PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von CGTN mehr verpassen.

17.06.2020 – 15:16

CGTN

China stellt den Menschen in den Mittelpunkt

BeijingBeijing (ots/PRNewswire)

Ein Bericht von CGTN:

China hat sich einem Arbeitsbericht der Regierung zufolge, der anlässlich der dritten Sitzung des 13. Nationalen Volkskongresses im Mai verfasst wurde, trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie verpflichtet, die Armut abzuschaffen und in diesem Jahr den Aufbau einer Gesellschaft angemessenen Wohlstands abzuschließen.

Um diese Aufgabe zu vollenden, müssen innerhalb von etwas mehr als sechs Monaten, 5,51 Millionen Menschen in 52 Landkreisen aus der Armut befreit werden.

Chinas Bemühungen haben verarmten Menschen Möglichkeiten für ein besseres Leben eröffnet. Von 2013 bis 2019 konnten sich mehr als 93 Millionen Landbewohner in China aus der Armut befreien. In 7 aufeinanderfolgenden Jahren haben jährlich mehr als 10 Millionen Menschen im Land die Armut hinter sich lassen können.

Präsident Xi Jinping sagte bei einer Ansprache anlässlich einer Inspektionsreise der chinesischen autonomen Region Ningxia Hui vom 8. bis zum 10. Juni, dass dieser Erfolg in der bemerkenswerten Tradition der chinesischen Nation stehe, und dass es die große Stärke des sozialistischen Systems chinesischer Ausprägung sei, Menschen aller ethnischen Gruppen zu ermöglichen, gemeinsam in eine Gesellschaft angemessenen Wohlstands einzutreten.

Der Mensch im Mittelpunkt und Linderung der Armut

Der Mensch im Mittelpunkt steht im Zentrum der politischen Philosophie von Xi Jinping. Er ist Teil des Programms für das Land - neben Bekämpfung der Korruption, Linderung der Armut und Hebung des Lebensstandards. Hinzu kommen die Bemühungen zur Vorbeugung vor und Bekämpfung von COVID-19.

Seit Xi Jinping im Jahr 2012 Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei Chinas (CPC) wurde, hat er mehrfach gesagt, "dass das Bedürfnis der Menschen nach einem besseren Leben das Ziel ist, um dessen Umsetzung wir uns bemühen".

"Wenn das Land eine Gesellschaft angemessenen Wohlstands in allen Aspekten aufbaut, darf keine einzige ethnische Minderheitsgruppe zurückbleiben", sagte Xi Jinping anlässlich des Besuches in Ningxia im Juni, als er über die Frage der Bekämpfung der Armut sprach.

Er wies örtliche Amtsträger und Parteimitglieder an, eine Philosophie der Entwicklung mit dem Menschen im Mittelpunkt hochzuhalten und Interessen der Bauern Vorrang zu geben, moderne Agrarwirtschaft und Projekte des Kulturtourismus zu entwickeln, um ihr Einkommen zu verbessern.

Vorrang für Menschen und Leben bei der COVID-19-Pandemie

Die Philosophie des Menschen im Mittelpunkt war für die chinesischen Bemühungen zur Vorbeugung und Bekämpfung von COVID-19 fundamental. Nach Beginn des Ausbruchs von COVID-19 reagierte das Zentralkomitee der CPC unter Leitung von Xi Jinping schnell und war entschlossen, Leben und Gesundheit der Bürger um jeden Preis zu schützen.

Die Zentralregierung mobilisierte medizinische Fachkräfte, modernste Ausrüstung und dringlichst benötigte Ressourcen aus dem ganzen Land für Hubei, die Provinz mit dem ersten Ausbruch.

"Was bedeutet es, dass der Mensch im Mittelpunkt steht?" Xi Jinping stellte diese rhetorische Frage bei einer Ansprache vor Delegierten aus der Inneren Mongolei am ersten Tag der diesjährigen jährlichen Zusammenkunft des Nationalen Volkskongresses (NPC) am 22. Mai.

"10 medizinische Fachkräfte haben den Patienten dutzende Tage sorgfältig gepflegt und damit letztlich sein Leben gerettet. Zahlreiche Menschen mussten zusammenarbeiten, um einen einzelnen Patienten zu retten. Dies steht dafür, zu tun, was nötig ist (um Leben zu retten)", sagte Xi Jinping. Er bezog sich dabei auf den Fall eines 87-jährigen Patienten mit COVID-19, der von Dr. Luo Jie vorgestellt wurde, einem Delegierten des 13. NPC aus der Provinz Hubei.

"Wir sind entschlossen, Leben um jeden Preis zu retten. Unabhängig davon, wie alt Patienten sind und wie schwer ihre Erkrankung wird, wir geben niemals auf", sagte Xi Jinping.

Während der COVID-19-Pandemie haben Ärzte auf der ganzen Welt festgestellt, dass Senioren am schwierigsten zu behandeln sind und die aufwändigsten medizinischen Ressourcen benötigen. China hat sämtliche Patienten gleich behandelt, unabhängig von Alter oder Wohlstand.

Der diesjährige Arbeitsbericht der Regierung besagt, dass die chinesische Wirtschaft im ersten Quartal des Jahres ein negatives Wachstum verzeichnet. Dies aber war "den Preis wert", um COVID-19 zu bekämpfen und Leben zu retten.

Der ursprüngliche Artikel ist HIER ZU FINDEN (https://news.cgtn.com/news/2020-06-15/How-does-China-s-people-centric-approach-work--RltEZhT3jy/index.html?utm_source=bluef&utm_medium=CgtnWebsiteCampaign&utm_campaign=xi) .

Video - https://www.youtube.com/watch?v=w4_Px0PE3-c

Kontakt:

Pressekontakt:

Jiang Simin
+86-188-2655-3286
jiang.simin@cgtn.com

Weitere Storys: CGTN
Weitere Storys: CGTN