Moonlight Air Organization

Zuger Sozialprojekt mit Social Entrepreneurship Award ausgezeichnet

Martial Widemann, Initiant Moonlight Air Organization. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100065661 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Newbury Media & Communications GmbH/Franziska Martin"
Martial Widemann, Initiant Moonlight Air Organization. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100065661 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Newbury Media & Communications GmbH/Franziska Martin"

Zug (ots) - Die «Moonlight Air Organization» des Baarer Martial Widemann wird im österreichischen Bregenz an der Bundestagung der Jungen Wirtschaft Austria ausgezeichnet. Das Projekt gewinnt Unterstützung beim Projektaufbau von Impact Hub und den Ashoka Fellows Austria und hat bereits bis nach Hollywood Wellen geschlagen.

Schneller mehr Leben retten, wenn jede Sekunde zählt

Die Vision der Charity Airline «Moonlight Air» ist einzigartig: Nach Naturkatastrophen schneller mehr Leben retten, wenn jede Sekunde zählt. Initiant des Projektes, Martial Widemann: «Derzeit dauert es nach Naturkatastrophen teils Wochen bis Hilfe vor Ort ist - wir liefern Hilfsgüter über Nacht.» Hilfsgüter werden meist mit regulären Airlines transportiert; Frachtkapazitäten sind beschränkt, Hilfsgüter gelangen nicht direkt, sondern nur auf Umwegen ans Ziel, Gefahrengut wie beispielsweise Generatoren, etc. kann gar nicht transportiert werden. Dank Moonlight Air verkürzt sich die Anlieferung von Hilfsgütern auf wenige Stunden, auch kann Gefahrengut transportiert werden und die Menge an Gütern wird auf gegen 100 Tonnen erhöht.

Durchgesetzt gegen über hundert andere Projekte

«Moonlight Air» trat bereits im Vorfeld gegen über 100 weitere Projekte an. Die Top 8 wurde zum Live-Pitch nach Bregenz geladen - Moonlight Air setzte sich durch. Die Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft und Initiantin der Social Entrepreneurship Challenge Christiane Holzinger ist vom Projekt überzeugt: «Bei der Moonlight Air Organization sehen wir beispielhaft, was unternehmerisches Denken gepaart mit sozialem Einsatz und Mitdenken bewirken kann.» Nicht nur das Projekt selbst, auch Stephan Lendi, der das Projekt in Bregenz präsentierte, hatte sie überzeugt: «Stephan involviert das Publikum, bringt auf den Punkt, was zu sagen ist, schafft Emotionen und stiftet Nutzen.»

Unterstützung und Begeisterung bis nach Hollywood

Die Begeisterung für das Projekt, welches mit dem Fundraising offiziell erst am 02. Oktober startet, ist nicht nur in der Schweiz immens, sondern hat bereits bis nach Hollywood Wellen geschlagen: Am 02. Oktober ist der Song «On The Wings» von Hollywood-Komponist Earl Powell via iTunes und GooglePlay erhältlich. Powell war u.a. für die Familie von Michael Jackson als Komponist tätig.

Die Moonlight Air Organization auf der Startbahn

Um abzuheben braucht Moonlight Air Unterstützung: Gespendet werden kann über die fundrazr-Seite oder per Banküberweisung. Spenden an die Moonligt Air Organization sind in der Schweiz steuerlich abzugsberechtigt. Von den Songverkäufen erhält die Moonlight Air Organization einen Prozentsatz des Reinerlöses.

Fundraising-Page:

www.fundrazr.com/moonlightair

Kontakt:

Stephan Lendi
media@moonlightair.ch
+41 43 844 06 77



Weitere Meldungen: Moonlight Air Organization

Das könnte Sie auch interessieren: