Das könnte Sie auch interessieren:

HEKS setzt auf Stabilisierung und Fokussierung in schwierigem Umfeld

Zürich (ots) - Das Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) sah sich im vergangenen Jahr wie ...

Armut in Deutschland - RTL II schaut hin

München (ots) - - Neue Folgen der Sozial-Dokus "Hartz und herzlich" und "Armes Deutschland" ab 26. ...

04.01.2019 – 14:36

Skyhawk Therapeutics

Biogen und Skyhawk Therapeutics kündigen Vereinbarung zur Entwicklung neuartiger Small Molecule RNA-Splicing-Modifikatoren für neurologische Erkrankungen an

- Biogen leistet einmalige Vorabzahlung von 74 Millionen USD an Skyhawk für Forschungsdienstleistungen und exklusive Lizenz für therapeutische Kandidaten, die mit Hilfe von Skyhawks SkySTAR(TM) Plattform zur Behandlung von Multipler Sklerose, spinaler Muskelatrophie und anderer neurologischer Erkrankungen entwickelt werden sollen

- Biogen wird potenzielle zukünftige Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren an Skyhawk zahlen

Cambridge, Massachusetts und Waltham, Massachusetts (ots/PRNewswire)

Biogen (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2338602-1&h=1742285849&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2338602-1%26h%3D735099777%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.biogen.com%252F%26a%3DBiogen&a=Biogen) Inc (Nasdaq: BIIB) und Skyhawk Therapeutics, Inc. (Skyhawk) kündigten heute eine strategische Zusammenarbeit an, bei der die Unternehmen Skyhawks SkySTAR(TM) Technologieplattform zur Entdeckung innovativer Behandlungsoptionen auf Basis niedermolekularer Verbindungen für Patienten mit neurologischen Erkrankungen nutzen werden. Biogen hat die Möglichkeit, die aus der Zusammenarbeit resultierenden Therapien zu lizenzieren, und ist für deren Entwicklung und mögliche Vermarktung verantwortlich.

Die Vereinbarung gewährt Biogen eine exklusive Lizenz für weltweite geistige Eigentumsrechte an therapeutischen Kandidaten in der Forschungsphase zur Behandlung von Multipler Sklerose (MS), spinaler Muskelatrophie (SMA), und weiteren neurologischen Krankheiten. Die Vereinbarung umfasst eine Vorabzahlung von 74 Millionen USD, die Biogen an Skyhawk geleistet hat, sowie mögliche künftige Meilensteinzahlungen und Lizenzzahlungen an Skyhawk. Ein Teil dieser Vorauszahlung wird für kommende Forschungsdienstleistungen eingesetzt, der Rest wird im ersten Quartal 2019 als Forschungs- und Entwicklungskosten verbucht.

"Die Skyhawk-Plattform bietet einen leistungsstarken Ansatz zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen. Sie nutzt selektive RNA-modulierende niedermolekulare Verbindungen, was spannende Möglichkeiten für potenzielle neue Therapien schafft", erklärte Michael Ehlers, M.D., Ph.D., Executive Vice President Research and Development bei Biogen. "Diese Kooperation verdeutlicht Biogens Engagement für die Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen, um das Leben der Patienten zu verbessern, die an komplexen neurologischen Erkrankungen leiden".

"Biogen ist ein führendes, auf den Bereich Neurologie fokussiertes Biopharmazie-Unternehmen, das eine überzeugende Bilanz in der Entwicklung von Arzneimitteln für eine ganze Reihe von schwer behandelbaren neurologischen Erkrankungen vorweisen kann", sagte Bill Haney, Mitgründer und CEO von Skyhawk. "Das Unternehmen hat mit seiner stark wissenschaftlich ausgerichteten Kultur bereits eine Reihe von weltweit führenden Therapeutika hervorgebracht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Biogen-Team mit dem Ziel, die Behandlungsmöglichkeiten, die wir der neurowissenschaftlichen Fachwelt bieten können, potenziell zu verbessern".

Informationen zu Biogen Biogen und seine Mitarbeiter haben die klare Zielsetzung, Pionierarbeit auf dem Gebiet der Neurowissenschaften zu leisten. Das Unternehmen entdeckt, entwickelt und liefert weltweit innovative Therapien für Menschen, die mit schweren neurologischen und neurodegenerativen Krankheiten leben. Biogen, das als eines der ersten Biotechnologieunternehmen der Welt im Jahre 1978 von Charles Weissmann, Heinz Schaller, Kenneth Murray und den Nobelpreisträgern Walter Gilbert und Phillip Sharp gegründet wurde, verfügt heute über das führende Arzneimittelportfolio zur Behandlung der Multiplen Sklerose, hat die erste und einzige zugelassene Behandlung für spinale Muskelatrophie auf den Markt gebracht, und ist auf die Förderung von neurowissenschaftlichen Forschungsprogrammen in den Bereichen Alzheimer-Krankheit und Demenz, Multiple Sklerose, Neuroimmunologie, Bewegungsstörungen, neuromuskuläre Störungen, Schmerzforschung, Ophthalmologie, Neuropsychiatrie und Akutneurologie fokussiert. Biogen produziert und vermarktet außerdem Biosimilars von hochentwickelten Biologika.

Wir veröffentlichen regelmäßig Informationen, die für Investoren relevant sein können, auf unserer Website unter www.biogen.com. Mehr zu Biogen finden Sie auf www.biogen.com und auf unseren Social Media-Seiten bei Twitter (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2338602-1&h=2584659500&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2338602-1%26h%3D2191010996%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.globenewswire.com%252FTracker%253Fdata%253Df9Rtl_e4s2u5ia1vBYpPJ7ItQ9r-rBtv4H_Rww0-wDTZ3R_d2fpKLxgKABwqVAx_r6u6j07eaz50Aypqb0D1d9beOvnuEXDtbbjGOVF4zHBZ4gLmQc-YvDelArfk8Ox9wC1LlJ7kJygxrA96Sb7Rie1rC0jjvKINjMRbvCHa6OIVxmearCTsDavJfLUFSCRW-eE2mBsROpB-XhzkRZVWpAT4HJ_PfS8HqEbijT-8ln-3GSJtb7g-gmBV5L9j-DvtEXQkt0Gzdn8XC4ZHynFwU0jHGuu6acjUjssSTEsyC4Lh_uWFzUKgmPRiAzmd2jpsa7czH29_BTfx-zqITgBz5scOVj_9ijRcDDj_jsjzWRcbCsUJHaJCxMw-3jGEwFQP%26a%3DTwitter&a=Twitter), LinkedIn (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2338602-1&h=3835760845&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2338602-1%26h%3D3541492733%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.globenewswire.com%252FTracker%253Fdata%253DLeN8CmwqlsIqC8aCYWQ2O7YhtCx24c7ZH0tPBQjGLRdu233sal0rCvzXYM-dO1kvbmY7qpUlNn6QD8L1EVHyUHvWG06GfEMiFAGQMcooo0vP6HS6xFgrTQtTf6aXPl52-Ptk5zzpVLryc9SX_oAZD94FFrHCrU9bxtbUbNGmUKTj-FZ7XlU1Jwzv0g0OTiS9yZixxH8v42NxmEaBWEeNudKB3zjrG2HdiPs8oFO8OtL5K0Z_7vH4lRJzZcl7QrcHJaeGiwiRbaR6J4Ga3DokWg8ODxi7oR5gr8jx8zEPCBRGHRpfI9fBIjcRywJTGaMmubt56htLkGYa5sXMdSvFQWuPQT5e9sQ9uje5iutlMvlILzgN9oq-uelemCGWbaJ0S1hGiIQHLeI82oR9L-cs3A%253D%253D%26a%3DLinkedIn&a=LinkedIn), Facebook (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2338602-1&h=1474164943&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2338602-1%26h%3D2720222731%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.globenewswire.com%252FTracker%253Fdata%253DcFgLovs_7QzeawFCZkp5BU1GYwGt77pWXjJZgbpCGSJOh-1J2S5sIOVxxof_tQ--w8qR2cJVcZQIyMHslAsXOE0QkIITbmmjAPylpI7Wcg7rgHXJuA6s-CYxV-lNOZBTMLuWx1k4oysXdTVaWYKXaUjafb1f3VaV37dAV-w72l_6UjY7IuXPQWCv8a89memdqw4wS7E3L6-yKcg3q6jkgDLejInwBHRNXahxmduVk3iQLONuel4O49-7Nl1ALs4k8lzXgF0Srw-kiBvbKstQ2TNvz99fRb3XLR7qh2x3bqUUqioJ_hA9FKNsVCt4-tRvaPP8hxabKZ2CVY9_DTNJWPP2iHRZ59hyLj1xNNuG6L8ibQkwFZbGwsC-uwy_nQRb%26a%3DFacebook&a=Facebook), YouTube (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2338602-1&h=420180327&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2338602-1%26h%3D3166789911%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.globenewswire.com%252FTracker%253Fdata%253DaBNem-eW2Y_9WTQgChy8tDnG9BcTNI1x09pVKSRyOxODXyCoLWAH8o9RIskTTGGHPIv3ERbmHnx6FAvUeGPrZVqcUqZRb-bdJ5uXVFx4-DNSJSrRw2HvPSiTgFNtFjTa7QdNjOJkXWt1D6b-9QXnyselLC3_mM1_v4-ESrfAaenFlNTn0Br56gCsKGfeFRelElLtCbVxLaWik2GSZRWdDaFi_mc71xFt4WqWDX_WC8ZrnFgxDczn5wEH0CuIhSvSKgPtOIid_QF_0MAVKa_ACYBC3BBxeiM7hvaNDTqHkkDG61JdCUArBzGLWnMCvfmDVxiCeuHM285KbIqAfTTwzwmSjd_O8gFyKh5FEgiw6GrUuA6CPvmKh_ybmtE42BnA%26a%3DYouTube&a=YouTube).

Informationen zu Skyhawk Therapeutics

Skyhawk Therapeutics ist bestrebt, Therapien zu entdecken, zu entwickeln und zu vermarkten, die seine neuartige SkySTAR(TM) Plattform (Skyhawk Small molecule Therapeutics for Alternative splicing of RNA) nutzen, um niedermolekulare Wirkstoffe zu entwickeln, die bahnbrechende Behandlungswege für den Patienten ermöglichen.

Safe Harbor-Erklärung von Biogen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich Aussagen zu den potenziellen Vorteilen und Ergebnissen, die durch Biogens Zusammenarbeit mit Skyhawk realisiert werden können; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten; dem Potenzial der kommerziellen Geschäfts- und Pipeline-Programme von Biogen, einschließlich potenzieller therapeutischer Kandidaten in der Forschungsphase zur Behandlung von MS, SMA und weiterer neurologischen Erkrankungen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können durch Wörter wie "abzielen", "antizipieren", "glauben", "könnten", "schätzen", "erwarten", "prognostizieren", "beabsichtigen", "können", "planen", "potenziell", "möglicherweise", "wird" und andere ähnliche Ausdrücke und Begriffe gekennzeichnet sein. Die Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten ist mit einem hohen Risiko verbunden, und nur wenige der Forschungs- und Entwicklungsprogramme führen zur Vermarktung eines Produkts. Die Ergebnisse aus klinischen Studien im Frühstadium sind möglicherweise kein Indikator für die Gesamtergebnisse der Studie oder die Ergebnisse späterer oder größerer klinischer Studien und gewährleisten keine behördliche Zulassung. Sie sollten sich daher nicht in unangemessener Weise auf diese Aussagen oder die präsentierten wissenschaftlichen Daten verlassen.

Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den in diesen Aussagen genannten Erwartungen abweichen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Unsicherheiten darüber, ob der erwartete Nutzen und das Potenzial von Biogens Zusammenarbeit mit Skyhawk realisiert werden kann; das Risiko unerwarteter Kosten oder Verzögerungen; Ungewissheiten in Bezug auf den Erfolg der Entwicklung und möglichen Vermarktung potenzieller therapeutischer Kandidaten in der Forschungsphase zur Behandlung von MS, SMA und weiterer neurologischen Erkrankungen, der unter anderem durch sicherheitsrelevante Nebenwirkungen und/oder unvorhergesehene Bedenken, die sich aus zusätzlichen Daten oder Analysen ergeben, beeinträchtigt werden kann; dass Zulassungsbehörden zusätzliche Informationen oder weitere Studien verlangen oder die Zulassung dieser Arzneimittelkandidaten nicht erteilen oder verzögern können; dass Biogen und Skyhawk mit anderen unerwarteten Hindernissen konfrontiert sind, die sich unter anderem durch das Eintreten sicherheitsrelevanter Nebenwirkungen, das Ausbleiben behördlicher Genehmigungen in bestimmten Rechtsordnungen oder den Verzicht auf den Schutz geistigen Eigentums und anderer Eigentumsrechte, Produkthaftungsansprüche oder Kooperationsrisiken Dritter auswirken können. Vorstehend sind viele, aber nicht alle Faktoren aufgeführt, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen Biogens abweichen. Anleger sollten diese Warnhinweise sowie die in Biogens letztem Geschäfts- oder Quartalsbericht und in anderen, von Biogen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen genannten Risikofaktoren berücksichtigen. Diese Aussagen beruhen auf Biogens derzeitigen Ansichten und Erwartungen und gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Biogen unterliegt keiner Verpflichtung, seine zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignisse oder anderen Gründen.

BIOGEN PRESSEKONTAKT:       BIOGEN INVESTORENKONTAKT: 
David Caouette              Mike Hencke               
+1 617 679 4945             +1 781 464 4471           
public.affairs@biogen.comIR@biogen.com          
SKYHAWK MEDIA CONTACT:                                
Maura McCarthy                                        
maura@skyhawktx.com                                 

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/710814/Skyhawk_Therapeutics_Logo.jpg

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Skyhawk Therapeutics
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung