Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ADAG Print

15.05.2019 – 08:25

ADAG Print

Eine Micro-Shoppingmall bläst frischen Wind ins Hochschulquartier
Das Micro-ShopInShop Konzept "Studylife" von ADAG Print bietet urbanem Ladensterben die Stirn und lässt Studentenherzen hüpfen

Eine Micro-Shoppingmall bläst frischen Wind ins Hochschulquartier / Das Micro-ShopInShop Konzept "Studylife" von ADAG Print bietet urbanem Ladensterben die Stirn und lässt Studentenherzen hüpfen
  • Bild-Infos
  • Download

Zürich (ots)

Nach dem Konkurs der Zentralstelle der Studentendschaft der Universität Zürich ZSUZ und dem plötzlichen Wegfall des zugehörigen Studentenladens lanciert das lokale Unternehmen ADAG Print ein Shopkonzept inmitten dem Zürcher Uni- und ETH Quartier. Es trägt den Namen "Studylife" und widmet sich voll und ganz den Bedürfnissen der Studentenschaft; unternehmerisch engagierte Studenten und auswärtige Anbieter mit studentischem Sortiment bringen ihre Produkte und Dienstleistungen in den Lebensraum der Studenten. Eine von 10 Ladeneinheiten ist für 990 Franken im Monat erhältlich. So wird auch Studenten ein Fenster in der Öffentlichkeit ermöglicht. ADAG Print möchte mit diesem innovativen Projekt studentisches Unternehmertum fördern und eine Brücke zur Wirtschaft herstellen. "Unser Ziel ist es, dem studentischen Unternehmertum im teuren Zürich eine Chance zur physischen Shop-Präsenz und zur öffentlichen Sichtbarkeit zu geben", sagt Geschäftsführer Marco Schmucki. Jedes Jahr wird ein solches Modul kostenlos an ein ausgewähltes Startup vergeben.

"Studylife" ist eine nach der Grundidee der "shared economy" angewandte Micro-Shoppingmall in einem Ladenlokal, das komplett ausgestattet ist. Sowohl die Verkaufsfläche wie auch die Personalkosten werden geteilt - zusätzliche Dienstleistungen wie Marketing oder Lager- und Versanddienstleistungen können flexibel und günstig dazu gebucht werden. Für jeden Modul-Owner sind das Hosten eines Events sowie die Nutzung des Schaufensters für einen Monat im Jahr enthalten. Gemeinsamer Nenner ist die Ausrichtung an studentischen Bedürfnissen. So profitiert jeder vom Kundenzulauf der Anderen. Zurzeit gibt es ca. 45'000 Studierende, die im Umkreis des Standorts an der Universitätstrasse 25 eingeschrieben sind. ADAG Print arbeitet seit 30 Jahren in der Hauptsache für Angehörige der ETH und der Universität im Bereich des Bildungsdrucks. Für Studenten bieten sie mit der Plattform thesisbuddy.ch gedruckte und gebundene Abschlussarbeiten sowie digitale Dienstleistungen. Diese helfen Studenten bei der professionellen Darstellung ihrer Leistungen. "Als etablierte Firma leisten wir es uns, das Risiko der Fixkosten zu übernehmen und ermöglichen es anderen, ein "Stück Shop" zu einem erschwinglichen Preis auf Zürcher Terrain zu erhaschen. So wollen wir Studentenherzen höher schlagen und weiter hüpfen lassen". Sollte die Studentenoase ein Erfolg werden, ist der Nachfolger in St. Gallen, wo eine weitere ADAG Filiale steht, geplant. Zurzeit sind noch wenige "Shopmodule" zu vermieten. Bewerbungen für das kostenlose Start-Up-Modul 2020 werden ab dem September entgegengenommen. Die offizielle Eröffnung findet im Juni 2019 statt.

http://www.adagprint.ch/Studylifeshop/  
Erklärvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=Mh9Z7_xr_e8&feature=youtu.be 

Kontakt:

Kontakt für Modul-Owner oder Anfragen:
Simon Flühmann, Studylife-Manager
Email: studylife@adagprint.ch
Mobile: +41 76 764 97 65

Kontakt für redaktionelle Rückfragen:
Marco Schmucki, Geschäftsführer der ADAG Print
Email: studylife@adagprint.ch