogramms in Höhe von 70 Mio. USD pro Jahr (2017 - 2022) in Uppsala, Schweden, verdoppelt. Nun ist dieser Standort mit der neuesten Technologie ausgestattet und voll automatisiert, um eine kontinuierliche Fertigung zu ermöglichen. Hinzu kommt die Kapazitätserweiterung des Sephadex-Harzes, die Einrichtung zusätzlicher Geräte für die interne Fertigung und die Entwicklung der Infrastruktur für Automatisierung und Digitalisierung.

Cytiva fördert den schnell wachsenden Zell- und Gentherapiemarkt auch durch eine Investition in eine neue Anlage in Grens, Schweiz, zur Herstellung von Einweg-Kits für Sepax- und Sefia-Zellverarbeitungssysteme.

Cytiva bietet über ein langjähriges und umfassendes Programm zur Versorgungssicherheit, das es ermöglicht, die Produktion den Marktanforderungen anzupassen und gleichzeitig den Betrieb und den Service arbeitssicher zu gewährleisten. Bei einigen Produktlinien ergibt es sich als Lösung, dass Kunden von verschiedenen Standorten beliefert werden.

Ligner weiter: "Die duale Fertigung gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass wir bei Kapazitätsengpässen an bestimmten Standorten Reserven haben."

Informationen zu Cytiva

Cytiva ist ein weltweit führendes Unternehmen der Biowissenschaften mit mehr als 7.000 Mitarbeitern in 40 Ländern zur Weiterentwicklung und erhöhten Produktionsschnelligkeit von Therapeutika einsetzen. Als vertrauenswürdiger Partner für Kunden verschiedenster Größenkategorien garantiert Cytiva Schnelligkeit, Effizienz und Kapazität im Rahmen ihrer Forschungs- und Herstellungsabläufe und ermöglicht so die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Arzneimitteln zur Patientenbehandlung.

1 BioPlan's 2020 Report and Survey of Biopharmaceutical Manufacturing Capacity and Production, S. 29

2 BioPlan's 2020 Report and Survey of Biopharmaceutical Manufacturing Capacity and Production, S. 58

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1252653/Cytiva_Capacity_Expansion.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1138636/cytiva_Logo.jpg

Pressekontakt:

Dodi Axelson
Dodi.axelson@cytiva.com
+46730958191