Medienprofis Köln PR GmbH

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist "LICHTGESTALT Sport 2018" - Effenberg als Laudator bei ETL EXPRESS SPORTNacht

LICHTGESTALT Sport 2018 - die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft! V.l.n.r.: Constantin Blaß (Chefredakteur Express), Stefan Effenberg, Felix Schütz, Marco Sturm, Moritz Müller, Christian Ehrhoff, Philipp Froben (Geschäftsführer Medienhaus DuMont Rheinland) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127728 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Medienprofis Köln PR GmbH"
LICHTGESTALT Sport 2018 - die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft! V.l.n.r.: Constantin Blaß (Chefredakteur Express), Stefan Effenberg, Felix Schütz, Marco Sturm, Moritz Müller, Christian Ehrhoff, Philipp Froben (Geschäftsführer Medienhaus DuMont Rheinland) / Weiterer Text über ots und... mehr

Köln (ots) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist die LICHTGESTALT Sport 2018! Im Rahmen der 6. ETL EXPRESS SPORTNacht im RheinEnergieSTADION erhielt das Team von Trainer Marco Sturm, das dank einer überragenden Mannschaftsleistung bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang völlig überraschend die Silbermedaille gewonnen hatte, die Trophäe von Laudator Stefan Effenberg überreicht. Zahlreiche Weggefährten und viel Prominenz aus Sport, Politik, Wirtschaft und Showbiz feierten die Mannschaft, die als Preisträger auf Heiner Brand folgt, mit stehenden Ovationen.

Zuvor hatte Stefan Effenberg, Champions League-Sieger und Weltpokalsieger mit dem FC Bayern München und Sport 1-Experte, in seiner Laudatio die herausragende Leistung der Kufencracks bei den Olympischen Spielen gewürdigt.

"Ich habe allergrößten Respekt"

"Ich habe allergrößten Respekt vor den Eishockeyspielern. Sie haben dreimal so viele Spiele, wie wir Fußballer, und verdienen viel weniger. Wichtig ist, dass sie jetzt nach diesem Erfolg nicht sagen 'das war's' sondern sich sagen: Jetzt geht's erst richtig los! In dieser Mannschaft steckt riesiges Potenzial!"

Kritik an Fußball-Nationalmannschaft

Die Gelegenheit, vor unzähligen aktiven und ehemaligen Sportlerinnen und Sportlern sowie zahlreichen Funktionären zu stehen, nutzte er zudem für einen Vergleich mit der Fußball-Nationalmannschaft. "Warum waren die Eishockeyspieler so erfolgreich? Weil sie sich als EINE Mannschaft präsentiert haben und nicht als DIE MANNSCHAFT, die Fußball-Nationalmannschaft. Und das ist ein großer Unterschied. Wenn Du in so ein Turnier gehst und das Kollektiv funktioniert, dann besteht die Möglichkeit, dass du so etwas erfolgreich abschließen kannst." Für diese ehrlichen Worte, die unterstrichen, warum die Jury-Wahl auf Trainer Marco Sturm und sein Team gefallen war, gab es immer wieder Szenenapplaus von den rund 1.200 geladenen Gästen, darunter auch NHL-Star Leon Draisaitl.

"Glaube war das Wichtigste"

Stellvertretend für die Mannschaft nahmen Felix Schütz, Moritz Müller, Christian Ehrhoff und Marco Sturm die Trophäe entgegen und Sturm betonte in seiner Dankesrede noch einmal, was bei Olympia der entscheidende Erfolgsfaktor war: "Vorher waren wir immer im Viertelfinale und waren damit auch zufrieden. Das habe ich nie verstanden. Diesmal war die Mannschaft damit nicht mehr zufrieden und das war entscheidend. Und natürlich der Glaube! Das war für uns im Turnier das wichtigste Wort!"

Zum Preis:

Die LICHTGESTALT Sport aus dem Hause DuMont würdigt Vorbilder. Menschen, die ihre sportliche Strahlkraft nutzen, um sich in herausragender Weise sozial, politisch oder karitativ zu engagieren. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die in diesem Jahr an die Marco-Sturm-Stiftung gehen, die sich für krebskranke Kinder und deren Familien engagiert!

Preisträger vor der Eishockey-Nationalmannschaft waren Heiner Brand, Boris Becker, Dr. Vitali Klitschko und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

[GÄSTELISTE] 
Auszug aus der Gästeliste: 
- Anfang, Markus                  [Trainer 1. FC Köln] 
-  Baffoe, Liz                    [Schauspielerin] 
-  Bartels, Tom                   [Moderator] 
-  Brand, Heiner                  [Preisträger 2017] 
-  Czichos, Rafael                [Spieler 1. FC Köln] 
-  Draisaitl, Leon                [NHL-Star] 
-  Draisaitl, Peter               [Trainer Kölner Haie]
-  Drexler, Dominik               [Spieler 1. FC Köln]
-  Eberl, Max                     [Manager Borussia Mönchengladbach] 
-  Ehrhoff, Christian             [Eishockey-Nationalspieler]
-  Faßbender, Heribert            [Moderator] 
-  Goellner, Marc-Kevin           [Daviscup-Sieger]
-  Helmer, Thomas                 [Fußball-Europameister 1996]
-  Hens, Pascal                   [Handball-Weltmeister 2007] 
-  Hingsen, Jürgen                [Olympiazweiter Zehnkampf] 
-  Hofmann, Ruth                  [Moderatorin] 
-  Höger, Marco                   [Spieler 1. FC Köln]
-  Lombardi, Pietro               [DSDS Jurymitglied]
-  May, Torsten                   [Boxer] 
-  Pocher, Oliver                 [Comedian] 
-  Pütz, Jean                     [Moderator] 
-  Rettig, Andreas                [Manager FC St. Pauli] 
-  Schwenker, Uwe                 [Präsident Ligaverband HBL] 
-  Stöger, Peter                  [Ex-Trainer 1. FC Köln]
-  Wontorra, Laura                [Moderatorin] 
-  Zarella, Giovanni              [Moderator]
                                  [Repräsentanten EXPRESS & ETL] 
-  Neven DuMont, Isabella         [Herausgeberin] 
-  Froben, Philipp                [Geschäftsführer Medienhaus 
                                   DuMont Rheinland] 
-  Blaß, Constantin               [Chefredakteur EXPRESS] 
-  Knop, Christian                [Leitender Redakteur EXPRESS] 
-  Schwamborn, Marcel             [Sportchef EXPRESS]
-  Wernze, Franz-Josef            [Gründer und Gesellschafter 
                                   ETL Gruppe] 

Kontakt:

Medienprofis Köln PR GmbH
Lukas Wachten
Mevissenstr. 12
50668 Köln
tel. 0221/168 146 17
mob. 0172-265 52 94

wachten@medienprofis-koeln.de
www.medienprofis-koeln.de



Das könnte Sie auch interessieren: