PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vision Impact Institute mehr verpassen.

14.11.2020 – 04:03

Vision Impact Institute

Welttag des Gedenkens an die Opfer des Straßenverkehrs: Vision Impact Institute ermutigt Bemühungen, gute Sicht mit sichereren Straßen zu verbinden

DallasDallas (ots/PRNewswire)

Die Einbeziehung des Sehvermögens in Gespräche über Verkehrssicherheit ist entscheidend für die Reduzierung von Unfällen.

Am 15. November wird sich das Vision Impact Institute mit Organisationen auf der ganzen Welt zusammenschließen, um dem Welttag des Gedenkens an die Opfer des Straßenverkehrs zu gedenken.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation starben im Jahr 2018 1,35 Millionen Menschen auf den Straßen der Welt und 50 Millionen wurden verletzt. Nahezu 50 % dieser Todesfälle sind "ungeschützte Verkehrsteilnehmer" - Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer.

Zwar gibt es zahlreiche Ursachen für Verkehrsunfälle, aber schlechte Sicht im Straßenverkehr ist ein schwerwiegender und oft unterschätzter Risikofaktor. Forschungsarbeiten legen nahe, dass das Sehvermögen entscheidend für das Fahren ist, da die Menschen 90 % der Informationen, die sie zum Autofahren benötigen, über ihre Augen aufnehmen.

Zu viele Jahre lang wurde das Sehvermögen bei Gesprächen über Verkehrssicherheit nicht berücksichtigt. Kürzlich wurden diesbezüglich Fortschritte erzielt. Im April formulierten die Vereinten Nationen Empfehlungen an die Regierungen zur Verbesserung der nationalen Straßensysteme im Rahmen ihrer 2021-2030 2. UN-Aktionsdekade für den Verkehrssicherheitsplan. Dazu gehörte auch ein Aufruf, für ein gutes Sehvermögen von Verkehrsteilnehmern auf der ganzen Welt zu sorgen.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass auch das Sehvermögen bei den Gesprächen über die Verkehrssicherheit berücksichtigt wurde", erklärt Kristan Gross, Global Executive Director, Vision Impact Institute. "Im Zuge des Wiederaufbaus unserer Volkswirtschaften wird eine sicherere Mobilität noch wichtiger werden. Wir müssen sicherstellen, dass alle Bürger die gleiche Chance haben, sicher an ihren Arbeitsplatz, in die Schule und nach Hause zu kommen - und gutes Sehen sollte dabei eine wichtige Rolle spielen."

INFORMATIONEN ZUM VISION IMPACT INSTITUTE

Die Mission des Vision Impact Institute besteht darin, das Bewusstsein für die Bedeutung von Sehkorrektur und -schutz zu schärfen, um gutes Sehen zu einer globalen Priorität zu machen. Sein Beirat setzt sich aus sechs unabhängigen internationalen Experten zusammen: Pr. Kevin Frick (Vereinigte Staaten), Pr. Clare Gilbert (Vereinigtes Königreich), Herr Allyala Nandakumar (Vereinigte Staaten), Herr Arun Bharat Ram (Indien), Dr. Serge Resnikoff (Schweiz)und Dr. Wang Wei (China).

Das Vision Impact Institute ist eine registrierte 501(c)(3) Non-Profit-Organisation, die Unterstützung aus dem Vision for Life Fund von Essilor, dem weltweit führenden Unternehmen in der Augenoptik, erhält. Die Organisation unterhält eine einzigartige Forschungsdatenbank unter visionimpactinstitute.org.

Pressekontakt:

Andrea Kirsten-Coleman
Global Communications Manager
andrea.kirsten@visionimpactinstitute.org
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/832635/Vision_Impact_Institute_Logo.jpg