PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Airway Therapeutics, Inc. mehr verpassen.

27.08.2021 – 22:00

Airway Therapeutics, Inc.

Airway Therapeutics gibt bekannt, dass der erste Patient in der Phase-Ib-Studie für AT-100 bei Patienten mit schwerem COVID-19 Krankheitsverlauf behandelt wird

Cincinnati (ots/PRNewswire)

Das neuartige Therapeutikum AT-100 hat das Potenzial, Entzündungen, damit verbundene Verletzungen und das Auftreten von Sekundärinfektionen zu verringern, die Virusreplikation zu hemmen und die Viruseliminierung bei schwer kranken, mechanisch beatmeten COVID-19-Patienten zu fördern

Erste Ergebnisse werden für das vierte Quartal 2021 erwartet.

Airway Therapeutics, Inc. (Airway), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das eine neue Klasse von Biologika entwickelt, um den Kreislauf von Verletzungen und Entzündungen bei Patienten mit Atemwegs- und Entzündungskrankheiten zu durchbrechen, gab am 17. August 2021 den Behandlungsbeginn für den ersten Patienten in der Phase-Ib-Studie für AT-100 (rhSP-D) bei mechanisch beatmeten COVID-19-Patienten bekannt. Die klinische Studie soll die Durchführbarkeit der intratrachealen Verabreichung von AT-100 sowie seine Sicherheit und Verträglichkeit bestätigen.

"Als neuartiger therapeutischer Kandidat hat AT-100 das Potenzial, schwer kranke COVID-19-Patienten zu behandeln, und diese klinische Studie kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt in der Behandlung dieser verzweifelten Patienten", betonte Dr. med. Marc Salzberg, CEO von Airway Therapeutics." "COVID-19 ist die erste von mehreren Erkrankungen, für die AT-100 untersucht werden soll, und wir sind sehr daran interessiert, diese klinische Studie für Patienten in Not als potenzielle neue Waffe gegen die Krankheit voranzutreiben."

AT-100 von Airway ist eine rekombinante Version des endogenen menschlichen SP-D, eines für die Immunabwehr der Lunge wichtigen Proteins, das Entzündungen und Infektionen reduzieren und gleichzeitig die Immunreaktionen bei einer Vielzahl von Atemwegserkrankungen innerhalb und außerhalb der Lunge modulieren soll. In präklinischen Studien hat AT-100 das Potenzial gezeigt, die Replikation von SARS-CoV-2 zu hemmen und die Eliminierung des Virus zu fördern. Darüber hinaus bietet AT-100 das Potenzial, das Risiko von Sekundärinfektionen bei schwer kranken, intubierten COVID-19-Patienten zu verringern. Dieser vielschichtige Wirkmechanismus macht AT-100 zu einem differenzierten und vielversprechenden Therapeutikum für COVID-19.

"Angesichts der weiteren Entwicklung der Coronavirus-Pandemie, beobachten wir schwere COVID-19-Infektionen bei einer breiteren Bevölkerungsschicht in den USA", erläuterte Professor Dr. med. R. Duncan Hite, Mark & Alice Brown Professor für Innere Medizin an der Universität von Cincinnati, medizinischer Direktor der medizinischen Intensivstation (MICU) am UC Medical Center und leitender Prüfarzt der AT-100-Studie. "Es besteht ein unmittelbarer und dringender Bedarf an praktikablen Behandlungen, die zu besseren Behandlungsergebnissen führen, insbesondere bei Patienten mit schweren Erkrankungen. Der Beginn der klinischen AT-100-Studie hat sich angesichts der jüngsten Infektionswelle als sehr zeitnah erwiesen. Vor dem Hintergrund des doppelten Potenzials von AT-100, die Virusausscheidung direkt zu beeinflussen und die Entzündungsreaktion in der Lunge zu verringern, hoffen wir, dass es sich als zusätzliche Behandlungsoption für die bedauernswerten Patienten erweist, die mit schwerem COVID-19-Verläufen kämpfen und ein hohes Risiko für längere Krankenhausaufenthalte und Tod haben."

In der Phase-I-Studie werden derzeit stationäre Erwachsene aufgenommen, die Intubation und mechanische Beatmung benötigen. Die Dosis-Eskalationsstudie soll die Sicherheit und Verträglichkeit von AT-100 sowie die Durchführbarkeit der intratrachealen Verabreichung von bis zu sieben Dosen bei neun Patienten untersuchen. Airway rechnet mit ersten Daten im vierten Quartal 2021. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter der folgenden clinicaltrials.gov -Kennung: NCT04659122.

Informationen zu AT-100

AT-100 (rhSP-D) ist eine neuartige rekombinante Version des endogenen menschlichen Proteins hSP-D, eines Proteins, das Entzündungen und Infektionen im Körper reduziert und gleichzeitig die Immunantwort moduliert, um den Kreislauf von Verletzungen und Entzündungen zu durchbrechen. Airway konzentriert sich auf die Entwicklung von AT-100 zur Prävention von BPS bei extremen Frühgeburten und als Therapeutikum für COVID-19-Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf. Die entzündungshemmenden und antiinfektiösen Eigenschaften von AT-100 machen es auch zu einer potenziellen Behandlung für andere Atemwegserkrankungen wie Influenza, Respiratory Syncytial Virus (RSV) und entzündliche Erkrankungen außerhalb der Lunge. Die FDA und die Europäische Arzneimittelagentur haben AT-100 den Orphan Drug Designation Status verliehen.

Informationen zu Airway Therapeutics

Airway Therapeutics mit Sitz in Cincinnati (Ohio) ist ein Biopharmazieunternehmen, das eine neue Klasse der Biologika entwickelt, um für Patienten mit Erkrankungen der Atemwege und entzündlichen Erkrankungen den Kreislauf von Verletzungen und Entzündungen zu durchbrechen. Dabei wird bei den anfälligsten Patientengruppen begonnen. Das Unternehmen entwickelt das neuartige rekombinante menschliche Protein hSP-D, eine Version eines körpereigenen Proteins, das Entzündungen und Infektionen im Körper reduziert und gleichzeitig die Immunantwort moduliert. AT-100 ist der erste Kandidat in Entwicklung von Airway zur Behandlung der Bronchopulmonalen Dysplasie (BPD) bei extremen Frühgeburten und zur Behandlung von COVID-19 bei schwerkranken, mechanisch beatmeten Patienten. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.airwaytherapeutics.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1122328/Airway_Therapeutics_Logo.jpg

Pressekontakt:

Meghan Riley
riley@airwaytherapeutics.com

Weitere Storys: Airway Therapeutics, Inc.
Weitere Storys: Airway Therapeutics, Inc.