Stadt Kronach

Die genialen Bildwelten Lucas Cranachs

Brustbild zweier Kinder; vermutlich Hans Cranach; Erlangen, Graphische Sammlung der Universität.  Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100064196 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Stadt Kronach/Business Graphics Datentechnik"
Brustbild zweier Kinder; vermutlich Hans Cranach; Erlangen, Graphische Sammlung der Universität. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100064196 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Stadt Kronach/Business Graphics Datentechnik"

Kronach (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/pm/128756/3891773 - 

Die Arbeiten der Cranach-Werkstatt faszinieren Kunstfreunde seit Jahrhunderten. Was ist die Grundlage für diese perfekten Kompositionen? Gibt es graphische Vorlagen? Und haben sich diese erhalten? Diesen Fragen geht die Ausstellung "Zeichnen in Cranachs Werkstatt" in der Fränkischen Galerie in Kronach nach.

85 kostbare Zeichnungen stoßen eine bislang verschlossene Tür zu den geheimen Produktionsmethoden einer der wichtigsten Künstlerwerkstätten der Renaissance auf - zu der Lucas Cranachs. Die Zeichnungen sind Teil der Graphischen Sammlung der Universität Erlangen, eine der größten und bedeutendsten ihrer Art weltweit. Zu sehen sind sie ab dem 24. März 2018 im Rahmen der Ausstellung "Zeichnen in Cranachs Werkstatt" in der Fränkischen Galerie in Cranachs Geburtsstadt Kronach, einem auf Kunst des Mittelalters und der Renaissance spezialisierten Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums, München.

Die Ausstellung lüftet das Erfolgsrezept des "Maler-Unternehmers" und seiner Wittenberger Werkstatt. Die Handzeichnungen belegen authentisch das Geschick des Geschäftsmanns Lucas Cranach, Großaufträge durch perfekt organisiertes Projektmanagement abzuarbeiten. Cranachs Bildermanufaktur besteht über 80 Jahre, geht von Lucas Cranach d.Ä. an dessen Sohn, Lucas Cranach d.J. über. Zum Zeichnungsbestand gehören deshalb nicht nur Arbeiten von Schülern und Mitarbeitern, sondern auch Meisterzeichnungen von Cranach dem Älteren sowie seiner beiden Söhne, dem früh verstorbenen Sohn Hans sowie Lucas.

Aus konservatorischen Gründen werden die kostbaren Handzeichnungen nur sehr selten, und dann auch nur für kurze Zeit, ausgestellt. Sie werden nach der Ausstellung für viele Jahre nicht mehr zu sehen sein.

Zeichnen in Cranachs Werkstatt
24.03. - 24.06.2018 
Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg
D-96317 Kronach
geöffnet: Dienstag - Sonntag, 09:30 - 17:30 Uhr 

Mehr Infos: www.kronach.de

Kontakt:

Sabine Raithel Redaktionsbüro Fon: ++49 171 41113009 E-Mail:
sabine.raithel@raithel-pr.de



Das könnte Sie auch interessieren: