PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Shanghai Electric mehr verpassen.

17.08.2021 – 03:21

Shanghai Electric

Shanghai Electric verschenkt Spielzeug und Geschenkpakete an Kinder der Gemeinde Thar zur Feier des Eid Al-Adha

Shanghai (ots/PRNewswire)

Die Thar Coal Block-1 Power Generation Company, eine in Pakistan ansässige Tochtergesellschaft von Shanghai Electric (601727.SS und 02727.HK), die das Kraftwerk betreibt, veranstaltete am 19. Juli eine Spielzeug- und Geschenksammelaktion, um mit Kindern und ihren Eltern, die in den nahegelegenen Dörfern der Thar Coal Block-1 Power Generation Company (PVT) Ltd. und ihrem 1320-MW-Kraftwerk leben, Eid Al-Adha zu feiern. Rechtzeitig zu diesem gesegneten Fest, das einen der wichtigsten Tage für die Gemeinde markiert, beschenkten Shanghai Electric und seine Mitarbeiter über 200 Kinder mit Spielzeug und Geschenkpaketen, darunter Kricketausrüstung für Jungen und Armreifen, Mehndi-Pasten und Snacks für Mädchen.

"Das alljährliche Zuckerfest ist eine freudige und besondere Zeit des Jahres, die es der lokalen Gemeinschaft ermöglicht, die Gesellschaft ihrer Lieben zu genießen, während die Pandemie einen Schatten auf dieses wichtige Fest geworfen hat, da Social-Distancing Maßnahmen weiterhin Massenversammlungen einschränken und religiöse Praktiken begrenzen. An diesem Tag, an dem die Gemeinschaft den Geist des Gebens verinnerlicht und den Schwachen und Armen hilft, hoffen wir, dass wir mit dieser festlichen Spielzeug- und Geschenksammelaktion ein Lächeln auf die Gesichter dieser Kinder in dieser beispiellosen Zeit zaubern können und natürlich auch ihren Familien das Zuckerfest ein wenig heller und wärmer machen können", sagte Qian Xiaolei, PR-Manager der Thar Coal Block-1 Power Generation Company.

Das Thar Block-1 Integrated Coal Mine Power Project, ein wichtiger Teil des Chinesisch-Pakistanischen Wirtschaftskorridors (CPEC), erstreckt sich über eine Fläche von über 9.000 Quadratkilometern und liegt in der Wüste Thar im Südosten der pakistanischen Provinz Sindh. Nach ihrer Fertigstellung sollen die beiden überkritischen 660-Megawatt-Braunkohlekraftwerke über 4 Millionen pakistanische Haushalte mit erschwinglichem und zuverlässigem Strom versorgen, wobei die Kohleminen eine jährliche Fördermenge von 7,8 Millionen Tonnen erreichen.

Shanghai Electric legt großen Wert auf das Wohlergehen der Anwohner des Thar-Block-1-Projekts und hat eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit, die Gesundheit und den Schutz der Mitarbeiter vor Ort während der COVID-19-Pandemie zu gewährleisten. Um den Arbeitern vor Ort ein biologisch sicheres Arbeitsumfeld zu bieten, hat Shanghai Electric vor kurzem ein COVID-19-Impfprogramm für seine pakistanischen Mitarbeiter, die an dem Projekt beteiligt sind, initiiert; bis heute haben mehr als 5.000 Mitarbeiter die Impfung erhalten.

Sino Sindh Resources Private Limited (SSRL), eine Tochtergesellschaft von Shanghai Electric in Pakistan, die die Kohleminen entwickelt und betreibt, leitet das Programm. Das Unternehmen arbeitete mit Ärzten und Krankenschwestern aus Karatschi zusammen, um mehrere Impfstellen in den Büros von Shanghai Electric in Thar Block-1 einzurichten, wo täglich 400 Personen geimpft wurden, die sich freiwillig zur Impfung gemeldet hatten.

Wang Xiaofan, Vorsitzender von Sino Sindh Resources Private Limited (SSRL), der die Impfkampagne ins Leben rief, sagte, dass Shanghai Electric "alle Anstrengungen" unternehme, um die Sicherheit aller seiner Mitarbeiter zu schützen. "Für Shanghai Electric steht die Sicherheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle, und wir tun alles, was wir können, um eine COVID-19-Infektion auf der Baustelle zu vermeiden. Wir hoffen, dass unsere jüngste Pandemiebekämpfungsmaßnahme nicht nur ein sicheres Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter schafft, sondern auch zur Impfkampagne in Pakistan insgesamt beiträgt", so Wang.

Shanghai Electric hat die COVID-19-Hilfsmaßnahmen in Pakistan seit Ausbruch der Pandemie unterstützt, u. a. durch die Spende von lebenswichtigen Hilfsgütern an die pakistanische Infanteriebrigade 441 und von 6 Millionen Rupien an die Provinz Sindh zur Einrichtung des Coronavirus-Notfallfonds sowie durch die Entsendung von persönlichen Schutzausrüstungen, Getreide und Öl, um den örtlichen Teams zu helfen, den Mangel an Lebensmitteln und Kleidung in den verarmten Dörfern zu beheben.

Darüber hinaus hat sich Shanghai Electric kontinuierlich darum bemüht, die lokale Beschäftigung in der Provinz Sindh zu fördern, indem es Einheimische einstellte und Schulungen zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten anbot. Ab Januar 2021 sind mehr als 5.000 Beschäftigte auf der Baustelle tätig - über 75 % davon sind einheimische Mitarbeiter.

Video - https://mma.prnewswire.com/media/1595055/1.mp4

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1159638/LOGO_Logo.jpg

Pressekontakt:

Shen Jin
+86(21)23196217
shenjin@shanghai-electric.com

Weitere Storys: Shanghai Electric
Weitere Storys: Shanghai Electric